Fahrtkostenerstattung bei Familienfeiern

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Eierbecher

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
331
Bewertungen
7
Wie sieht das eigentlich aus:

Mein Sohn wohnt in Duisburg. 22 Jahre alt, Schüler, wohnt alleine und erhält Geld vom Amt.

Jetzt wird Oma 75, er möchte natürlich gerne hin zu großen Feier.

Die Bahnfahrt kostet 50€ hin und zurück, kann er natürlich nicht stemmen.

Kann er da Fahrtkostenzuschuß oder Erstattung erhalten?

Im August möchte er ja auch mal seinen neuen Bruder sehen.
Da wäre ja das gleiche Prozedere nochmal.

Ich würde mich freuen wenn da wer ne Antwort wüßte.

MfG

Eierbecher
 

scullers

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Bewertungen
5
aber nach 22.00h sollte die arge auch taxifahrten übernehmen !
sonst quittung und wegen der besonderen gefährdungslage im öpn einklagen !
 

Eierbecher

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
331
Bewertungen
7
Scherzkeks.

Ist doch Mist, Denk doch mal drüber nach wieviel für solche Sachen vorgesehen sind.

Nur weil seine Mutter damals weggezogen ist kann er seinen Vater oder die Oma, oder halt seinen Bruder, der im August geboren wird, nicht sehen?
 

Rechtsverdreher

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Die stellen Deinem Sohn notfalls auch einen Bundeswehr-Helikopter zur Verfügung.
Einfach mal beantragen, dann Widerspruch und Klage.

Mitfahrzentrale gibt es auch noch, aber bitte nicht auf Bundeswehr.de gucken.
 

ela1953

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
7.109
Bewertungen
2.375
Wie sieht das eigentlich aus:

Mein Sohn wohnt in Duisburg. 22 Jahre alt, Schüler, wohnt alleine und erhält Geld vom Amt.

Jetzt wird Oma 75, er möchte natürlich gerne hin zu großen Feier.

Die Bahnfahrt kostet 50€ hin und zurück, kann er natürlich nicht stemmen.

Kann er da Fahrtkostenzuschuß oder Erstattung erhalten?

Im August möchte er ja auch mal seinen neuen Bruder sehen.
Da wäre ja das gleiche Prozedere nochmal.

Ich würde mich freuen wenn da wer ne Antwort wüßte.

MfG

Eierbecher


vielleicht hilft ein Antrag bezüglich Umgangsrecht, den du stellen kannst.

Ich las hier schon öfter, dass Väter das machen können, um den Kontakt zu ihren Kindern nicht zu verlieren.

Und es ist ja dein Sohn, der noch Schüler ist. Also wärst du ja eigentlich noch ihm zum Unterhalt verpflichtet.

Die anderen Vorschläge finde ich nicht angemessen, denn eine Fahrkarte für einen Zug ist ja immerhin günstiger wie ein Hubschrauber.

Und auch ALG II Empfänger versuchen ja alles, um die Kosten für den Staat so gering wie möglich zu halten.
 
E

ExitUser

Gast
Wie sieht das eigentlich aus:

Mein Sohn wohnt in Duisburg. 22 Jahre alt, Schüler, wohnt alleine und erhält Geld vom Amt.

Jetzt wird Oma 75, er möchte natürlich gerne hin zu großen Feier.

Die Bahnfahrt kostet 50€ hin und zurück, kann er natürlich nicht stemmen.

Kann er da Fahrtkostenzuschuß oder Erstattung erhalten?

Im August möchte er ja auch mal seinen neuen Bruder sehen.
Da wäre ja das gleiche Prozedere nochmal.

Ich würde mich freuen wenn da wer ne Antwort wüßte.

MfG

Eierbecher

Der 75 Geburtstag der Oma kam ja auch sehr überraschend.

Vielleicht vorher etwas Geld aufbessern mit Zeitung Austragen oder ähnliches???????

Demnächst rennt man noch zur ARGE weil man Geld für den Friseur braucht, da die Haare ja während der Bedürftigkeit gewachsen sind.:icon_daumen:
 
G

gast_

Gast
Demnächst rennt man noch zur ARGE weil man Geld für den Friseur braucht, da die Haare ja während der Bedürftigkeit gewachsen sind.:icon_daumen:
Warum eigentlich nicht?

Für ein Vorstellungsgespräch muß man auch optisch was her machen - und im Regelsatz ist viel zu wenig für den Friseurbesuch im Damensalon enthalten.

Da muß man zu lange ansparen...

Für einen Besuch im Herrensalon für einfachen Trockenschnitt muß ich 2 Monate sparen- und kann von Glück sagen, daß ich einen Herrensalon kenne, wo man mir als Frau die Haare trocken schneidet.

Bei dünnen Haaren und Kurzhaarschnit ist bereits nach 4 Wochen zu sehen, daß der Schnitt rausgewachsen ist.

Für was ist das Vermittlungsbudget denn da?
 

biddy

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.401
Bewertungen
4.585
@Siska und andere

Jetzt macht mal bitte halblang!

Ich kann das Anliegen sehr gut verstehen. Auch mein Kontakt zu meiner Familie nebst Geschwistern, die weiter entfernt leben, hat sich stark reduziert seit Alg-II-Bezug auf circa zwei-, höchstens dreimal im Jahr ... zu den Feiertagen Weihnachten und Ostern halt, Geburtstage schon seit langem ausgenommen, eventuell noch in den Schulsommerferien. Die Kosten sind nicht so einfach zu wuppen, wenn man auch noch zwei Kids hat, von denen eines voll bezahlt. Und das Fahrgeld dann ab und an von meiner Mutter anzunehmen, die selbst eine knappe Rente bezieht, ist für mich persönlich einfach nur ätzend, weil ich weiß, dass sie es "eigentlich" nicht kann, aber es trotzdem macht, um mal ihre Tochter und Enkelkinder wiederzusehen.
Und ich weiß, dass es nicht nur mir so geht.

Zum Frisör gehe ich übrigens schon lange nicht mehr.
 
E

ExitUser

Gast
@Siska
Zum Frisör gehe ich schon lange nicht mehr.

Hallo, Du langhaariger Bombenleger :biggrin:

@Siska

Jetzt mach mal bitte halblang!

Meine Schwester hat mich zu ihrem 50 Geburtstag eingeladen und der Einladung ein Tchibo Ticket beigelegt, da sie von meiner Bedürftigkeit weiß.

Es ist m. E. kein Problem innerhalb der Familie ein paar Euro für einen Bedürftigen beizusteuern. Familienfeirn kommen nicht plötzlich und wenn ich jemanden dabeihaben möchte der es sich nicht leisten kann, dann lasse ich mir mit dem Rest der Familie was einfallen.

Grüßle
 

hergau

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.291
Bewertungen
152
warum trampen?
am besten wäre es durch ein euro jobber per sänfte transportieren!

Ich glaube hier versammelt sich nur die Dummheit oder bin ich falsch?

Stimmt.
Dein insgesamt dritter Beitrag bestätigt das.
Der Teilnehmer hat aus Unwissenheit eine Frage gestellt und darf darauf eine Antwort erwarten.

Hier wird nicht zwischen dummen und intelligenten Fragen entschieden.
 

Eierbecher

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
331
Bewertungen
7
warum trampen?
am besten wäre es durch ein euro jobber per sänfte transportieren!

Ich glaube hier versammelt sich nur die Dummheit oder bin ich falsch?

Wer hier dumme Antworten gibt ist ja jetzt bekannt.:icon_daumen:

Ich habe mit solchen und ähnlich gelagerten Antworten gerechnet.

Jeder weiß wie es ist als U25er von der Arge leben zu müssen.

Er spart auf das Ferienticket, dann kommt er auch mal öfter zu Besuch.

Dies war nur ein Versuch ihm die Fahrten eventuell doch noch zu ermöglichen.

Ich danke allen die versucht haben mir sachlich zu helfen.

Allen anderen danke ich auch, ich hoffe ihr bekommt auch mal sowas auf den Tresen geknallt.:icon_party:
 
G

gast_

Gast
Gestern war ichn ja bei meiner FM .
Ich hatte hier irgendwo im Forum gesehen, welche Anträge es gibt, um etwas aus dem vermittlungsbudget zu bekommen.

Da gabs eins. Unterstützung der Persönlichkeit... darauf habe ich sie angesprochen: Was ist damit gemeint?

Und siehe da: Damit kann man z.B. den Friseur vor einem Vorstellungsgespräch beantragen, oder Kleidung...

hatte ich doch recht!

Also, warum halblang machen?

Besser, mal Antrag stellen!

Und natürlich: den gut begründen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten