Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

oberbilk79

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich habe aus der haft der heraus eine stationäre drogenentwöhnung gemacht. nach erfolgreicher behandlung wollte ich die heimfahrtkosten zu meiner Verlobten erstattet kriegen.
Der antrag wurde abgelehnt, weil ich als meldeadresse die therapieeinrichtung angegebn habe.
Mußte mich ja dort anmelden, wegen aufenthaltsort und um den anspruch auf hartzIV zu sichern.
Ist die drv im recht, oder lohnt sich ein wiederspruch???


bitte um hilfreiche tipps
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
AW: Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie

Ich befürchte die DRV hat Recht, da Deine Meldeadresse in der Einrichtung ist.
 

margotsch

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
11 März 2013
Beiträge
87
Bewertungen
0
AW: Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie

Fahrkosten gibt es nur zu der Adresse wo du polizeilich gemeldet bist.
 

oberbilk79

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
AW: Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie

aber dann müßten aber wenigstens die besuchsfahrten von meiner verlobten genehmigt werden, oder???
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.407
Bewertungen
27.080
AW: Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie

aber dann müßten aber wenigstens die besuchsfahrten von meiner verlobten genehmigt werden, oder???
Also das wurde bei mir alles bereits während der Therapie mit dem Therapiezentrum abgerechnet und ausgezahlt. Die haben dann mit der DRV abgerechnet.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
AW: Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie

Also das wurde bei mir alles bereits während der Therapie mit dem Therapiezentrum abgerechnet und ausgezahlt. Die haben dann mit der DRV abgerechnet.
Bei mir auch, aber wir hatten unsere Meldeadressen auch nicht in der Einrichtung, sondern eine eigene Wohnung, in die wir Heimfahren konnten. Das ist hier ja anders.
Der TE ist nach der Haft in der Einrichtung gemeldet und hat keine eigene Wohnung, wenn ich das richtig verstehe.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.407
Bewertungen
27.080
AW: Fahrkostenerstattung von der der drv bei heimfahrten aus der stationären therapie

Bei mir auch, aber wir hatten unsere Meldeadressen auch nicht in der Einrichtung, sondern eine eigene Wohnung, in die wir Heimfahren konnten. Das ist hier ja anders.
Der TE ist nach der Haft in der Einrichtung gemeldet und hat keine eigene Wohnung, wenn ich das richtig verstehe.

Ich hatte jemanden in der Gruppe, der sich zur Einrichtung ummelden musste um sein ALG II zu bekommen, der hat sich halt vor Ende der Therapie zu seiner neuen Wohnung umgemeldet....der wurde auch durch den Sozialdienst der Einrichtung unterstützt.... er hat danach gefragt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten