Familienzuwachs ARGE lehnt zusätzl.Zimmer ab, 5 Pers. auf 71qm

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Anke76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2008
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo,

vielleicht kann uns hier jemand weiterhelfen. Wir haben im Mai nochmal Nachwuchs erhalten, die anderen beiden Mädchen 8 J. und Junge 5 J. haben jeweils ein Zimmer, bzw. Durchgangszimmer von knapp 11qm. Da unsere Whg. insgesamt nur 71 qm hat, reicht der Platz nicht so wirklich. Derzeit besteht die Möglichkeit ein zusätzliches Zimmer aus der Nachbarwhg. zu bekommen da diese leersteht. Vermieter würde Kosten und Umbau übernehmen und wir hätten 16 qm mehr also insgesamt 87 qm für uns 5. Ein Umzug selbst ist nicht so einfach, da die Großeltern der Zwerge auch unsere Hilfe brauchen (Pflegestufe, 100% Schwerbeschädigt) und wir damals deshalb in ihre Nähe gezogen sind.

Die ARGE lehnt es ab, mit der Begründung, das die Kinder sich ein Zimmer von 11qm teilen können und dem Baby erst mit Schulalter ein Zimmer zusteht.:icon_evil:

Die qm und die Miete wären nicht das Prblem, sie haben nur das Problem das das Zimmer sich für sie nicht rechtfertigen lässt.

Was kann ich tun???:confused:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

vielleicht kann uns hier jemand weiterhelfen. Wir haben im Mai nochmal Nachwuchs erhalten, die anderen beiden Mädchen 8 J. und Junge 5 J. haben jeweils ein Zimmer, bzw. Durchgangszimmer von knapp 11qm. Da unsere Whg. insgesamt nur 71 qm hat, reicht der Platz nicht so wirklich. Derzeit besteht die Möglichkeit ein zusätzliches Zimmer aus der Nachbarwhg. zu bekommen da diese leersteht. Vermieter würde Kosten und Umbau übernehmen und wir hätten 16 qm mehr also insgesamt 87 qm für uns 5. Ein Umzug selbst ist nicht so einfach, da die Großeltern der Zwerge auch unsere Hilfe brauchen (Pflegestufe, 100% Schwerbeschädigt) und wir damals deshalb in ihre Nähe gezogen sind.

Die ARGE lehnt es ab, mit der Begründung, das die Kinder sich ein Zimmer von 11qm teilen können und dem Baby erst mit Schulalter ein Zimmer zusteht.:icon_evil:

Die qm und die Miete wären nicht das Prblem, sie haben nur das Problem das das Zimmer sich für sie nicht rechtfertigen lässt.

Was kann ich tun???:confused:

Rechtfertigen müßt ihr den Platzbedarf, notfalls damit untermauern, daß die beiden Kinder sich nciht vertragen und deshalb ein eigenes Zimmer brauchen... eins ist schon in der Schule, das andere kommt rein?
Und Mädchen und Junge in einem Zimmer: auch keine Lösung auf Dauer.

Mit 5 Personen auf 71 qm halte ich für unzumutbar... Mit 4 Personen stehen einem schon 80 qm zu, mit 5 90 - 95 qm.

Wenn die Arge sich querstellt, würde ich notfalls klagen. Und wenn ihr pflegt, kann man das doch sicher auch irgendwie in die Begründung einbauen?
 

Anke76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2008
Beiträge
9
Bewertungen
0
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Wir haben gesagt das es Kinder sind und die nunmal wie Feuer und Wasser.Daraufhin hieß es dann müssen wir das Jugendant einschalten, wenn die Kinder sich nicht vertragen und uns Hilfe holen wenn wir nicht klarkommen. Frechheit. Wir sind doch nicht die Flodders.
Aufgrund der Pflege soll der Prüfdienst mal unangemeldet vorbeischauen. Deren Urteil soll mitzählen.
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Daraufhin hieß es dann müssen wir das Jugendant einschalten, wenn die Kinder sich nicht vertragen und uns Hilfe holen wenn wir nicht klarkommen. .

Genau aus diesem Grund sind Freunde von mir in einer viel zu kleinen Wohnung geblieben, nämlich der Angst vor dem Jugendamt und der Schnüffelei.

So wohnen 6 Personen in einer 67 qm Wohnung(4 kleine Zimmer):
Die Eltern plus 4 Kinder (1 Junge 12 Jahre, 2 Mädchen 10 und 8 Jahre und ein Kleinkind knapp 2 Jahre).

Alles guten Zureden und Hilfestellung anbieten hat bislang trotz der bedrückenden Wohnsituation nichts genützt: Die Angst vor Behörden und den damit verbundenen Schwierigkeiten sind größer.
 
E

ExitUser

Gast
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Wir haben gesagt das es Kinder sind und die nunmal wie Feuer und Wasser.Daraufhin hieß es dann müssen wir das Jugendant einschalten, wenn die Kinder sich nicht vertragen und uns Hilfe holen wenn wir nicht klarkommen. Frechheit. Wir sind doch nicht die Flodders.
Aufgrund der Pflege soll der Prüfdienst mal unangemeldet vorbeischauen. Deren Urteil soll mitzählen.

Und was, wenn ihr klagt?
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Wie wäre es mit einem Hinweis auf die üblichen Förderkriterien des öffentlich geförderten Wohnbaus.
Die Regelungen mit 45m² für den ersten und je 15m² zusätzlich sind dort entnommen und die Richter tendieren dazu die Wohnungen nach den Nutzungsmöglichkeiten und danach erst nach der Fläche zu bewerten. 5 Zimmerwohnungen mit ca. 105 m² sind nun mal ziemlich selten.

Als fürsorgliche Eltern würde ich nicht zögern den Wohnraumanspruch sofort mit einer EA zu untermauern.
 

Anke76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2008
Beiträge
9
Bewertungen
0
Wie wäre es mit einem Hinweis auf die üblichen Förderkriterien des öffentlich geförderten Wohnbaus.
Die Regelungen mit 45m² für den ersten und je 15m² zusätzlich sind dort entnommen und die Richter tendieren dazu die Wohnungen nach den Nutzungsmöglichkeiten und danach erst nach der Fläche zu bewerten. 5 Zimmerwohnungen mit ca. 105 m² sind nun mal ziemlich selten.

Als fürsorgliche Eltern würde ich nicht zögern den Wohnraumanspruch sofort mit einer EA zu untermauern.
Danke für die Antwort, muss aber mal ganz blöd fragen, was eine EA ist:confused:

LG Anke
 
E

ExitUser

Gast
AW: zu deiner PN

Eine einstweilige Anordnung bewirkt, daß es eine schnelle Entscheidung gibt, sozusagen damit man nicht ohne Geld oder Unterkunft da steht, wenn man Klage einreichen muß, die jahre dauern kann.

Wenn der Richter meint, daß du im Recht sein könntest, dann wird die einstweilige Anordnung erlassen.
 

Helga Ulla

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 Januar 2007
Beiträge
620
Bewertungen
8
AW: zu deiner PN

Hierzu würde sich Anke dann besser einen Beratungsschein holen. Den bekommst Du beim Amtsgericht , Mietvertrag, Personalausweis und Leistungsbescheid mitnehmen.
Hiermit dann zu einem Rechtsanwalt des Sozialrechtes gehen, der Dir dann die EA fertigt.
 

Anke76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2008
Beiträge
9
Bewertungen
0
AW: zu deiner PN

Vielen Dank. Hat jemand Erfahrung wie lange sowas dauern kann, denn die Wohnung kann nicht ewig zurückgehalten werden. Das ich mit dem Vermieter noch reden kann.
 
E

ExitUser

Gast
AW: zu deiner PN

Vielen Dank. Hat jemand Erfahrung wie lange sowas dauern kann, denn die Wohnung kann nicht ewig zurückgehalten werden. Das ich mit dem Vermieter noch reden kann.

Das ist überall unterschiedlich, du mußt halt auf die Dringlichkeit hinweisen. Gut wäre, wenn du direkt sagen kannst, wie lange der Vermieter max. zu warten bereit wäre.

Wenn du direkt einen Richter sprechen könntest, kann es sehr schnell gehen.
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: zu deiner PN

Vielen Dank. Hat jemand Erfahrung wie lange sowas dauern kann, denn die Wohnung kann nicht ewig zurückgehalten werden. Das ich mit dem Vermieter noch reden kann.

Eine EA sollte innerhalb drei - vier Wochen erledigt sein. (SG Stuttgart)

Wenn eine besondere Eile erforderlich ist, sollte man mit der zuständigen Urkundsbeamtin, die dem Richter zuarbeitet, Kontakt aufnehmen. Die sind nach meiner Erfahrung immer sehr freundlöich und hilfsbereit - und nicht zu vergessen: sie arbeiten schnell!

Ich hatte schon den Fall, daß mir von der zuständigen Dame ein Rückruf des Richters versprochen wurde und der kam noch am gleichen Tag.
 

Anke76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2008
Beiträge
9
Bewertungen
0
Muß nochmal was fragen, wir haben nichts zu verheimlichen aber muß ich mir das gefallen lassen, das die Prüfer unangemeldet kommen wollen? Davon ändert sich meine Wohnungsgröße auch nicht! Ich denke das ist wieder nur Schikane und Hinhaltetaktik.
 
