Fahrtkosten für Vorstellung an der Schule.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kylia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
47
Bewertungen
7
Hallo,
ich habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch an einer Pflegeschule die is allerdings etwas weiter weg.

Ich habe mit meiner Vermittlerin darüber geredet, sie sagte auch ich soll das unbedingt machten.
Ich habe dan gefragt ob es da einen Antrag gibt für die Fahrtkosten, sie meinte nur da gibt es nix weil ich mir das Vorstellungsgesräch selber beschaffen habe!!!

Ich befinde mich aber auch gerade in einem Rechtsstreit mit dem JC und allen Anzeichen nach gewinn ich den auch. Jetzt hab ich die Vermutung das es eine Schikane ist.

Hab ich die möglichkeit mir die Fahrtkosten erstatten zu lassen?

LG
 


ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.797
Bewertungen
2.190
Meine Vorstellungsgespräche resultierten immer aus selbst gefundenen Angeboten.
Wurdrn immer vom Jobcenter oder dem AG bezahlt
 

Kylia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
47
Bewertungen
7
Gibt es da eine Antrag oder eine Rechtsgrundlage?
 
E

ExitUser

Gast
Du kannst die Fahrtkosten formlos beantragen. Einfach kurzes Schreiben und fertig.

Wenn die dann schriftlich ablehnen sollten, kann man immer noch weiter sehen.

Vermittler erzählen viel, wenn der Tag lang ist. Und haben leider oft auch keine Ahnung.
 

Kylia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
47
Bewertungen
7
Gut dann sag ich es erstmal Danke und hoffe das alles gut geht und wenn nicht meld mich nochmal.

LG
 
E

ExitUser

Gast
Gut dann sag ich es erstmal Danke und hoffe das alles gut geht und wenn nicht meld mich nochmal.

LG
Wär schön, wenn Du Dich auch noch mal melden würdest, wenn die Kosten übernommen werden. Das hilft dann anderen mit demselben Problem, wenn die lesen, dass und wie andere zu ihrem Recht gekommen sind.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.619
Bewertungen
16.774
@Kylia kurze Frage, was steht in deiner Eingliederungsvereinbarung?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.471
Bewertungen
22.316
Den Antrag musst du stellen, BEVOR die Fahrtkosten entstehen!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.619
Bewertungen
16.774
Gibt es dort einen genau Regelung oder Formulierung?
Schau mal in Ruhe nach, hier müßte genau aufgezeigt sein das Bewerbungskosten in
welcher Höhe usw. übernommen werden, bei Antragsstellung.

Ungeachtet dessen stellst du einen Antrag aus dem Vermittlungsbugdet § 44 SGB III Reisekosten zum Vorstellungsgespräch und reichst diesen belegbar beim JC ein.

sie meinte nur da gibt es nix weil ich mir das Vorstellungsgesräch selber beschaffen habe!!!
Der Satz vom SB ist ....................naja..............du hast deine Bewerbung geschrieben,
also Eigenbemühung, wie auch in der Eingliederungsvereinbarung bestimmt geschrieben, als monatliche Bewerbungsanzahl.
Darum auch meine Frage nach der EGV.
 

Kylia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
47
Bewertungen
7
Schau mal in Ruhe nach, hier müßte genau aufgezeigt sein das Bewerbungskosten in
welcher Höhe usw. übernommen werden, bei Antragsstellung.

Ungeachtet dessen stellst du einen Antrag aus dem Vermittlungsbugdet § 44 SGB III Reisekosten zum Vorstellungsgespräch und reichst diesen belegbar beim JC ein.



Der Satz vom SB ist ....................naja..............du hast deine Bewerbung geschrieben,
also Eigenbemühung, wie auch in der Eingliederungsvereinbarung bestimmt geschrieben, als monatliche Bewerbungsanzahl.
Darum auch meine Frage nach der EGV.

Da dürfte was drin steht weil nen Antrag für die Schriftlichen Bewerbungen a 5 Euro hat sie mir mal mitgeben, das nutzt ich aber nicht.

Danke für die Antwort.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.633
Bewertungen
8.694
Geht es um eine Ausbildung, wenn du dich bei einer Schule bewirbst? Wäre das deine Erstausbildung oder hast du schon eine?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.633
Bewertungen
8.694
Ich glaube eher, deine Vermittlerin meint, da gibt es nichts, weil das keine versicherungspflichtige Ausbildung ist. Da liegt sie aber falsch, gem § 16 Abs. 3 S 1 SGB II können Leistungen aus dem Vermittlungsbudget auch für die Anbahnung einer schulischen Ausbildung gewährt werden.
 

Kylia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
47
Bewertungen
7
Dankeschön.

Nur bin ich aber schon über 25 und ab zählt man als Langzeitarbeitslos?

Ich bin jetzt seit fast 7 (davon 3 Jahre Elternzeit) Jahren daheim.
Habe 1 Jahr davon den Bufdi gemacht aber dennoch ALG2 bekommen.
Danach hat ich dan fast 2 Jahre einen 1 Euro Job
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.633
Bewertungen
8.694
Du hast jetzt Satz 2 gelesen. Der ist für dich uninteressant. Ausschlaggebend ist Satz 1, dass Leistungen entgegen § 44 SGB III auch für schulische Ausbildungen gewährt werden können.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten