Fahrtkosten zur Umschulung in Vorkasse?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Anilalelu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

es geht mir um folgendes:

Am Montag, 01.07., starte ich meine Umschulung - ich freue mich schon wahnsinnig und bin froh, dass nun soweit alles geklappt hat, trotz einer Schwierigkeiten.

Nun habe ich gestern mein ALG 1 erhalten, aber leider nicht die Fahrtkosten, die mir eigentlich auch gezahlt werden sollten - die Fahrtkosten liegen bei monatlich 98,50€.

Zu allem Überfluss ist meine Sachbearbeiterin auch noch diese Woche im Urlaub und an der Hotline konnte man mir nicht helfen.

Hier gibt es doch bestimmt den ein oder anderen der bereits in einer ähnlichen Situation war und mir weiterhelfen kann:

Die Fahrtkosten stehen mir laut Merkblatt 6 und Bildungsgutschein zu, meine Sachbearbeiterin sagte mir auch immer, dass ich diese auf jeden Fall bekomme und die Unterlagen dazu hatte ich bereits vor einigen Wochen eingereicht und eine Rückmeldung erhalten, dass alles passt...

Werden die Fahrtkosten vielleicht getrennt vom ALG 1 gezahlt und kommen nur ein paar Tage später?

Eine Bekannte sagte mir dazu vorhin, dass sie der Meinung wäre eine Freundin hätte die Fahrtkosten immer erst einen Monat später, also nachträglich erhalten - könnte das sein?

Falls dem so sein sollte: Kann man bei der AfA irgendwo beantragen, dass das Geld doch schon vorab gezahlt wird?

Mein ALG1 ist nicht sonderlich hoch und mir bleiben nach den Fixkosten schon nur knapp 230€ zum Leben, da ist es eher sehr schwierig für mich davon dann noch 100€ in das Monatsticket zu investieren 😳


Über ein paar Tipps und antworten freue ich mich!
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.928
Bewertungen
2.521
Normalerweise wird so etwas getrennt angewiesen ja, genauso wie Bewerbungskosten. Wann diese aber gezahlt werden, kann ich dir nicht sagen. Einmal wirst du diese auf jeden Fall erst einmal vorlegen müssen, bekommst du aber wieder
Mich würde interessieren wo du deine Umschulung machst und warum es so teuer ist? Eine Umschulung gilt als Ausbildung. Du könntest also eine Azubi Monats-oder Jahreskarte beantragen. Eine Azubi Karte hat mit dem Alter nichts zu tun. Daher würde mich das Bundesland sehr interessieren.
 

Anilalelu

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Vielen Dank für deine Antwort.

Ich wohne in NRW, Oberbergischer Kreis.

Ich muss in die Nachbarstadt, daher liegt das Monatsticket bei 98,50€.

Ein Azubi-Ticket ist dies aber nicht, ich weiß auch nicht ob ich das einfach so bekomme, da muss ich ja sicherlich etwas vorlegen beim Bus-Unternehmen und ich habe bislang von der AfA noch keine schriftliche Bestätigung bezüglich der Umschulung Bzw. Weiterbewilligung der Leistungen - lediglich den Umschulungsvertrag habe ich, ich werde mal schauen ob der reicht.

Ich hatte allerdings am 17.06 noch per Mail angefragt ob alle eingereichten Unterlagen so passen und ob ich eine schriftliche Bestätigung zwecks weiterbewilligung des ALG 1 erhalte und meine Sachbearbeiterin antwortete sofort, dass alles passt und alles richtig ausgefüllt sei und dass sie versuchen würde innerhalb der Woche noch alles fertig zu machen, ich habe nur eben noch nichts erhalten.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.928
Bewertungen
2.521
Ein Azubi-Ticket ist dies aber nicht, ich weiß auch nicht ob ich das einfach so bekomme
Das Azubi Ticket musst du mit einem Bestellschein von deinem Verkehrsunternehmen bestellen. Was bedeudet du holst dir einen Bestellschein oder vielleicht gibt es diesen auch online, dann gehst du zu deinem Umschulungsträger und lässt diesen ausfüllen und abstempeln. Anschließend zurück an das Verkehrsunternehmen. Ab dem 01.08.2019 hast du dann die Berechtigung für eine Azubikarte.

Die binden dir auch nicht auf die Nase, dass du darauf einen Anspruch hast. Musst dich da schon selber informieren. Ich nehme ja an, dass die Umschulung 2 Jahre dauert oder?

P.S. Hätte ich fast vergessen!
Herzlichen Glückwunsch zu deiner Umschulung! Das Glück hat nicht jeder!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Wie und unter welchen Bedingungen man eine Azubikarte bekommt, dürfte in jedem Verkehrsverbund anders geregelt sein.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten