Fahrtkostenerstattung zur Maßnahme - ohne Anspruch auf ALG1+2

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

dying_creativity

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Januar 2019
Beiträge
23
Bewertungen
2
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein bisschen quergelesen zu den Fahrtkosten, aber zu meinem speziellen Fall noch nichts gefunden. Ich war heute bei einer Veranstaltung der AFA (Info für Job-Coaching etc) und überaus überrascht, dass es nicht nur zur Information war, sondern dass ich mich zwangsweise in Job Coachings mit nun insgesamt 4 Terminen eintragen musste. Ich habe die Arbeitsvermittler vor Ort gefragt, wie das mit den Fahrtkosten ist, aber man gab mir nur ein allg. Kapitel zu Übernahme von Bildungskosten, meine konkrete Situation stand leider nicht drin.

Also zu meiner Frage:
Kann ich Fahrtkosten erstattet bekommen, obwohl sowohl ALG1 als auch ALG2 abgelehnt worden sind? Zur Teilnahme bin ich ja verpflichtet! Und wenn ja, wie gehe ich vor?

Grüße
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.132
Bewertungen
28.583
Du bist also arbeitssuchend ohne Leistungsbezug?

Wenn Die AfA Dich zu diesem Coaching verpflichtet, hat die ich die Fahrtkosten zu erstatten.

ABER: Im ALG I Bezug geht man von einer gewissen Eigenleistunsfähigkeit aus.

Von was lebst Du zur Zeit? Wie hoch dind die Fahrtkosten?

Unbedingt Antrag stellen, bevor die Kosten entstehen (Daa geht formlos.) Wenn si abgelehnt werden sollten, müssen wir und sie Begründung anschauen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Wie wurdest Du dazu verpflichtet? Womit drohen sie Dir bei Nicht-Teilnahme? Du bist also "arbeitsuchend und arbeitslos ohne Bezug von Arbeitslosengeld" gemeldet bei der AfA?
 

dying_creativity

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Januar 2019
Beiträge
23
Bewertungen
2
Du bist also arbeitssuchend ohne Leistungsbezug?

Wenn Die AfA Dich zu diesem Coaching verpflichtet, hat die ich die Fahrtkosten zu erstatten.

ABER: Im ALG I Bezug geht man von einer gewissen Eigenleistunsfähigkeit aus.

Von was lebst Du zur Zeit? Wie hoch dind die Fahrtkosten?

Unbedingt Antrag stellen, bevor die Kosten entstehen (Daa geht formlos.) Wenn si abgelehnt werden sollten, müssen wir und sie Begründung anschauen.
ok Danke für die Infos. Also schicke ich einen formlosen Antrag an die allg. Emailadresse vom Arbeitsamt? Ich kenne mich leider gar nicht aus. Naja die Fahrtkosten würden sich so um Bereich von 15 Euro bewegen, nicht die Welt, aber ich muss ja dorthin... und leben tu ich von meinen Ersparnissen...
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.132
Bewertungen
28.583
Ach ja, Du warst ja der Japan-Rückkehrer.

Anträge bitte immer nachweisbar abgeben. Also per Fax miit qualifiziertem Sendebericht, per Einschreiben oder persönlich gegen Eingansstempel.

Vermeide es Der AfA Deine Mailaddi oder Telefonnummer mitzuteilen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten