Falscher Bescheid mit Plus

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Hallo, ich habe mal eine Frage. Bei einer Freundin von mir hat sich die Miete um 40 Euro verringert, was sie zusammen mit der Nebenkostenabrechnung auch so angegeben hat (schriftliche Bestätigung vom VM eingereicht).
Dennoch hat das Amt auf ihrem neuen Bescheid dieses nicht berücksichtigt und ihr die 40 Euro nicht abgezogen.
Sie meint, dadurch, dass sie es ja angegeben hat, wäre alles okay. Ich bin der Meinung, dass sie es zurück zahlen muss, wenn es raus kommt.
Was ist denn nun richtig?
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.881
Bewertungen
3.366
Also behalten kann sie es nicht, die 40,-€uro stehen Ihr ja nicht zu. Das Geld würde ich auch nicht ausgeben, sondern dem MobCenter nochmals darauf hinweisen, daß sich die Miete geändert hat und der Bescheid Neu beschieden werden soll. Oder es soll mit dem nächsten Monat verrechnet werden.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.433
Dennoch hat das Amt auf ihrem neuen Bescheid dieses nicht berücksichtigt und ihr die 40 Euro nicht abgezogen.
Sie meint, dadurch, dass sie es ja angegeben hat, wäre alles okay.
Das JC reagiert i.d.R. ein paar Monate später.

Natürlich muss sie 40 € zurück zahlen. Wenn sie das JC nachweislich informiert hat würde ich gelassen bleiben und auf eine Rückforderung warten.
 
Oben Unten