• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fahrtkostenerstattung verweigert

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

hannibal9988

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Dez 2005
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#1
Hallo Leute,

ich habe da mal eine Frage. Unser FM war bei unserem letzten Besuch der Meinung das die Bewerbungsunterlagen meiner Frau und von mir einer Überarbeitung der Professionellen Art bedürfen.
Ist ja nicht schlimm. Dafür allerdings machte unser FM gleich einen Termin bei einem Bewerbungsprofi in einem Ort der ca. 34 KM von unserem Wohnort entfernt ist. Also, seine Initiative und Terminabsprache. Wir haben auch alle dafür notwendigen Termine wargenommen und um eine Erstattung der Fahrkosten gebeten. Dies wurde mit der Begründung abgelehnt das der FM ja schon die Bewerbungsprofikosten von 50 Euro trägt und nicht auch noch unsere Fahrkosten zahlen könne. Greift hier nicht das Verursacherprinzip ???
Langsam aber sicher habe auch ich die Schn.... voll von diesen Bürokraten. Weiss jemand etwas zu der geschilderten Sachlage ??? Unterliegen die FM nicht auch einer gewissen Mitwirkungspflicht ??? Ist eigentlich ein Antrag per eMail an meinen FM genauso Wirksam wie per Post ???
Fragen über Fragen, bitte teilt euer Wissen mit mir !!!
Vielen Dank im voraus !!!
Gruß, hannibal9988
 
E

ExitUser

Gast
#2
... Antrag zur Übernahme der Fahrtkosten stellen und bei Ablehnung Widerspruch und Klage führen.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#3
Auch ich bin Janchens Meinung: Antrag stellen und ggfls Klagen.Die vom FM verursachten Kosten müssen von der Arge gezahlt werden.

Natürlich kannst Du einen Antrag per E-Mail stellen. Wenn Dein FM gut ist, dann nimmt er ihn auch so an.
Leider streiten sich die Geister noch über die Beweisbarkeit.

Am besten ist es, den Antrag per Einschreiben mit Rückschein abzusenden oder persönlich bei der ARGE abzugeben mit Empfangsbestätigung auf der Kopie des Antrages. Dann kannste es beweisen. Dazu gab es aber hier auch schon einige Threads. Nutz mal die Suchfunktion, dann kanst Du lesen,wie unterschiedlich das gehandhabt wird.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten