Fahrtkostenantrag ohne Fahrkartenkopie möglich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
Muss ich jedesmal Kopien der gestempelten Fahrkarten beilegen, um Fahrtkosten nachzuweisen?
Gibt es Urteile dazu?
Schließlich laufe ich die 6 KM nicht zumJC .

Gruß
lokko
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Wie fährst du denn? z.B. Fahrrad oder Fahrgemeinschaft im PKW.

Denn die Urteile beziehen sich ja auf unterschiedliche Fälle.
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
Ich fahre mit der Bahn, 4er Ticket zu 8,40.

Beim Kauf einer Monatskarte hätte ich keine gestempelten Karten zum vorzeigen ;) .......
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Wenn du mit ÖPNV fährst und ein Abo hast, dann reicht die Abbuchung vom Konto.
Ich denke, dann reicht einmal der Kontoauszug am Anfang.

Notfalls kann man auch die Monatskarte kopieren.

Das machen doch alle so, auch die Azubis, Schüler usw.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.420
Muss ich jedesmal Kopien der gestempelten Fahrkarten beilegen, um Fahrtkosten nachzuweisen?
Gibt es Urteile dazu?
Schließlich laufe ich die 6 KM nicht zumJC .

Gruß
lokko
Ja einen Nachweis mußt du erbringen!

Auf Grund dieses Beleges werden dir die Kosten erstattet.
Das heißt im Klartext auch das JC muß belegen warum sie
Fahrkosten erstattet und ohne Beleg kein Geld!

Und hier ein Urteil!

Job-Center müssen Hartz-IV-Beziehern, die sie zum Beratungstermin vorgeladen, auch geringe Fahrtkosten erstatten. Bei der Festlegung einer Bagatellgrenze sei zu berücksichtigen, dass die Betroffenen nur sehr wenig Geld zur Verfügung hätten, befand das Bundessozialgericht (BSG, Az: B 14/7b AS 50/06 R).

Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
Danke Seepferdchen,

also kann ich meine Idee, die Fahrkosten in meine Kosten für das künftige Bürgerticket (DU) einfliessen zu lassen, wohl vergessen?!

Was ist den mit den Leutendie eine Monatskarte besitzen? (Ticket 2000 hier)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.420
Danke Seepferdchen,

also kann ich meine Idee, die Fahrkosten in meine Kosten für das künftige Bürgerticket (DU) einfliessen zu lassen, wohl vergessen?!

Du bekommst nur die Hin und Rückfahrt erstattet!

Was ist den mit den Leutendie eine Monatskarte besitzen? (Ticket 2000 hier)
Bürgerticket, meinst du Sozialticket?

Viele können sich nicht mal das Sozialticket leisten, ist immer noch eine Menge Geld!

Ich glaube in München ca. 55 Euro und Berlin 34,50 Euro
und das Geld erstmal haben!

Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
Viele können sich nicht mal das Sozialticket leisten, ist immer noch eine Menge Geld!
Recht hast du! Wird es ab November hier geben für nur noch 29,90€!

Was ist wenn ich das vorlege?
Dann sagen die doch, "schön, dann muessen WIR ja nicht zahlen" oder was?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.420
Doch wie gesagt die Hin und Rückfahrt, das hat Erolena im Pos. 4 schon erwähnt!

Also beim Meldetermin!

Gruss Seepferdchen
 

lokkolokko

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
200
Bewertungen
15
ich amche einen thread zur neuen Problematik, altes gelöst
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Hm, hm, ich hatte überlesen, dass es um die Fahrten zum Jobcenter geht.

Dann weiß ich nicht, wie es bei einer Monatskarte aussieht.

Eine 4er-Karte können sie sich im Jobcenter kopieren.

Bildungsträger kopieren sich jedenfalls eine Hin- und Rückfahrkarte,
wenn sie diese wegen der Rückfahrt nicht im Original behalten können.
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
940
Bewertungen
113
Bei uns ist es so, dass wenn man eine Monatskarte hat und damit zum geladenen Termin fährt, dass dann anteilig die Kosten für eine Hin+Rückfahrt bezahlt werden, wenn man die vorzeigt.
Zumindest bei meiner Sis - die die Karte braucht für ihren 2x die Woche Job und eine Monatskarte Erwachsene kosten hier 52,80 Euro :icon_sad: - und das ist schon der ermässigte Preis mit Frankfurt Pass.
 
K

klimmbimm

Gast
Muss ich jedesmal Kopien der gestempelten Fahrkarten beilegen, um Fahrtkosten nachzuweisen?
Gibt es Urteile dazu?
Schließlich laufe ich die 6 KM nicht zumJC .

Gruß
lokko
Fahrtkosten zum Einladungstermin immer vorab beantragen und den Termin auch erst wahrnehmen wenn dieser Betrag auf eurem Konto gebucht ist.
<->
Wo kommen wir denn hin wenn wir in Vorkasse gehen.
Wäre ja noch schöner.
Oder ist der RS doch zu hoch?
Das wird dem Sachbearbeiter sicherlich nicht gefallen, aber was soll er machen?

Euch zwingen?
Sanktionieren? Obwohl, damit wird ja ständig gedroht.

LG
 
Oben Unten