E

ExitUser

Gast
Muß nochmal was fragen, wir haben nichts zu verheimlichen aber muß ich mir das gefallen lassen, das die Prüfer unangemeldet kommen wollen? Davon ändert sich meine Wohnungsgröße auch nicht! Ich denke das ist wieder nur Schikane und Hinhaltetaktik.

Unangemeldet mußt du niemanden rein lassen. Denn du hast dann keine Möglichkeit, einen Zeugen/Beistand hinzuzuziehen.
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Muß nochmal was fragen, wir haben nichts zu verheimlichen aber muß ich mir das gefallen lassen, das die Prüfer unangemeldet kommen wollen? Davon ändert sich meine Wohnungsgröße auch nicht! Ich denke das ist wieder nur Schikane und Hinhaltetaktik.

Du mußt niemanden reinlassen. Wenn, dann nur mit Deinem Einverständnis, das Du auch jederzeit während des Besuchs widerufen kannst.
Wir hatten hier z.B. so einen Fall, daß sich der Mieter während des Besuchs in seiner Wohnung eine Zigarette anzündete. Daraufhin forderte ihn der ARGE-Mensch auf, das Rauchen zu unterlassen.
So einen kannst Du sofort an die Luft setzen, dann sollte aber auch auf Deiner Seite ein Zeuge existieren.

Konkret: was wollen sie prüfen?

Die Wohnungsgröße? Dafür reicht der Mietvertrag, wenn dort die qm angegeben sind. Wenn die ARGE das nicht akezptiert, soll sie bitte genau angeben, weshalb sie den Angaben im Mietvertrag mißtraut.

Den Wohnungsschnitt? Da reicht ein Plan.

Es gibt keinen Grund, der einen Hausbesuch rechtfertigt.
Ob Ihr das durchkämpfen wollt, ist allerdings Eure Entscheidung.
 
E

ExitUser

Gast
Bei mir kamen sie angemeldet wegen der Wohnungsgröße. Hatte vorher gesagt, dass es kein Problem für mich ist, falls sie die Wohnung sehen wollen. Unangemeldet war nie die Rede davon, die Genehmigung kam ein paar Tage später. Seltsam, das alles so unterschiedlich ist.
Ich bin zwar auch nicht für sinnlose Hausbesuche, aber in diesem Fall ist es doch wirklich dringend. Warum dann so ein Problem mit einem Besuch?

Sollte man sich seine Kraft für irgendwelche Widersprüche nicht für Wichtigeres aufheben? Ich weiß, gleich wird man über mich herfallen. :icon_knutsch:
 

Speedport

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
Unangemeldet mußt du niemanden rein lassen. Denn du hast dann keine Möglichkeit, einen Zeugen/Beistand hinzuzuziehen.

Auch angemeldet mußt Du niemanden in die Wohnung lassen! Selbst wenn Du vorher vielleicht einem Hausbesuch zugestimmt hast.
Inzwischen kannst Du es Dir auf Grund neuer Informationen anders überlegt haben.
 
E

ExitUser

Gast
Auch angemeldet mußt Du niemanden in die Wohnung lassen! Selbst wenn Du vorher vielleicht einem Hausbesuch zugestimmt hast.
Inzwischen kannst Du es Dir auf Grund neuer Informationen anders überlegt haben.

Richtig.
Trotzdem wärs vieleicht ganz gut, dem Hausbesuch zuzustimmmen. Den dann könnte man sehen, daß es zu beengt ist. Kleiner Tip: ein paar Freunde der Kinder zum Spielen einladen :icon_twisted:
 

Anke76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 September 2008
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke für eure Meinungen.

Nee, ist ja auch nicht das Problem, meinetwegen können die ja auch jederzeit kommen aber ich denke das ist Schikane, ich hätte sie ja auch in die Schränke schauen lasen aber wenn ich eure Meinungen lese muss ich das ja nicht. Sie wissen die Wohnungsgröße und kennen den Schnitt das die Kiddys eh nur sogenannte halbe Zimmer haben. Was sie letztendlich damit bezwecken wollen weiß ich nicht.
Die Kleine könnte so wie es jetzt ist nichtmal einen Hochstuhl nutzen, weil ich nicht weiß wohin.
Ich bin ja bereit alles zu tun was in unserer Macht steht das einer positiven Bewilligung doch noch zugestimmt wird.

Der Vermieter will bis zum 25.09. eine Entscheidung, die Arge hat aber bis zur Feststellung das sie einen Prüfdienst schicken wollen allein schon 14 Tage gebraucht.

Ich würde gern noch ein paar Kinder einladen aber wie gesagt, sie kommen ja ohne Anmeldung.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten