Fahrtkosten zum Vorstellunggespräch/Zeitarbeitsfirma in Holland?! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Hallo zusammen,
habe eine frage wegen dem Fahrgeld zum Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma in Venlo...
Und zwar ob ich Fahrtkosten beantragen kann beim Jobcenter (Kilometergeld)?!
Falls es klappen würde mit diesem Job würden wir auch dort hinziehen.
Wiegesagt es wären halt hin und zurück 900Kilometer (Baden Württemberg-NRW)....
Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Hilfe....

LG Casi
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Hallo zusammen,
habe eine frage wegen dem Fahrgeld zum Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma in Venlo...
Und zwar ob ich Fahrtkosten beantragen kann beim Jobcenter (Kilometergeld)?!

Arbeitsagentur muss Kosten für Bewerbung im Ausland tragen

Zu den Leistungen aus dem Vermittlungsbudget der Agentur für Arbeit gehört auch die Kostenerstattung für die Fahrt zu einem Vorstellungsgespräch in einem anderen EU-Mitgliedsstaat.

Das Hessische Landessozialgericht (LSG) verhandelte die Klage eines Arbeitslosen, der bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Jahre 2005 die Übernahme von Reisekosten in Höhe von ca. 200 Euro für ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma in Dublin beantragt hatte. Diese lehnte die Zahlung mit der Begründung ab, der Gesetzgeber habe die Erstattung von Reisekosten bei einer Auslandsbewerbung nicht vorgesehen.

Das Hessische LSG gab dem Kläger Recht. Die Übernahme von Reisekosten ist nicht auf Bewerbungen im Inland beschränkt. Dies gilt unabhängig davon, dass durch die Vermittlung einer Tätigkeit im Ausland regelmäßig keine Beschäftigung angestrebt wird, die eine Beitragspflicht zur deutschen Sozialversicherung auslöst: Würde die Erstattung von Reisekosten bei einer Bewerbung in einem anderen EU-Mitgliedstaat generell ausgeschlossen, bedeutete dies nämlich einen Verstoß gegen die europarechtlich gewährleistete Arbeitnehmerfreizügigkeit.
Arbeitsagentur muss Kosten für Bewerbung im Ausland tragen » Rechtsprechung » arbeitsrecht.de
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Aha also kann ich doch einen Antrag stellen...
Jetzt zum anderen Problem, hatte mit der Dame der Zeitfirma telefoniert und gab mir ein Termin für den 6 August.
Nun habe ich leider keine Schriftliche Einladung ihrerseitz....
Wie verhalte oder besser gesagt wie geh ich jetzt weiter vor?!
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Nun habe ich leider keine Schriftliche Einladung ihrerseitz....
Wie verhalte oder besser gesagt wie geh ich jetzt weiter vor?!
Am Besten wäre es, eine Einladung anzufordern.

Solltest du jedoch keine bekommen, stelle beim JC einen schriftlichen Antrag auf Kostenübernahme, Abgabe gegen Empfangsbestätigung, ein Fax mit Sendebericht wäre eine Alternative.

Nach der Rückkehr wirst du natürlich dein Vorstellungsgespräch belegen müssen. Sollte dein Antrag abgelehnt werden, kannst du dagegen vorgehen.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Okay,
würde in dem Fall eigentlich auch eine e-mail einladung ausreichen oder eher nicht?
Und falls es bewilligt würde,was ich hoffe, wie läuft dann die Auszahlung der Kosten ab.Muß ich vorauszahlen also Tanken oder wie würde sowas ablaufen?!
Frage deswegen weil ich es nicht voraus zahlen könnte....
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
würde in dem Fall eigentlich auch eine e-mail einladung ausreichen oder eher nicht?
Einladung wahrscheinlich, es ist allerdings nur eine Vermutung.

Ohne Einladung wird das JC sicherlich nicht in die Vorkasse gehen, mit kann man versuchen.
 
G

Gast1

Gast
Zeitarbeit ist eine sehr unsichere Kiste. Ich würde mir das noch mal überlegen, ob ich in Venlo aufschlage. Und dort hinziehen: was ist, wenn die Zeitarbeitsfirma Dir nach 3 Wochen oder 3 Monaten kündigt?

Für einen Zeitarbeitsjob würde zumindest ich niemals umziehen, nur wenn man (das JC) mich dazu zwingt.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Klar ist dies auch ein Risiko was wir mit bedacht haben.
Aber hier ist für mich kein Land mehr zusehen.
Keine Unterstützung vom JC in irgendeinerweiße und eigenbemühung sind für manche Leute aufem JC völlig unbekannt...
Wir würden auch nicht direkt in Holland sondern im Landkreis Viersen wohnen also Grenzgänger.Ich hatte schon mal die Fühler ausgestreckt und mich auch dort mit der Arge in Verbindung gesetzt und Sie haben es mir eigentlich recht schmackhaft gemacht....
Klar,arbeitslose gibt es überall und ersetzbar ist jeder heut zutage...Aber wer nicht wagt der nicht......
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Okay,
ich bedanke mich nochmals für die Tolle Info deswegen und werde nochmals berichten wie es weiter ging....

Liebe Grüße Casi:biggrin:
 

evelyn62

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Oktober 2011
Beiträge
1.034
Bewertungen
707
Aber auch nur dann wenn man glaub ich ein Jahr in Festeinstellung war oder irre ich mich.....
Festeinstellung(sprich unbefristeter Arbeitsplatz) ist nicht notwendig, du musst nur mindestens ein Jahr versicherungspflichtig gearbeitet haben.
Ich wünsch dir viel Glück. Venlo ist ne hübsche Gegend und die Holländer sind nett. Auf alle Fälle verdienst du mehr als in Deutschland.
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Danke evelyn62,
ich habe mich vorher etwas schlau gemacht was das Gehalt angeht was für mich eigentlich auch der Ausschlaggebende Punkt ist....
Hoffe nur das dass auch so zutrifft wie gelesen und auch gehört...
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Hi,

die Rechtsgrundlage dafür findest Du im § 44 Abs.2 SGB III
"(2) Nach Absatz 1 kann auch die Anbahnung oder die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung mit einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden wöchentlich in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union, einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz gefördert werden."

mfg
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Also kurz gesagt hätte ich Anspruch drauf...Entweder mit Einladung oder eben wenn ich das Ergebniss nachreiche....Mir geht es halt echt nur um die Fahrtkosten/Sprit....Die kann ich nicht vorleisten.....
 

Fuzzi

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2012
Beiträge
311
Bewertungen
103
Hallo Casi 70
zuerst einmal, die Fahrkosten solltes du vorher abklären denn Nachher gibt es meistens nichts...kann mich aber auch irren.
Es stimmt in den Niederlanden verdienst du wesentlich mehr als wie hier, und Leiharbeiter werden dort auch besser behandelt.
Ich weiß das die Leihfirma in Venlo ist, aber die Arbeitsstätte kann in ganz Holland sein( zB Oelhafen Rotterdam, DAF in Eindhoven usw.)

die Gegend um Viersen nennt man hier Kappesland aber man kann gut Wandern und ne Eissporthalle gibt es auch...:icon_smile:

wünsche Dir viel Glück...:icon_daumen:
Feste Anstellung in den Niederlanden
 

Casi70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
249
Bewertungen
4
Hallo Fuzzi..
Als ich mit der Dame von der ZF gesprochen habe hat sie mich auch darauf angesprochen wo und so....Darauf hin meinte Sie sogar das man mich im Raum Limburg unterbringen könnte.....
 

Fuzzi

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2012
Beiträge
311
Bewertungen
103
Hallo Fuzzi..
Als ich mit der Dame von der ZF gesprochen habe hat sie mich auch darauf angesprochen wo und so....Darauf hin meinte Sie sogar das man mich im Raum Limburg unterbringen könnte.....
na das ist ja prima.....:icon_pause:
 
Oben Unten