• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fakt,Gravierende Mängel in deutschen Atomkraftwerken

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Gravierende Mängel in deutschen Atomkraftwerken

Angesichts der Ereignisse in Japan setzt die Bundesregierung die umstrittene Laufzeitverlängerung für die 17 deutschen Atomkraftwerke vorläufig aus. Mehrere Meiler sollen ganz vom Netz genommen werden. Bei den anderen ist eine Überprüfung der Sicherheit geplant. Denn die ist offenbar nicht bei allen Meilern gegeben. Das belegt eine Studie, die FAKT vorliegt.
Noch vor wenigen Tagen erklärte Kanzlerin Angela Merkel, die deutschen Kernkraftwerke seien sicher. Das wüsste jeder, der sich mit der Materie schon einmal befasst habe. Nun gibt es eine Kehrtwende. Die Bundesregierung hat die umstrittene Laufzeitverlängerung ausgesetzt, die Meiler sollen überprüft werden.
FAKT | Das Erste | 14.03.2011 | 21:45 Uhr
Gravierende Mängel in deutschen Atomkraftwerken


Die Bundesregierung übedenkt angesichts der Lage in Japan ihre Atompolitik. Dabei warnen Experten schon seit längerem von schweren Konstruktionsfehlern an deutschen Atomkraftwerken und den möglichen Folgen. [mehr]

Atompolitik: Schwarz-gelber Störfall

Angela Merkel verordnet sich und der Industrie eine Atom-Denkpause. Aber reicht das? Der hektische Aktionismus der Kanzlerin beweist nur eins: Die Union hat sich mit ihrem Pro-Atom-Kurs politisch verrechnet. Ein Kommentar von Christoph Schwennicke mehr...

Der sofortige Rücktritt der Regierung ist die einzig mögliche und richtige Konsequenz !
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#2
wolliohne sagte :
...
Der Rücktritt der Regierung ist die einzig mögliche und richtige Konsequenz !
Von mir aus gerne, lieber heute als morgen. Aber haben wir wirklich Alternativen?
Die Unterschiede bei den großen Parteien bestehen doch nur noch in Nuancen und wie die Agenda2010 zeigt, ist doch auch die SPD inzwischen dahingehend umgeschwenkt, in erster Linie drauf zu achten, daß egal, wie die Richtung der politischen Entscheidung ist, das Geld der Mehrheit (z.B. Steuergelder) in die Taschen einer Minderheit fließt!

Daher ist es egal, ob AKWs laufen dürfen oder abgeschaltet werden, der Anteil erneuerbarer Energien wächst oder schrumpft,... die Energieversorger und vor allem deren Aktionäre werden sowieso dran verdienen! Und das auch unabhängig davon, wer die Regierungsverantwortung inne hat.
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
#3
Wenn jemand in Bonn - Köln - oder - oder - eine Zigarettenkippe in der Innenstadt auf dem Boden wirfst , kommen 2-3 Ordnungshüter ,
einer ist der Ober-Oberchef von den 2 Lakaien , die dich direkt umzingeln, und schon biste 10 - 20 Euro los.Ich habe gestern Abend ein Bericht gesehen vom Endlager in Gorleben.Da werden die radioaktiven Abfälle mit Gabelstapler ABGEKIPPT und die purzeln und
rollen einfach runter.Das wars.Und das in einem Salzbergwerk.Leider habe ich den Bericht nicht von Anfang an gesehen.Und dann sagt unser TODESENGEL , die Sicherheit unserer Bürger ist erste Priorität.
Und der kleine Arschkriecher macht auch ne Welle und darf sich auch mal melden.Wenn Guido labbert und sabbert wiederholt er das was Angie eben gesagt hat.Na ja , vieleicht muss man das ja , weil das Volk ja alle saufen , kiffen und faul und doof sind .
Wenn die AKW alle abgeschaltet werden sollten , was passiert denn mit den 1000senden Tonnen Atommüll ?Unsere besorgten Götter
und Menschenverachter hinterlassen uns Millionen Jahre eine strahlenden Zukunft. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#4
Guten Morgen zusammen,

gravierende Mängel, aber unsere AKWs sind natürlich Wurschtel sicher und die Sicherheit der Bevölkerung ist immer das höchste Gebot

Wie gesagt schaut/hört Euch bitte! mal die dringlichen Fragen wegen dem AKW Grafenrheinfeld vom 19.01.2011 an - das ist NUR der HAMMER - und die Medien haben diesen Skandal weder Januar noch heute aufgegriffen
ab 03:02:45
Deutscher Bundestag: Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages

PS - Den Rücktritt auch gerne sofort, und den blöden Gabriel sollen se auch gleich mitnehmen - zurück zum ROT GRÜNEN WURSCHTEL Ausstieg - der Tickt doch nicht mehr richtig :icon_dampf::icon_kotz:

Schluß mit diesem Wahnsinn - ABSCHALTEN!
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#5
Die Energieunternehmen quaken gleich rum, wie gemein Merkel mit ihnen umgeht.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#7
Gravierende Mängel in deutschen Atomkraftwerken

Nach dem endgültigen Fall der Mauer ist inzwischen das vereinte Deutschland zum "Neuen Unrechsstaat Bundesrepublik
Deutschland" geworden.

Dabei hatte (natürlich) niemand die Absicht eine (neue) Mauer zu bauen und die Bevölkerung verstrahlen zu lassen, aber zu jeder Zeit die Bevölkerung zu belügen, zu betrügen, zu bestehlen und arm zu machen, damit die Profite in den Banken und in der Privatwirtschaft ins Astronomische explodieren.

Dazu bemächtigt man sich nicht nur des anderen, östlichen Teils von Deutschland und zwingt in unter seine Knute, sondern weitet seine Habsucht und Gier gleich auf Europa und global aus.

Das nennt man dann Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat.

Wie heißt es doch in den 10 Geboten?

- Du sollst nicht stehlen!
- Du sollst kein falsches Zeugnis von dir geben wider deines Nächsten!

Die Schwarzgelben und die Wirtschaft klauen wie die Raben und lügen, wenn sie ihr großes Maul aufmachen. Das an der Macht befindliche, leuteschindende Räuber- und Diebesgesindel soll endlich in die Hölle fahren, wo sie hingehören. Es ist das Fieste, was man aktuell zu ertragen hat.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#8
Wenn jemand in Bonn - Köln - oder - oder - eine Zigarettenkippe in der Innenstadt auf dem Boden wirfst , kommen 2-3 Ordnungshüter ,
einer ist der Ober-Oberchef von den 2 Lakaien , die dich direkt umzingeln, und schon biste 10 - 20 Euro los.Ich habe gestern Abend ein Bericht gesehen vom Endlager in Gorleben.Da werden die radioaktiven Abfälle mit Gabelstapler ABGEKIPPT und die purzeln und
rollen einfach runter.Das wars.Und das in einem Salzbergwerk.Leider habe ich den Bericht nicht von Anfang an gesehen.Und dann sagt unser TODESENGEL , die Sicherheit unserer Bürger ist erste Priorität.
Und der kleine Arschkriecher macht auch ne Welle und darf sich auch mal melden.Wenn Guido labbert und sabbert wiederholt er das was Angie eben gesagt hat.Na ja , vieleicht muss man das ja , weil das Volk ja alle saufen , kiffen und faul und doof sind .
Wenn die AKW alle abgeschaltet werden sollten , was passiert denn mit den 1000senden Tonnen Atommüll ?Unsere besorgten Götter
und Menschenverachter hinterlassen uns Millionen Jahre eine strahlenden Zukunft. :biggrin:
Unsere vorm Publikum strahlenden Machthaber gehören an die gleiche Stelle im Castor eingepfercht zu den gleichen Bedingungen entsorgt, wie ihr radioaktiver Sonderabfall. Weg mit dem Regierungssondermüll. Es wächst zusammen, was zusammengehört.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#9
Guten Morgen zusammen,

gravierende Mängel, aber unsere AKWs sind natürlich Wurschtel sicher und die Sicherheit der Bevölkerung ist immer das höchste Gebot

Wie gesagt schaut/hört Euch bitte! mal die dringlichen Fragen wegen dem AKW Grafenrheinfeld vom 19.01.2011 an - das ist NUR der HAMMER - und die Medien haben diesen Skandal weder Januar noch heute aufgegriffen
ab 03:02:45
Deutscher Bundestag: Parlamentsfernsehen des Deutschen Bundestages

PS - Den Rücktritt auch gerne sofort, und den blöden Gabriel sollen se auch gleich mitnehmen - zurück zum ROT GRÜNEN WURSCHTEL Ausstieg - der Tickt doch nicht mehr richtig :icon_dampf::icon_kotz:

Schluß mit diesem Wahnsinn - ABSCHALTEN!
Das nennt man nun ganz unverfänglich, wertneutral und demokratisch Parlamentsfernsehen?

Für mich ist das nichts anderes als die Neuauflage eines Adenauerfernsehens der jeweiligen Regierungen dieses Landes.

"Adenauerfernsehen" und die Gründung des ZDF

Die dezentrale Organisation des Rundfunks war Konrad Adenauer ein Dorn im Auge. Der Bundeskanzler und seine CDU/CSU-Regierung wünschten sich eine Rundfunkanstalt, auf die sie mehr Einfluss nehmen konnten. Man wollte einen bundesweiten Fernsehsender schaffen, der dem Bund unterstellt sein sollte und ideologisch und politisch auf einer Linie mit der Bundesregierung läge. Dies schien Adenauer auch deshalb wichtig, um im Kalten Krieg entsprechenden Einfluss auf die Zuschauer ausüben zu können und die Vorzüge der BRD gegenüber der DDR zu betonen. Die Bundesländer sahen durch den Vorstoß jedoch ihre Kulturhoheit verletzt. Das Bundesverfassungsgericht untersagte schließlich die Pläne für das "Adenauerfernsehen".

Das Zweite Deutsche Fernsehen entsteht

Ein neuer Fernsehsender wurde dennoch gegründet: Das "Zweite Deutsche Fernsehen" (ZDF), das 1963 auf Sendung ging. Es wurde festgelegt, dass dieses Fernsehprogramm nicht von den bestehenden Landesrundfunkanstalten gestaltet werden sollte. Stattdessen wurde der Sender von einer eigens gegründeten zentralen Fernsehanstalt betrieben. Man vereinbarte mit der ARD, das Programm zu koordinieren und sich nicht gegenseitig die Zuschauer wegzunehmen. Als Folge etablierte sich das ZDF als Sender, der eher für Unterhaltung stand und sich in Einklang mit den Zielen der Bundesregierung befand, während die ARD ihr politisches und kritisches Profil weiter schärfte.

Quelle: Planet Schule - Wissenspool | Das Mediensystem in der BRD | Hintergrund | Hintergrund | Der Kalte Krieg - Medien und Propaganda
Auch zu Guttenberg hatte seine privat eingekauften Verblödungsmedien und verstieß eigentlich gegen die Beschlüsse des BVerfG, ein "Adenauerfernsehen" durch die Hintertür wieder aufleben zu lassen.

"Ich bin so schön, ich bin so toll ... ich bin der ..."
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#10
Der sofortige Rücktritt der Regierung ist die einzig mögliche und richtige Konsequenz !

Und dann? Ja glaubst du denn allen ernstes, dass eine zukünftige Regierung es besser machen wird? Hält man sich die vergangenen Legislaturperioden einmal vor Augen wird deutlich, dass alle bisherigen Regierungen im Kern gleich sind. Gegen die Bevölkerung, zum Nutzen eigener Pfründe.

Da wird auch eine kommende, neue Regierung keine Ausnahme machen. Zudem hat doch das Gemerkel viele Anhänger im bürgerlichen Lager, welche da dieses Geschöpf und ihr Kabinett sicherlich wieder wählen werden.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#11
den hosenanzug muss man, wenn schon aus dem BT prügeln, die hat "honeckergene", von denen ging nie einer freiwillig... :icon_twisted:

nein im ernst, alles was nach ihr käme ist keinen deut besser, so lange man Die Linke als teufelswerk ansieht.

mfg physicus
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#12
Ich weiß noch, damals als das mit Tschernobyl passierte, wie doch die BRD über die maroden und veralterten Systeme lästerte!

Doch schaut man heute mal hinter die Fassade, kommt ein noch schlimmerer Schrott zum Vorschein, welcher auch durch die Lügen der Politiker gedeckt wird, genau so wie Asse, Gorleben usw.

Solche Menschen, wenn man diese Politikerindividuen überhaupt noch so nennen kann, gehören weggesperrt, bis auf alle Ewigkeit!

Aber der Michel schaut ja dem bunten Treiben bedenkenlos zu!
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#13
ach ja, kam eben bei N24, die strompreise werden steigen müssen, wenn die akw's abgeschalten werden, gestern hies es allerdings noch, das man die akw's überhaupt nicht braucht um den eigenbedarf an strom zu decken...^^

mobilmachung für ein "wieder einschalten" der krüppelmeiler...

gruß physicus
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#14
...
nein im ernst, alles was nach ihr käme ist keinen deut besser, so lange man Die Linke als teufelswerk ansieht.
...
Tja, aber ob die Linke es wirklich besser könnte (oder besser gesagt dürfte)?
Nehmen wir an, sie werden zweitstärkste Kraft und müssten koalieren: Sie würden genauso schnell in die Realität gezwungen werden wie einst die Grünen, die einen Haufen ihrer Ideale begraben musste.
Nehmen wir an sie werden stärkste Kraft und müssten koalieren oder hätten sogar die absolute Mehrheit: Dann würden sie große Probleme bekommen, weil Vieles, was auf dem Papier schön klingt, nicht umsetzbar wäre, weil es gegen handfeste, wirtschaftliche Interessen verstieße und es würde sich so richtig zeigen, daß nicht die gewählten Politiker entscheiden, sondern die Lobbyisten bzw. die, die sie vertreten.
Dann würde es vermutlich ratzfatz Neuwahlen geben müssen und alles würde wieder wie vorher...
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#15
ach ja, kam eben bei N24, die strompreise werden steigen müssen, wenn die akw's abgeschalten werden, gestern hies es allerdings noch, das man die akw's überhaupt nicht braucht um den eigenbedarf an strom zu decken...^^
...
Da man es sich mit der Entsorgung des Atommülls ja einfach macht, in dem man es unsachgemäß unter die Erde oder einfach ins Ausland schafft, wird wohl auch hier mal son AKW hochgehen müssen, damit man angesichts der Folgekosten eines Gau oder gar Super-Gau mal begreift, daß die Stromkosten von "sauberer" Energie vergleichsweise Peanuts sind...
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#16
Tja, aber ob die Linke es wirklich besser könnte (oder besser gesagt dürfte)?
Nehmen wir an, sie werden zweitstärkste Kraft und müssten koalieren: Sie würden genauso schnell in die Realität gezwungen werden wie einst die Grünen, die einen Haufen ihrer Ideale begraben musste.
Nehmen wir an sie werden stärkste Kraft und müssten koalieren oder hätten sogar die absolute Mehrheit: Dann würden sie große Probleme bekommen, weil Vieles, was auf dem Papier schön klingt, nicht umsetzbar wäre, weil es gegen handfeste, wirtschaftliche Interessen verstieße und es würde sich so richtig zeigen, daß nicht die gewählten Politiker entscheiden, sondern die Lobbyisten bzw. die, die sie vertreten.
Dann würde es vermutlich ratzfatz Neuwahlen geben müssen und alles würde wieder wie vorher...
...und darum ist meine meinung ja auch, das die wirtschaft nichts in der politik zu suchen hat und abenso andersrum.
so lange sich das nicht ändert ist eine partei wohl so gut wie die andere.

so lange politiker in vorständen von firmen sitzen, hat man als politiker überhaupt keinen grund politisch für das volk tätig zu werden, sondern nur lobbyistisch und finanziell.
der politiker behält seinen posten im vorstand natürlich nur so lange, wie er die politik auch für die firma macht.

diese gekauften schweinebacken gehören allesamt abgesetzt!

mfg physicus
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#17
ach ja, kam eben bei N24, die strompreise werden steigen müssen, wenn die akw's abgeschalten werden, gestern hies es allerdings noch, das man die akw's überhaupt nicht braucht um den eigenbedarf an strom zu decken...^^
Na sicher wird hier auch gelogen, dass sich die Stromleitungen biegen!
Die Strompreise werden durch die Strombörse in Leipzig hochgejubelt!
Schon jetzt bezahlen etliche Bürger mehr, wegen den erneuerbaren Energien.
Was dann kommt, wenn die AKW's abgeschaltet werden, kann sich jeder denken, da löhnen wir das doppelte!
Und von wegen, die Regierung wird das verhinern, im Gegenteil, bei jeder Eröhung verdienen sie kräftig mit!
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#18
Und dann? Ja glaubst du denn allen ernstes, dass eine zukünftige Regierung es besser machen wird? Hält man sich die vergangenen Legislaturperioden einmal vor Augen wird deutlich, dass alle bisherigen Regierungen im Kern gleich sind. Gegen die Bevölkerung, zum Nutzen eigener Pfründe.

Da wird auch eine kommende, neue Regierung keine Ausnahme machen. Zudem hat doch das Gemerkel viele Anhänger im bürgerlichen Lager, welche da dieses Geschöpf und ihr Kabinett sicherlich wieder wählen werden.
Das Schlimme an dem bürgerlichem Scheinparlamentarismus - die schaffen für sich selbst solche soziale Luxusabsicherungen per Gesetz, die sie einem Normalbürger niemals zugestehen wollen. Für jeden abgehalfterten und abgewickelten Politiker und Beamten hat der Steuerzahler bis zu dessen Ableben ein angenehmes Luxusleben finanziell zu garantieren. Das sie selbst eigene eigenverantwortliche Vorsorge aus eigener Brieftasche absichern müßten, auf die Idee wollen die nicht kommen. Je mehr in den Ruhestand abgeschoben werden, desto mehr solcher überflüssigen Sozialschmarotzer liegen dem Volk auf der Tasche. Und schwarzarbeiten dürfen die ohne An- und Verrechnung auf Frühstückdirektorenposten in der Wirtschaft, Stiftungen und Co. auch noch unbehelligt. Raffen und Prassen bis denen der Wanst platzt.

Das sollte man einfürallemal ändern. Schluß mit so einer Sozialabsicherung für die entsorgte Machtelite. Sollen sie doch zusehen, wo sie bleiben. Eben genau dieselbe Ansicht, die sie uns zugestehen.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#19
Ich weiß noch, damals als das mit Tschernobyl passierte, wie doch die BRD über die maroden und veralterten Systeme lästerte!

Doch schaut man heute mal hinter die Fassade, kommt ein noch schlimmerer Schrott zum Vorschein, welcher auch durch die Lügen der Politiker gedeckt wird, genau so wie Asse, Gorleben usw.

Solche Menschen, wenn man diese Politikerindividuen überhaupt noch so nennen kann, gehören weggesperrt, bis auf alle Ewigkeit!

