• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fahrtkosten zur Coaching-Maßnahme werden nicht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

jerry006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
27
Bewertungen
0
Hallo,

ich mache jetzt für vier Monate eine Coaching-Maßnahme. Jede Woche ein Mal.

Ich beziehe AlG II.

Meine Integrationsfachkraft sagte mir, dass Fahrtkosten für eine solche Maßnahme nicht beantragt und erstattet werden können.

Ist das korrekt?

Möchte mich gerne an anderer Stelle erkundigen.

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Ob gültig oder nicht, spielt zunächst mal keine Rolle. Wenn du in einem personlichen Gespräch im Büro deines PAP (pers. Ansprechpartner) warst, hätte er diesen mündlich vorgetragenen Antrag zur Niederschrift entgegennehmen müssen und du hast Anspruch auf eine schriftliche Antwort. Dringe bitte auf einen schriftlichen Bescheid.
Du kannst auch ein Schreiben hinschicken, in dem du dich auf dieses Gespräch beziehst und dadurch den Tag der Antragstellung benennst.

1. Mal sehen, ob dann immer noch eine Ablehnung kommt.
2. Du kannst in Widerspruch gehen:

Mündliche Absprachen sind vage und ohne Wert.

Handelt es sich um eine Weiterbildungsmaßnahme, die die AfA/Arge vermittelt hat? Dann hast du auch ganz gewiss Anspruch auf die Fahrkosten. Entweder ÖPNV oder die kürzeste Verbindung zum Schulungsort.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
immer Beantragen!

schriftlich Beantragen,notfalls klagen !

Ein paar Details wären vielleicht hilfreich.

Coaching-Maßnahme? was wird da gemacht ?
Wie weit ist das von Dir zu Hause,mit dem PKW oder ÖPNV ?
 

jerry006

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
27
Bewertungen
0
in dieser maßnahme sollen bewerbungsstrategien erarbeitet werden. vorstellungsgespräche geübt werden, selbstmarketing, ...

es sind nur ca. 4 km mit auto.
 
E

ExitUser

Gast
Vielleicht meint dein PAP, die kannst du laufen, hält gesund und macht schlank. :twisted:

Nee, mal im Ernst: Hast du ein Auto? Für die ersten 10 km gibt es wohl 0,36 € und für den Rest 0,40 €.

Hast du überhaupt ein Auto?

So, nun mach es erst mal schriftlich.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten