• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fallmanager

Marcus M.

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Sep 2010
Beiträge
31
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum und liebe Mitglieder,

ich habe eine wichtige Frage. Ich bin seit längerer Zeit krankgeschrieben (Depression / Panikattacken infolge eines Herzinfarkts - ca. 2 Jahre schon ununterbrochen) und beziehe ALG2. Beim medizinischen Dienst war ich auch schon und bin begutachtet worden, mit dem Ergebnis das ich mit einer Therapie die ich gerade mache, dann wieder vollschichtig arbeitfähig wäre. Meine behandelnde Psychologin/Psychotherapeutin schreibt mich aber krank weil ich Ihrer Meinung nach noch nicht soweit bin. Nun war ich vor ca. 8 Wochen beim Jobcenter (neuerdings bei einer Fallmanagerin) und neben einer Eingliederungsvereinbarung (habe ich freundlicherweise unterschrieben) die eigentlich nur das weiterführen der Therapie oder besser gesagt, die Stabilisierung der Leitungfähigkeit betrifft, wurde noch eine Bestätigung meiner Psychotherapeutin verlangt, das ich dort in Behandlung bin! Diese Bestätigung habe ich umgehend eingereicht. Den letzten Termin, bei meiner Fallmanagerin, hatte ich vor ca. 8 Wochen und ich war ehrlich gesagt froh, als ich diese Bestätigung abschickte, denn ich dachte, das ich nun meine Ruhe habe und mich auf meine Therapie und Genesung kontzentrieren kann. Nun flatterte heute bereits der nächste Brief mit einem Termin für den 20.10.14 ins Haus! Was soll das?! Für mich bedeutet das Druck!!! Mit dem ich momentan nicht klar komme, denn seit ich den Brief aus dem Kasten holte iss mir hundsübel. Ich sehe das als nicht sonderlich Genesungsprodultiv.
Was kann ich, oder sollte ich eurer Meinung nach tun?!:icon_motz::icon_dampf::frown:
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Bewertungen
993
anfangen die EM Rente zu beantragen

wenn das Alter etc stimmt

leider lassen die Menschen nie in Ruhe die krank sind
 

Marcus M.

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Sep 2010
Beiträge
31
Bewertungen
0
...leider ist das mit 45 Jahren etwas schwierig, auch würde ich ja gerne wieder arbeiten, nur im Moment geht das leider nicht! :(
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Stand in der Einladung, dass eine einfache Krankschreibung nicht reicht, um nicht zu dem Termin kommen zu müssen? Wenn mich das gesundheitlich belastet, geh ich doch zu solchen Meldeterminen nicht hin, wenn ich krank geschrieben bin.
Wenn die ein gesondertes Attest fordern und das auch bezahlen, dann lass Dir bescheinigen, dass ein Besuch des JC im Moment nicht gesundheitsfördernd ist.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.532
Bewertungen
8.670
Was kann ich, oder sollte ich eurer Meinung nach tun?!:icon_motz::icon_dampf::frown:
Als Erstes diese Eingliederungsvereinbarung kündigen mit dem Grund, dass dir darin unzulässige Regelungsgegenstände über gesundheitliche Dinge
"Eingliederungsvereinbarung (habe ich freundlicherweise unterschrieben) die eigentlich nur das weiterführen der Therapie oder besser gesagt, die Stabilisierung der Leitungfähigkeit betrifft"
untergeschoben wurden, und du das aufgrund deiner nicht hinreichenden Rechtserfahrungen erst jetzt durch Nachfragen bei anderen Quellen bemerken konntest (hierzu siehe auch: Kündigung von EGV).
Die EGV ist schlichtweg komplett unzulässig mit diesen von dir benannten rechtswidrigen Inhalten, denn diese Inhalte haben mit Integration in den Arbeitsmarkt nichts zu tun.


Beim medizinischen Dienst war ich auch schon und bin begutachtet worden, mit dem Ergebnis das ich mit einer Therapie die ich gerade mache, dann wieder vollschichtig arbeitfähig wäre.
Hat diese Gutachter seine "Qualifikation" auf dem Jahrmarkt gewonnen, oder woran will der schon VOR Beendigung der REHA wissen wie die abschliessende tatsächliche REHA-Auswirkung nachher sein wird?
Der Gutachter hat nicht alle Nadeln an der Tanne (und kennt offenbar die gesetzlich zwingenden Vorgaben zu gutachterlichen zulässigen wahrheitsgemäßen Ausführungen nicht), wenn der solche Glaskugelleserei in einem Gutachten von sich gibt.
 
Oben Unten