Aber der Michel schaut ja dem bunten Treiben bedenkenlos zu!
Nein, schwere körperliche Arbeit in Steinbrüchen, Bergwerken, in der Landwirtschaft oder sonst wo verordnen, damit sie den Normalbürger wieder achten und respektieren lernen, der mühsam seinen Lebensunterhalt mit Prekärbeschäftigung bestreiten muß und nichts als Altersarmut als Zukunftsaussicht präsentiert bekommt, was diese Ganoven zu verantworten haben.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#20
Tja, aber ob die Linke es wirklich besser könnte (oder besser gesagt dürfte)?
Nehmen wir an, sie werden zweitstärkste Kraft und müssten koalieren: Sie würden genauso schnell in die Realität gezwungen werden wie einst die Grünen, die einen Haufen ihrer Ideale begraben musste.
Nehmen wir an sie werden stärkste Kraft und müssten koalieren oder hätten sogar die absolute Mehrheit: Dann würden sie große Probleme bekommen, weil Vieles, was auf dem Papier schön klingt, nicht umsetzbar wäre, weil es gegen handfeste, wirtschaftliche Interessen verstieße und es würde sich so richtig zeigen, daß nicht die gewählten Politiker entscheiden, sondern die Lobbyisten bzw. die, die sie vertreten.
Dann würde es vermutlich ratzfatz Neuwahlen geben müssen und alles würde wieder wie vorher...
Es stellt sich immer die Frage, was sie für einen Scherbenhaufen von ihren Vorgängern vorgesetzt bekommen, den man erst mal beseitigen oder entsorgen müsste. Und das hieße erst mal sparen.

Wenn man dann die alten Eigentums- und Machtverhältnisse des privatwirtschaftlichen Misthaufens weiter beläßt, dann bleibt's sich gleich, wer die Nachfolge antritt. Raffen und Berauben des Volkes ginge dann weiter. Den privaten Schacherern muß man die wirtschaftliche Geschäftsgrundlage und die politische Machtgrundlage entziehen. In den Parlamenten und Betrieben müssen endlich die Arbeiter und Bauern das Sagen bekommen, damit der der in den Betrieben die Waren und Leistungen schafft auch den Nutzen vom Absatz und der Gewinnverteilung zieht.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#21
... In den Parlamenten und Betrieben müssen endlich die Arbeiter und Bauern das Sagen bekommen, damit der der in den Betrieben die Waren und Leistungen schafft auch den Nutzen vom Absatz und der Gewinnverteilung zieht.
Bevor das passiert, wird eher ein Krieg angezettelt, in den die Arbeiter und Bauern dann ziehen dürfen (und viele auch werden)!
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#22
Was mich bei dieser Nummer hier
14.03.2011 | Angela Merkel |

Bundesregierung

"Gesetz zur Laufzeitverlängerung wird ausgesetzt"
wundert, wie man ein Gesetz einfach "aussetzen" kann? Wird demnächst das Grundgesetz einfach mal für ein paar Monate "ausgesetzt" oder was kommt als nächstes?
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#23
In den Parlamenten und Betrieben müssen endlich die Arbeiter und Bauern das Sagen bekommen, damit der der in den Betrieben die Waren und Leistungen schafft auch den Nutzen vom Absatz und der Gewinnverteilung zieht.
Das Problem ist nur, dsaa es im Laufe der Entwicklung immer wieder welche gibt, die dann die Macht und das Kapital an sich raffen!
Die DDR hat auch dem Volk gehört, nur was haben sie dafür bekommen?
NICHTS!


Angela Merkel |

Bundesregierung


"Gesetz zur Laufzeitverlängerung wird ausgesetzt"
Ach, das labert der Hosenanzug doch eh´nur jetzt zusammen.
In ein paar Monaten/Jahren brüten die AKW's wie gehabt weiter vor sich hin!
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#24
den hosenanzug muss man, wenn schon aus dem BT prügeln, die hat "honeckergene", von denen ging nie einer freiwillig... :icon_twisted:

nein im ernst, alles was nach ihr käme ist keinen deut besser, so lange man Die Linke als teufelswerk ansieht.

mfg physicus
Wieso Honeckergene?

