• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fahrtkostenberechnung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cominet

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
kann mir jemand sagen wie die Berechnung der Fahrtkosten ist bei der Einkommensbereinigung?
Ich fahre jeden Tag gesamt 30km zur Arbeit.Bis jetzt hatte ich immer 114€ Fahrtkosten. In meinen neuen Bescheid aber nur 57€.
Cominet
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#2
Für die ersten 10 Kilometer gibt es 36 Cent, jeder weitere Kilometer wird mit 40 Cent gerechnet.
Bei 30 kilometer sind das dann (10*0,36) + (20*0,40) = 11,60 Euro am Tag. bei 20 Arbeitstagen sind das dann 232,-€
So weden zumindest Fahrten zu Weiterbildungen und Maßnahmen berechnet. Es gibt eine Höchstgrenze, die ich aber nicht kenne.
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
782
Gefällt mir
358
#3
Bei der Einkommensbereinigung Alg II:

0,20 Euro für jeden Entfernungskilometer der kürzesten Straßenverbindung
(§ 3 Abs 1 Nr 3 b der Alg II - VO)

Bei Einkommensbereinigung Alg I:

Für den Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wird pro Arbeitstag als Entfernungspauschale ein Betrag in Höhe von 0,30 Euro für jeden Kilometer zugrunde gelegt.
Höhere Kosten bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel können auf Nachweis anerkannt werden.

Viele Grüsse

Cha
 

Cominet

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Apr 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Was heisst kürzeste Strassenverbindung?
Wird nur die Hinfahrt berechnet oder Hin-und Rückfahrt?
Bekomme noch ALG2.
Cominet
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#5
Bestehe darafu, dass sie dir Hin- und Rückfahrt berechnen. Dies musst Du notfalls einklagen. Dies ist aber relativ aussichtsreic, weil es bei diese Kürzung so nicht hinnehmbar ist. Die berechnen dir nur die einfache Fahrtstrecke.
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
782
Gefällt mir
358
#6
Nachtrag:

Enfernungskilometer sind die (vollen) Kilometer der einfachen Entfernung und nicht die gefahrene Strecke.

Die Regelung der Alg II-VO zu den Enfernungspauschalen orientiert sich am Wortlaut des § 9 Abs 2 EStG.

Es ist daher zu vermuten, dass in Unkenntnis der korrekten Definition in der Vergangenheit versehentlich die doppelten Fahrkosten berücksichtigt worden sind.

Viele Grüsse

Cha
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten