• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fahrt zum Vorstellungsgespräch - Versicherungstechnisch

romeo1222

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Jan 2010
Beiträge
1.575
Bewertungen
305
Hallo,

mal eine Frage, bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass man ein Vorstellungsgespräch dem JC mitzuteilen hat, auch wenn man keine Fahrtkosten haben möchte, da es zum Beispiel in der gleichen Stadt ist und man gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad hinkommt.

Call-Center meinte, sowas müsse aber nicht mitgeteilt werden, ebenso meinte es die dortige Vorgesetzte.

Ist das so richtig? Dachte man müsse es dem JC mitteilen, da es ja auf dem Weg dahin einen Unfall geben könnte, und es um die Arbeitssuche geht. Laut Callcentermitarbeiterin bzw. deren Vorgesetztin ist es nichts anderes, als wenn man privat zum Aldi fährt.
 

paulegon05

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Sep 2012
Beiträge
826
Bewertungen
129
ich habe meine Vorstellungsgespräche immer der afa/jc wegen der versicherung gemeldet, die hatten mir mal gessagt das ich es wegen versicherung machen muss. Sag einfach dem jc bescheid das du zum termin x einen vorstelungstermin hast. wenn du das nicht machst dann greift ggf. deine gesetzliche KV (die wird sich aber das geld von dem einladenen Unternehmen holen)
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
auf dem Weg zur Arbeit oder zum JC ist man über die Unfallversichung (gesetzliche, BG) abgesichert, wenn auf diesem Weg was passiert...

wenn man normal krank wird, ist man eh immer krankenversichert...

wenn das Vorstellungsgespräch aufgrund der Aufforderung der Afa oder des JC durchgeführt wird, dann ist man auf dem Hin- und Rückfahrt auch über die BG unfallversichert (Krankenkasse sowieso)...

sollte man allerdings, wenn der Vertrag zustande kommt, noch eine weitere Fahrt zum zukünftigen AG unternehmen und verunfallt dann, dann ist die BG nicht zuständig, sondern weiterhin die KK...

es gibt Urteile dazu aus 2006 und 2008, müsstest noch mal selber guugeln, ob es neuere Urteile gibt..

L 6 U 31/05

B 2 U 8/08 R
 

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
so sieht es aus...ein Versicherungszweig ist immer zuständig...

aber....

wenn die BG einen Unfall anerkennt, dann zahlt sie länger Verletztengeld, als die KK das Krankengeld zahlt...

außerdem: wenn es zu einer so schlimmen Verletzung kommt, dass man ggf. nicht mehr arbeiten kann...dann zahlt die BG auch eine Unfallrente...

das alles zahlt die KK in einer anderen Form, oder gar nicht...

sollte man immer mitbedenken...

natürlich ist das alles völlig unwichtig, wenn man sich auf der Treppe ins Chefbüro den Knöchel verstaucht.....der heilt auch problemlos aus..egal ob Unfallversicherung oder KK die Kosten trägt...
 

romeo1222

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Jan 2010
Beiträge
1.575
Bewertungen
305
wenn das Vorstellungsgespräch aufgrund der Aufforderung der Afa oder des JC durchgeführt wird, dann ist man auf dem Hin- und Rückfahrt auch über die BG unfallversichert (Krankenkasse sowieso)...

Danke euch.
Ist es eine Aufforderung des JC, wenn man laut EGV sich bewerben muss, und hierdurch man ein Vorstellungsgespräch erhält?
Also ist es nicht nötig, hierüber dass JC zu informieren?!
 
Oben Unten