Familienbetrieb mal anders

Leser in diesem Thema...

E

ExitUser

Gast
Am schamlosesten war dabei ausgerechnet der angesehene und mächtige Vorsitzende des Haushaltsausschusses, der über die Finanzen des Freistaats wacht. Georg Winter schreckte nicht mal vor Kinderarbeit auf zurück. „Meine Söhne waren zum Zeitpunkt des Beschäftigungsbeginns 14,5 Jahre und 13,5 Jahre“, bestätigte er am Freitag der Abendzeitung.

So bedienen sich Abgeordnete im Landtag selbst: CSU-Politiker: Stellen für ihre Ehefrauen und Kinder - Politik - Abendzeitung München

auch nettes Video hier :icon_neutral:
"Familienhilfe" bei der CSU: Machtwort von Seehofer | Nachrichten | BR.de
 

MacWombel1957

Elo-User*in
Mitglied seit
4 März 2013
Beiträge
142
Bewertungen
20
Schamlos den Steuerzahler über viele Jahre abzocken und nach Beendigung
der Parlamentstätigkeit noch fette Pensionen einstreichen ...

Bereicherung, die aus meiner Sicht schon eine kriminelle Energie erfordert ...

Was wird passieren?

Werden die abgezockten Gelder zurück gefordert?

Bestimmt nicht ...

Jedem, in Bayern lebenden Erwerbslosen sollte die Hand abfallen wenn er sein Kreuz bei einer Wahl bei der CSU macht ...:icon_motz:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.533
Bewertungen
1.947
und dann fragt mich dieser @bayer noch, weswegen ich dauern gegen dieser bauernpack mit eingebauten csu-ankreuzpfoten wettere

wird zeit das dieses deppenvolk abgespaltet wird.................... :cool:
 
E

ExitUser

Gast
Und die Bayern werden trotzdem weiter tiefschwarz bleiben...


In Einzelfällen mag es ja noch erklärbar sein, daß die Ehefrau die Sekretärin des Abgeordneten gibt, wenn sie schon eine entsprechende Ausbildung hat.

Aber Kinder? :icon_eek:


Unzweifelhaft war es bewußte und geplante Abzocke, kurz vor dem gesetzlichen Verbot noch "Arbeitsverträge" mit 13- und 14-Jährigen Jungen abzuschließen. Die Söhne haben sich also um Papas Computer gekümmert und auch anderen Angestellten Home Offices eingerichtet - ich lach' micht tot.


Aber wetten, daß der Kerl trotz dieser Abzocke wieder gewählt wird? Wer so geschickt darin ist, das Geld in die Familie zu holen, der schafft es sicher auch, Geld nach Bayern zu holen.
 
Oben Unten