Fahrtkosten für Pendelfahrten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

PhoenixB

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,

mir wurde heute ein Antrag für Fahrtkosten für Pendelfahrten ausgehändigt, den ich bitte ausfüllen soll.

Nun hab ich aber ein Problem:

Ich fange nächste Woche bei Amazon an (neues Lager es werden bzw. wurden 3000 Leute eingestellt). Amazon legt großen Wert auf Fahrgemeinschaften.

Ich selber habe weder Auto noch Führerschein, also kreuze ich "Mitreisender" an (logisch). Im Grunde habe ich eine Mitfahrgelegenheit schon gefunden. Und auch ist geklärt dass diese Person 50€ monatlich dafür haben möchte. Allerdings hat er bis jetzt eine etwas anderen Schichtplan als ich. D. h. er fängt täglich ne halbe stunde früher an als ich (dementsprechend hat er auch früher feierabend) und er hat einen anderen Wochentag frei.

Nun kann man eventl. nächste Woche wenn ich anfange die Schichten und die Abteilungen nochmal tauschen (da man ja Fahrgemeinschaften bilden soll).

Nun weiß ich nicht was ich als Kosten eintragen soll:
1) die 50€ die der mögliche Fahrer haben will?
2) etwas mehr, weil ein möglicher anderer Fahrer mehr haben will?
3) offen lassen mit einem Vermerk, dass ich diese noch nicht benennen kann, bis geklärt ist in welche Schicht ich komme und mit wem ich definitiv fahre?

Würde ich dann nur diese 50€ bekommen, die ich angebe?
Kling zwar komisch, aber ich weiß von einem Bekannten, der allerdings selber ein Auto hat (aber auch Fahrgemeinschaften gründen soll), dass er 300€ bekommen hat. wenn ich dies nun mal hochrechne: 300€ + 2 Mitfahrer a 50€ = 400€ für 6 Wochen bis zum ersten vollen Lohn?

Hoffe mir kann jemand helfen, würde gern den Antrag abgeben bevor ich anfange.
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.252
Bewertungen
1.243
:icon_eek: War das A... - Wort wirklich nötig?

Das und der Umstand, daß nicht so recht klar ist von was du sprichtst, sorgt natürlich für Antworten im 3stelligen Bereich. Oder auch nicht.
Lade den Wisch hier hoch - vielleicht erbarmt sich dann nochmal jemand.

Und eventuell solltest du dir auch den Thread (so ähnlich wie) ´Amazon Versandlager Werne´ reinziehen.
 
G

gast_

Gast
Antrag erst dann abgeben, wen du sicher weißt, wie du hinkommst.

Und auf was Amazon Wert legt, kann dir am A.... vorbei gehen.

Hilfe zm Betrug werden wir hier auch nicht geben.

Du darfst dir nur erstatten lassen, was du tatsächlich an Kosten hast.
(Muß auch nachgewiesen werden)
 

PhoenixB

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
ich wollte ja auch keine Hilfe zum Betrug. Ich möchte nur das erstattet bekommen, was ich auch zahle.

Nur wenn sich die schichten noch ändern, dann möchte Fahrer a vielleicht x-Betrag und Fahrer b y-Betrag.

Wie ich hinkomme ist klar... geht nur als Mitfahrer, weil ich selber kein Führerschein habe und mit öffentlichen Verkehrsmitteln es nicht erreichtbar ist. Kann natürlich auch angeben dass ich täglich 10€ für Bahn ausgeben und dann nochmal 30€ für Taxi bzw. 60€ wenn ich spätschicht habe.

Würde also bedeuten ich trete erstmal in Vorleistung für die ersten 4 Wochen bis ich meinen Lohn bekomme, da ich ja nicht weiß wer wieviel haben will? dann brauch ich auch keine Beihilfe, weil dann hab ich ja wieder selber Geld.

Auf was Amazon wert legt geht mir nicht am A... vorbei, da es mein Arbeitgeber ist - sehen vielleicht einige anders die nicht dauerhaft an Arbeit interssiert sind hier.

@Claus: Welches A-Wort meinst du in meinem ersten Beitrag? Amazon? Antrag? Auto? Allerdings? Abteilung?

Da es ein normaler Antrag vom Amt ist dachte ich nicht dass ich ihn hochladen muss.

Thema kann geschlossen werden. Habe mir anderweitig hilfe geholt wo man "ordentliche" Antworten bekommt, als solche die hier gegeben wurde.
 
G

gast_

Gast
Wer ist denn nicht an ernsthafter Arbeit interessiert?

Habe mir anderweitig hilfe geholt wo man "ordentliche" Antworten bekommt
Man kann auch seinen Account löschen lassen, wenn man "keine ordentlichen Antworten" bekommt. :biggrin:

dass er 300€ bekommen hat. wenn ich dies nun mal hochrechne: 300€ + 2 Mitfahrer a 50€ = 400€ für 6 Wochen
Ihm stehen nur 300 € zu - wenn er Mitfahrer hat muß er die Ersparnis angeben!
Wenn er da nicht tut, ist es Betrug.
 

PhoenixB

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
damit habe aber ich nichts zu tun...dass ist ja sein Problem.
 
Oben Unten