Falsche berechnung? Habe keinen Durchblick mehr (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

dipuamk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2009
Beiträge
47
Bewertungen
0
Hallo Zusammen,
meine Sache ist ein wenig kompliziert.

Ich war bis zum 31.05.2013 in einer befristeten Beschäftigung, die letzten 3 Monate auf Grund eines Klinikaufenthalts meiner Frau freigestellt und bin mittlerweile Arbeitslos.

Da seit mener Freistellung einiges an Einkommen weggefallen ist, haben wir bei der Arge Hilfe beantragt, was auch mehr oder weniger geklappt hat. Monat für Monat musste man hinterher laufen damit Zahlungen erfolgen, Schreiben über Schreiben mit Forderungen, so dass ich mittlerweile total den Überblick verloren habe.

Vom Arbeitsamt bekomme ich jetzt erst am dem 14.06. Leistungen, weil ich 10 Tage Urlaub ausbezahlt bekommen habe.
Habe ich mittlerweile Verstanden und eingesehen(du darfst ja im Bedarfsfall nicht mehr bekommen als dir zusteht).
Jetzt habe ich mal wieder nach langem hin und her und vergeblichen Rückrufbitten meiner SB einen aktuellen Bescheid erhalten.

Monat Juni ist nach meinen Berechnungen plausibel.

Nun geht es mir aber um den Monat Juli.
Hier wird mir das volle Arbeitslosengeld angerechnet, obwohl Rückwirkend gezahlt wird und ich somit nur 789,99€ erhalte.

Mir ist nun nicht ganz klar, ob die nach soll oder ist gehen.
Bisher wurde nach dem berechnet was wir in dem laufenden Monat an Geld erhalten haben.

Wenn ich die tatsächlichen finanziellen Mittel berechne kommen wir gerade mal auf 1682,53
Im Berechnungsbogen wurde uns ein Gesamtbedarf von 2210,31€ errechnet.

Ich komme bei der Arge nicht mehr weiter.
Ich könnte hier für den Zeitraum von März an einen ganzen Schnellhefter an Forderungen und Berechnungen hochladen
Gibt es §§ dazu wie die Berechnung zu erfolgen hat?
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Hört sich so an, als wenn im Juli die Regelung "Zufluss" greift !
Bedeutet nichs anderes, als dass dann, wenn man ALG2 bekommt, ein Zufluss mit Datum im Juli angenommen wird, welcher dann als Einkommen voll aiuf das ALG2 angerechnet wird !
 

dipuamk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2009
Beiträge
47
Bewertungen
0
Also nehmen die an dass ich das volle Arbeitslosengeld bekomme, verstehe ich das richtig?
 

dipuamk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2009
Beiträge
47
Bewertungen
0
Das ist mir aber eben unplausibel. Ich habe 10 Tage Urlaub ausgezahlt bekommen, die nirgendwo in der Berechnung auftauchen, sondern nur ein halber Monat Arbeitslosengeld.

Also rechnen die ja für Juni was ich tatsächlich bekomme
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Also nehmen die an dass ich das volle Arbeitslosengeld bekomme, verstehe ich das richtig?
Das weiß ich nicht, ich kenne ja Deine Zahlen nicht.
Aber wenn dass, was abgezogen wird, dem Arbeitslosengeld entspricht, dann ist es wohl so.
Aber noch habe wir doch keinen Juli, ich würde bei denen anfragen, was warum abgezogen werden soll !
Vielleicht kannst Du ja mal nach Unkenntlichmachen der Namen den Bescheid hier einstellen !
 

dipuamk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2009
Beiträge
47
Bewertungen
0
Das weiß ich nicht, ich kenne ja Deine Zahlen nicht.
01.06. - 30.06 Einkommen:
Kindergeld 368€
Arbeitslosengeld: 789,99€
Kostenerstattung: 314,14

Abestzungen:
KFZ Versicherung: 62,24€
Pauschale: 17€
Sonstiges: 30€

Gesamtbedarf 2210,31€
Auszahlung: 847,42

Hier ist mir das ja mit dem Arbeitslosengeld klar weil meine Urlaubsabgeltung zwar nicht auftaucht, aber angerechnet wird.

Berechnung 01.07. - 31.08
Einkommen
Kindergeld: 368€
Arbeitslosengeld: 1394,10

Absetzungen:
KFZ Versicherung: 82,32€
Pauschale: 30€
Sonstiges: 30€

Gesamtbedarf: 2210,31€

Auszahlung Arge: 524,54€

Allerdings wird das Arbeitslosengeld Rückwirkend gezahlt und beträgt dann für 06/13: 789,99€ anstatt der angerechneten 1394,10€.

Also tatsächliche Finanzen: 1682,53€

Wenn diese Zahlen nicht reichen, dann scanne ich die Berechnungen ein und mache Namen etc. unkenntlich
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
01.06. - 30.06 Einkommen:
Kindergeld 368€
Arbeitslosengeld: 789,99€
Kostenerstattung: 314,1
Allerdings wird das Arbeitslosengeld Rückwirkend gezahlt und beträgt dann für 06/13: 789,99€ anstatt der angerechneten 1394,10€.
Für mich passt das. Wichtig ist immer das Datum, wann das Geld auf dem Konto ist. Für den Monat wird das als Einkommen angerechnet, auch wenn das erst am Monatsende kommt. Da kann das am Monatsanfang schon mal eng werden.
 

dipuamk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2009
Beiträge
47
Bewertungen
0
Für mich passt das. Wichtig ist immer das Datum, wann das Geld auf dem Konto ist. Für den Monat wird das als Einkommen angerechnet, auch wenn das erst am Monatsende kommt. Da kann das am Monatsanfang schon mal eng werden.
Zitat aus dem Bescheid über Arbeitslosengeld:

Wann Sie mit der Überweisung Ihres Arbeitslosengeldes rechnen können:
Arbeitslosengeld gem. § 136 SGB III wird monatlich nachträglich ausgezahlt und steht Ihen jeweils am ersten Arbeitstag des Folgemonats zur Verfügung.....

wären dann am 01.07.2013 789,99€ (Nachfrage beim Arbeitsamt)

Warte nun mal wieder auf Rückruf meiner SB der Arge

Wo mir gerade auffällt, dass ich einen Fehler gemacht habe.
Ich meinte nicht 06/13 sondern 07/13
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Wo mir gerade auffällt, dass ich einen Fehler gemacht habe.
Ich meinte nicht 06/13 sondern 07/13
Aber genau das ist doch der springende Punkt !
Wo hast Du das versehentlich falsch angegeben ?

Nochmals: Eingänge auf Deinem Konto werden immer für den Monat mitberechnet, in dem der Eingang war (also auch z.B. Eingang am 30. des Monats wird es für den gesamten Monat einbezogen) !
 

dipuamk

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juli 2009
Beiträge
47
Bewertungen
0
das hatte ich hier verwechselt mit der Angabe.

Arbeitslosengeld kommt immer am ersten Arbeitstag des Folegmonats. Sprich 1.ist Sonntag, dann kommt Geld am 2.

Ich habe mal nen Rückruf bekommen von der SB.
Und die meinte es hat nichts damit zu tun wann das Geld kommt.
Beim Arbeitslosengeld würde Kalendertäglich gerechnet.
Wie ich bis zum Monatsende hinkomme ist meine Sache.

Nun habe ich die Wahl: Miete zahlen und alles andere zurückschrauben oder zwei mieten im kommenden Monat zahlen(was dann auch nicht klappt) und am Anfang des Monats Einkäufe erledigen und andere laufenden Kosten bedienen.
 
Oben Unten