Die wurde kohlgeklont oder -gekreuzt. Wir haben doch so viele Schönheitschirurgen. Das wir im bundesdeutschen Regierungskrankenhaus nicht anders sein. Und hinzu kommt noch die neurologische Implantation von Portionen beliebiger Kapitalraffsucht und Profitgier.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#25
Bevor das passiert, wird eher ein Krieg angezettelt, in den die Arbeiter und Bauern dann ziehen dürfen (und viele auch werden)!
Warum schickt man nicht endlich mal nur die in den Krieg, die in anzetteln und an ihm verdienen - die Politiker, die Ministerialbürokraten, die Wirtschafts-, Rüstungs- und Atomwirtschaftsbosse. Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken.

Warum gehen diese kühnen Schreibtischrecken und Großgermanen nicht mit Vorbild an der Spitze voran?

Hier ein Auszug von deutschen Rüstungsproduzenten

Wehrtechnik
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#26
Wir werden dafür sorgen, dass sie sich gegenseitig zerreißen, Barschel war das Pionierpferd.

Schimpfen ist gut, doch wenn ich jetzt in die Zukunft schaue, dann lässt sich ein schwindelerregendes Gold verdienen mit der Einlagerung der ganzen Japansoße.

Was meinst du, dass die modernen Wegelagerer grade denken?
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
#27
moin zusammen.Angst und Bange wurde mir gestern Abend.Deutsches Fernsehteam in versch. AKW in D. Unangenehme Fragen wurden vom
Pressesprecher des Betreibers unterbunden.In einem realen Störfall
hat man nichts in den Griff bekommen.Fehlersuche war ergebnislos uns als die Alarmglocke verstummte , zufriedenes Lächeln bei den AKW Arbeitern.Fehler immer noch nicht behoben.Dann ging die Alarmglocke wieder los und das Team musste den Drehort verlassen.Daraufhin habe der AKW Betreiber dem Sender die Austrahlung verboten was sie aber nicht gemacht haben.Daraufhin wurden alle anderen Termine
für Fernseherteam verboten.Und keiner von der Atombehörde hat reagiert.Man kann es auch so sagen : wenn es knallt , dann knallt es eben . Pech gehabt.In Le Havre ist ein Abflussrohr ( 400 m ) ins Meer eingeleitet wo Radioaktive Kühlflüssigkeit ins Meer gepumpt wird.
Meereslebewesen wurden untersucht und die waren alle verstrahlt.
Und alle regen sich auf über Hitler, Hussein, Ghaddafi & Co.
Es gibt kein Unterschied zwischen den damiligen und heutigen Diktatoren zu unseren Weltpolitkern.Ein Trierer Proffesor hat Berichte ausgewertet und kam zu dem Entschluss : Kinder erkranken an Leukomie nur durch die Anwesenheit der AKWs ( ohne Störfall wohlgemerkt ) und der Betreiber weiss das.Aber da dann Millarden
Einbußer zu erwarten sind , wird geschweigt.
Wie sagte unseres Braunes Mörderpack : Die Sicherheit der Menschen geht vor.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#28
Ich begreife ja schon wieder die Zusammenhänge nicht.
Quelle bitte!
Sodass ich Dir in aller Besonderheit darlegen kann, wieso es nicht angebracht ist, Hitler und Ghadafi und den deutschen Bundesumweltminister in der von Angela Merkel geführten schwarz-gelben Koalition, CDU-Politiker Norbert Röttgen miteinander in eins zu setzen.
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
#29
Ich begreife ja schon wieder die Zusammenhänge nicht.
Quelle bitte!
Sodass ich Dir in aller Besonderheit darlegen kann, wieso es nicht angebracht ist, Hitler und Ghadafi und den deutschen Bundesumweltminister in der von Angela Merkel geführten schwarz-gelben Koalition, CDU-Politiker Norbert Röttgen miteinander in eins zu setzen.
hallo roterhusar.Vergleiche der Ex und noch Diktatoren sehe ich ( meine persönliche Meinung ) sehr wohl darin das hier mit Menschenleben bewusst gespielt wird und das Volk betrogen und belogen wird.
Mein Bericht hier basiert auf eine Sendung Phönix - Vor Ort. Ich
versuche mal zu googeln sodass ich das hier verlinken kann.
Gruss stier2004
 
Oben Unten