Fahrtkostenablehnung nach Einladung d. ARGE

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
159
Hallo,

letztes Jahr wurde ich von der ARGE eingeladen. Da ich selbst dorthin fuhr, konnte ich keine Fahrkarte für den Bus vorlegen. Um die gesamte Fahrstrecke nun angeben zu können, musste ich ja erst wieder zurück fahren. (ist durch die Verkehrslage und Einbahnstraßen etwas unterschiedlich).
Als ich dann ein paar Tage später die Wegstrecke angab, kam die Ablehnung, da ich den Antrag für die Fahrkosten hätte sofort bei der Ansprechpartnerin bzw. schon vor der Fahrt hätte stellen müssen.
Eine Hinweise auf die entsprechenden §§ gab es nicht.
Nur, "Sie müssen das vor der Fahrt machen, oder bei der Anwesenheit wenn Sie eingeladen wurden."

Ein Hinweis auf der Einladung erfolgte nicht, auch händigte mir die Ansprechpartnerin keinen Antrag aus oder machte mich darauf aufmerksam.

Besteht gegen die Ablehnung des schon eingereichten Widerspruches ohne konkrete Begründung Chancen, doch noch die Fahrtkosten zu bekommen.
Oder muss wegen ein paar Euro geklagt werden?

Danke für eine Antwort
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
Welch ein blödsinn. Die fahrkosten müssen erstattet werden. Es gibt keine nachvollziehbaren Gründe, warum dies im Gespräch beantragt werden muss.
Also Widerspruch einreichen
 

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
159
Hallo Marin, der Widerspruch wurde schon von mir eingereicht, aber von der Widerspruchstellen wurde der Widerspruch als unbegründet zurückgewiesen. Verweise auf §§ die zur Anwendung kamen um die Entscheidung zu begründen gab es nicht. Nur, dass die Widerspruchstelle die Entscheidung geprüft hat und keine Anhaltspunkte für eine falsche Entscheidung zu ersehen sind und den gesetzlichen Bedingungen entspricht. Und dann das Übliche, -Der Widerspruch konnte deshalb keinen Erfolg haben-. Im Anhang befindet sich dann auch schon die Rechtshilfebelehrung, mit dem Hinweis, dass ich jetzt gegen diesen Entscheid Klage beim ....Sozialgericht einreichen konnte. (Übringens, ist ja ein Ding mit den Kontoabbuchungen und die Aussagen der Sparkasse und der Firmen, Raketen bauen, die bis zum Mars fliegen und Bodenproben einsammeln und analysieren, aber hier auf der Erde will man nicht mal Sperren für einzelne spezielle Abbuchungen hinkriegen wollen.)
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Wenn die einmonatige Klagefrist bereits verstrichen ist, reiche erst einmal wieder Überprüfungsantrag in der Sache bei der ARGE ein. Du bekommst dann einen Bescheid. Wenn dieser ablehnend ist, reichst du dagegen Widerspruch ein. Wenn dieser ablehnend ist, kannst du schlussendlich klagen.

Mario Nette
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.551
Bewertungen
428
Einen Überprüfungsantrag stellen, obwohl man in der Sache schonmal Widerspruch eingelegt hat, geht das denn?

Ansonsten beim nächsten Termin das gleiche Spiel nochmal durchziehen und dann Klagen.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ja das geht, wenn der Widerspruch bearbeitet wurde.

Mario Nette
 

Fotoz

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 August 2008
Beiträge
626
Bewertungen
159
Ja das geht, wenn der Widerspruch bearbeitet wurde.

Mario Nette
Hallo Mario Nette (nette Mario)aber der Widerspruch ist schon abgelehnt worden und auf der Ablehnung bereits der Verweis auf das Sozialgericht gemacht worden. Eine letzte telefonische Kontaktaufnahme um das noch mals auf kurzem Weg zu klären, scheiterte, da mir von der ablehnenden Stelle gesagt wurde, dass man jetzt nichts mehr macht, oder sonst wie bearbeiten wird. Selbst die Bitte, dass mit Zahlung der Fahrkosten keine Klage eingereicht und auch kein Kostenersatz wegen dem Widerspruch verlangt wird, war dort kein Argument, sich irgendwie zu bewegen. Leider..
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten