• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fallmanager beim Gesprächstermin im Urlaub

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Andiamo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2005
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#1
Was haltet ihr davon? In meiner EV steht als einzige Leistung der "Gegenseite" ein Gesprächstermin. Rief nun vor dem Termin bei der Durchwahl meines Fallmanagers an wegen der Uhrzeit (die in der EV nicht steht). Eine nette Dame meinte, der Herr sei in Urlaub. Mir sagt natürlich keiner was (bzw. schreibt was). Und wenn er zurückkäme, solle ich ihn nicht gleich anrufen, er hätte soviel zu tun ... :lol: :lol:
Immerhin haben wir beide einen Vertrag unterschrieben, oder?
Was haltet ihr davon? Bin ich mal gespannt ...
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hast du die Absage des Termins schriftlich? Ich würde sicherheitshalber hingehen, um keine Leistungskürzung zu riskieren. Der hat doch sicher eine Vertretung. Oder besteht die Arge bei dir nur aus einem FM?
 
E

ExitUser

Gast
#3
Barney sagte :
Hast du die Absage des Termins schriftlich? Ich würde sicherheitshalber hingehen, um keine Leistungskürzung zu riskieren. Der hat doch sicher eine Vertretung. Oder besteht die Arge bei dir nur aus einem FM?
Warum soll er hingehen, vor allem wann? Die ARGE müßte ihm erstmal schridftlich eine Einladung mit Uhrzeit schicken, meine ich.
Kommt die nicht, kann man sich darauf und auf das Telefonat berufen.

Ich würde nur eine Gesprächsnotiz anfertigen.

Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
... also da würde ich sehr vorsichtig sein - wir kennen ja nun mal unsere Argen (nicht alle aber ...) wie die ticken.

Wenn in der EGV z.B. der nächste 3-Monatstermin steht z.B. " nächster Termin bis spätestens xx.xx.06" oder ebend ein genauer Termin, dann würde ich mich auf die freundliche Auskunft der Kollegin nicht verlassen.

Im Zweifel weiß die von garnichts ! ! !

Also nochmals mit Telefonzeugen nachhaken ......
 
E

ExitUser

Gast
#5
In meiner EV steht als einzige Leistung der "Gegenseite" ein Gesprächstermin. Rief nun vor dem Termin bei der Durchwahl meines Fallmanagers an wegen der Uhrzeit (die in der EV nicht steht).
@ Ludwigsburg, wenn ich das richtig lesen, steht da mindestens ein Datum drin. Steht keine Uhrzeit da, kann man den ganzen Tag irgend wann während der Sprechzeit kommen.

Ich wäre mit dem Nachweis über ein Telefonat mit jemandem, dessen Namen ich nicht einmal weiß (Oder Andiamo, weißt du ihn) sehr vorsichtig. Wenn keine schriftliche Absage kommt, würde ich am Tag des gespräches mit der EingV dort antreten und auf ein Gespräch bestehen.
 

Andiamo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2005
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#6
Prinzip Fordern und Fördern

Vielen Dank für Euren Rat erstmal ... Habe mich allerdings wohl etwas missverständlich ausgedrückt, sorry: Der Termin ist ja schon gewesen und ich hatte einen Tag vorher angerufen wegen der Uhrzeit und bin dann auch nicht dort gewesen. Es kam jetzt ein Brief des FMs mit einem neuen Termin. Da gehe ich natürlich hin!
Es ging mir eher ums Prinzip Fördern und Fordern: Wenn auf meiner Seite des Vertrages steht, was von mir "gefordert" wird, und auf der Seite der Arge unter "Fördern" als einziges ein Gesprächstermin mit Datum, dann hat doch wohl einer den Vertrag nicht eingehalten, oder?
Ob man da was machen kann/will oder nicht, hätte gern mal die rechtliche Seite dieses Prinzips mit euch diskutiert ... :hmm: :kinn:
Konkret gesagt: Wenn die Arge ihren Part nicht einhält, was ist dann zu tun? (Wer weiß, was für Böcke der FM in der Zukunft noch schießt?) ...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Ich denke da wirst Du immer wieder nur im Einzelfall gegen angehen können, also bei Beanstandungen Widerspruch einlegen etc.

Das Ganze vorab in Frage zu stellen wird sicher nicht anerkannt werden
 
E

ExitUser

Gast
#8
Re: Prinzip Fordern und Fördern

Andiamo sagte :
Es ging mir eher ums Prinzip Fördern und Fordern: Wenn auf meiner Seite des Vertrages steht, was von mir "gefordert" wird, und auf der Seite der Arge unter "Fördern" als einziges ein Gesprächstermin mit Datum, dann hat doch wohl einer den Vertrag nicht eingehalten, oder?
Ob man da was machen kann/will oder nicht, hätte gern mal die rechtliche Seite dieses Prinzips mit euch diskutiert ... quote]

Das frage ich mich auch ständig: bei den Arbeitslosen wird der kleinste fehler hart bestraft, und das Amt kann sich erlauben was es will: und man kann nichts tun, außer vor Gericht sein Recht zu erstreiten!

Ich wünschte, man könnte etwas anderes tun, aber was?

In deinem Fall: warum steht denn bei dir auf der fördern Seite nichts anderes?

Du hättest das so nicht unterschreiben sollen...

Gruß aus Ludwigsburg
 

lino

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
6
#9
Re: Prinzip Fordern und Fördern

Ludwigsburg sagte :
Das frage ich mich auch ständig: bei den Arbeitslosen wird der kleinste fehler hart bestraft, und das Amt kann sich erlauben was es will: und man kann nichts tun, außer vor Gericht sein Recht zu erstreiten!

Ludwigsburg
Wenns ums Geld geht,hört der Spass auf,ist ja bekannt.

Ursprünglich sollte dieses Gesetz "Fordern und Fordern" heissen.Nun liegen die Buchstaben O und Ö ja nah beieinander,und eine kleine Unachtsamkeit der Sekretärin liess aus Fordern ein Fördern entstehen.Das gefiel den Machern von Hartz4,und da sie zu der Sorte Mensch gehören,die sich gerne mit fremden Federn schmücken,behielten sie es einfach bei.
So schön kann Politik sein.
 

Bine

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#10
Ich kenn das Problem,mal ist mein ,,Bearbeiter,, im Urlaub ,mal im Meeting ,mal zu eienr Weiterbildung ,nur vermitteln tut er nicht .Wozu auch ,bekommt ja auch so sein Geld. Ich habe Anfang April dringend um einen Termin gebeten,ich habe einen bekommen am 27.07.2006.Dreieinhalb Monate warten trotz Dringlichkeit .Aber vorher ist halt nichts, weil er im Urlaub,im Meeting oder zur Weiterbildung ist.Wenn ich Pech habe ,fällt der Termin wieder mal aus wegen Urlaub.Meeting oder Weiterbildung .Mal sehen was er sich diesmal einfallen lässt. :cry:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#12
sei froh wenn es nicht so wie bei mir läuft, 2x einen Termin an einem Feiertag bekommen, den dritten war der FM nicht da, der vierte war dann überflüssig geworden :pfeiff:
 

Bine

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#13
Arania ich hatte gestern einen Termin nach 3 Monaten und was meinst du????????
Er hatte frei aus privaten Gründen,ein anderer Typ hockte da und wußte von nix. Nur dass ich keine Bwerbungsgelder mehr bekomme, weil Haushaltsperre.Er meinte dann ganz trocken, dann brauchen sie sich wenigstens nicht mehr bewerben gibt eh nix mehr.
Ganz nebenbei guckte er noch in den PC von meinem ,,Berater,,und sioehe da, der hat zu meinem Beruf ganz falsche Angaben drin zu stehen,von versuchter Vermittlung keine Spur. :lol:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#14
ja ja ich hatte auch schon Kinder, war Rentner und alles mögliche :D
 

Andiamo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2005
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#15
Der tut nix!!

Und das den ganzen Tag, hab ich so das dumpfe Gefühl ...
@ Ludwigsburg: Wenn ich nicht unterschrieben hätte, hätte ich EinEuro machen müssen, ich wollte einfach nur mit meiner Selbständigkeit weitermachen und dass die Schikanen erstmal aufhören.

Ansonsten ist das Ganze da im Amt schon urkomisch :lol: :lol: :p :x !!! Ich habe neuerdings einen Hauptschulabschluss, wohne in einem anderen Stadtteil und mein Telefonanschluss ist wieder in einer ganz anderen Stadt als mein Wohnsitz :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Superseniles Chaos!!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten