Familienförderung auf georgisch

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ofra

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
KATH.NET - Katholischer Nachrichtendienst

"Der Patriarch der georgisch-orthodoxen Kirche, Elia II., hatte Anfang 2006 bekanntgegeben, dass das Patriarchat kirchlich geschlossene Ehen aus seinen Mitteln unterstützen und die Kosten für jedes dritte Kind übernehmen werde. Mit der Durchführung des Programms wurde die Orthodoxe Sozialstiftung beauftragt."

Patriarch Elia scheint mit einer Erleuchtung gesegnet: "Angesichts der familien- und kinderfeindlichen Einstellung der heutigen Gesellschaft müssen wir christlichen und kinderreichen Familien auch finanziell beistehen."

Ich frage mich, wann bei uns die Kirche mal auf die gute Idee kommt, solche Programme für die eigene Bevölkerung zu starten ... Wäre ein glaubwürdiges Zeugnis praktizierter Nächstenliebe.
PS: Es wundert mich, dass der Beitrag überhaupt auf einem katholischen Nachrichtenportal veröffentlicht wurde.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten