Fakten geschaffen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

anni2008

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,


ich habe eine Frage zum Thema: Umzug und Genehmigung durch die ARGE. Ich habe im Forum zwar schon dazu gelesen, aber bin doch noch unsicher da meine Situation etwas komplizierter ist.
Vorgeschichte: ich bin nach 1/2 Jahr ALG2 Bezug von Dortmund nach Berlin gezogen. Dabei habe ich mich einfach in Dortmund abgemeldet und in Berlin angemeldet, da mir von mehreren Seiten gesagt wurde, dass mir der Umzug nicht genehmigt werden würde und sogar die Bearbeitung der Absage sehr lange dauert. Daher habe ich einfach Fakten geschaffen und bin dann wie gesagt in Berlin vorstellig geworden. Die sind nun nicht sonderlich erfreut, aber ich bin jetzt schon hier und kann mich um Wohnung kümmern, etc.
Frage:
Um mich anzumelden habe ich mich bei einer Freundin (in Lohn und Brot) angemeldet.
Wir haben einen Untermietvertrag gemacht.
Der Arge habe ich diesen gezeigt und kann auch den Hauptmietvertrag von der Freundin vorlegen
Nun will die ArGE noch die Einwilligung des Vermieters und die letzte Betriebs- und Heizungskostenabrechnung.
Ist das notwendig?

Mein Antrag ist noch nicht genehmigt, aber ich habe schon eine neue Wohnung in Aussicht und würde diese auch gerne anmieten (innerhalb der Regelsatzes: Berlin 360 Euro incl. NK und warm).
Nun dauert das sicher
a.) noch mind. 2 Woche bis mein Antrag angenommen ist und
b.) auch nochmal ein paar Tage bis ich meine neue Wohnung genehmigt bekomme.
Nun ich habe halt Angst, dass der Vermieter die Wohnung dann anderweitig weitervermietet,
will sie aber unbedingt anmieten, da sie schön, ruhig und eben für mich optimal ist.
Kann ich einfach wieder Fakten schaffen und den Mietvertrag unterschreiben?


Liebe Grüsse
Annui
 
S

Sissi54

Gast
Willkommen in BÄRlin ! :icon_party:

Bei Untervermietung muss das Einverständnis des Vermieters vorliegen.
Betriebskostenabrechnung müssen alle vorlegen, egal ob Untermieter oder Hauptmieter.
Das ist zur Überprüfung notwendig, ob die Heizkosten angemessen sind.

Wenn Du aber jetzt die Untermiete genehmigt bekommst, ist dann eine neue Wohnung ein erneuter Umzug und bedarf einer erneuten Genehmigung.
Wenn Du z.B. jetzt zur Untermiete 200,00 € monatlich Miete bezahlen würdest und ziehst ohne Erlaubnis in eine Wohnung um, die dann 360,00 € kostet, dann bekommst Du nur die Kosten der Unterkunft für die vorherige, billigere Wohnung.
Da sind die Aussichten so gut wie null, eine größere und teurere Wohnung genehmigt zu bekommen.

Einzige Lösung wäre hier, das Untermietverhältnis ungeschehen zu machen, bevor es genehmigt wird.
Sofort hingehen und sagen, dass Du eine eigene Wohnung gefunden hast.

Einfach einen Mietvertrag ohne Genehmigung der ARGE unterschreiben, ist ein sehr großes Risiko.
Auch wird sich ein Vermieter kaum darauf einlassen, ohne Einkommensnachweis oder Zusage der ARGE.

Es ist im Gespräch, die KdU für Berlin zu erhöhen.

Wieso dauert es 2 Wochen, bis ein Antrag angenommen wird ? :icon_eek:

Viel Glück !
 
S

Sissi54

Gast
Ich muss noch ergänzen.
Es ist die Rede von Freundin.
Solltest Du männlicher Natur sein, wird es mit Sicherheit Kontrollen geben, ob ein eigenes Zimmer vorhanden ist und die Vermutung einer Bedarfsgemeinschaft könnte aufkommen.
Was übrigens bei zwei Damen auch nicht ausgeschlossen ist.

Die Folge wären Einkommensnachweise der Hauptmieterin u.s.w.
Das kann alles passieren, muss aber nicht, ist aber schon !
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.321
Bewertungen
849
Sissi, die ARGE weiß schon vom Untermietvertrag, zurückziehen ist hier nicht möglich. Allerdings kann dir deine Vermieterin einfach kündigen. Dann besteht Notwendigkeit für eine neue Wohnung, die bezüglich der Kosten nicht auf den Betrag der Untermietkosten gedeckelt, sondern entsprechend der Regelungen der AV Wohnen kosten darf. Mach dich also mal schlau, wie ein Hauptmieter seinen Untermieter möglichst zügig kündigen kann und lass deine Vermieterin die Sache regeln :icon_smile:.

Besser wäre gewesen, überhaupt nur eine Schlafstatt bei der Freundin zu haben, die man für ganz kurze Zeit besetzen kann - also quasi als Schlafbesuch mit täglicher Selbstverpflegung.

Mario Nette
 
S

Sissi54

Gast
Die Arge weiß es, stimmt.
Ist aber noch nicht bearbeitet oder genehmigt.
Deswegen wäre ein sofortiger Rückzieher aus der Untervermietung, egal wie, die beste Lösung.
 
E

ExitUser

Gast
Arge mitteilen: Leider klappt das mit der Untermiete nicht, Du kannst nur so lange dort wohnen, bis Du etwas anderes gefunden hast.

Ich denke, daß es eh nur als Überbrückung geplant war. Gut wäre gewesen, wenn Du das der ARGE gleich bei Antragstellung mitgeteilt hättest.

Neues suchen. Der ARGE zur Genehmigung vorlegen. Der Rest ist dann klar.
 

anni2008

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ja Hallo,


Vielen Dank erstmal.
Super Infos. :icon_daumen:
Den Untermietvertrag habe ich der Sachbearbeiterin gezeigt, aber sie hat eigentlich nur dem Namen des Vermieters Beachtung geschenkt und sich den Vertrag auch nicht kopiert oder so.

Dass heißt, Freundin und ich schreiben einfach in den Mietvertrag, dass dieser befristet ist und ich lege mein Wohnungsangebot von der neuen Wohnung vor. dass müsste ja dann gehen !?
Ich habe dann auch 300 Euro Pauschalmiete angegeben.


Nein, ich bin kein Typ und auch nicht mit der Freundin verbändelt.
Bin zwar jetzt wieder nach Berlin gekommen, aber bin auch nicht mehr in den wilden zwanzigern...


Die Antragsbearbeitung dauert doch immer mindestens 2 Wochen wurde mir gesagt.. Also vom Tag des vollständigen Einreichens aller notwendigen Dokumente bis zum Bestätigungsschrieb.

Grüsse Anni
:icon_smile:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten