• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fahrtkosten KK stationäre Behandlung unter 5 €

TimoNRW

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 Nov 2011
Beiträge
2.465
Bewertungen
450
Bescheid der KK

Betrag je Einzelfahrt: 3,48 EUR Hin und Rückfahrt: 6,96

Die gesetzliche Zuzahlung beträgt 10 % der Kosten je Fahr, mindestens 5 € höchstens 10 € je Fahrt. Jedoch nicht mehr als die Kosten der Fahrt. Die Zuzahlung ist für jede Einzelfahrt zu leisten.

Da die Kosten der Fahrt (3,48 €) unter der gesetzlichen Zuzahlung liegen, ist eine Erstattung der Fahrtkosten leider nicht möglich.

Die hier entstandene Zuzahlung kann bei der Berechnung der Belastungsgrenze mit berücksichtigt werden. Anbei erhalten Sie dazu ein Info-Heft.


Für alle die das nicht wissen das es diese Grenze gibt.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
QUOTE=TimoNRW;1652398]Bescheid der KK
Krankenkassen haben sowieso die Bezuschussung der Fahrten zur ambulanten und stationären Behandlung gewaltig heruntergefahren.

Diesen Beförderungsschein vom Arzt muss immer vorher die Krankenkasse genehmigen.

In der Regel werden Fahrten zur Chemotherapie, Bestrahlungen übernommen. Teilweise auch für Ambulante (aber streng eingeschränkt) beispielsweise Gewebeprobe bei Brustkrebs zählt als Ambulant.

Fahrtkosten für einen normalen Arztbesuch wird von der Krankenkasse doch nicht bezahlt.

Ausnahmefälle bei Behinderten Menschen.
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
das waren nicht die Krankenkassen sondern eine Gesetzesvorlage unserer Regierung...

es wurden schlicht die Gesetze geändert...das war irgendwann 1989 oder 1990

mit dem 1. oder 2. Gesundheitsreformgesetz....

da man die Arbeitgeber nicht mit höheren Beiträgen belasten wollte...mußten die Leistungen der KK gekürzt werden...da die KK-Beiträge sonst zu hoch geworden wären..

man wollte die AG schonen, die Lohnnebenkosten reduzieren....es blieb die Beitragshöhe aber es wurde an den Leistungen geschraubt....
 
Oben Unten