Fahrkosten zur Begutachtung abgelehnt. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

dully

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 September 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Guten Tag,

ich habe das Problem das mir die Fahrkosten abgelehnt wurden.
Sachverhalt

Am 24.04.17 wurde ich zur Ärztliche Begutachtung eingeladen.
Am 12.06.17 stellte ich einen Antrag mir die Reisekosten zu übernehmen, dieser Antrag wurde mir mit der Begründung §16 Abs 1 SGB II und SGB III § 44 sowie § 37 SGB II

Nun möchte ich einen Widerspruch schreiben weil es doch nicht sein kann immerhin geht es um fast 50€. Wer kann mir Helfen da ich im Netz nichts finde,

Lg
Lee
 

karuso

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2015
Beiträge
944
Bewertungen
1.081
Da sehe keine Möglichkeit.Reisekosten sind immer vor Fahrtantritt zu beantragen. Und nicht erst fast 2 Monate später.:wink:
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Das
Leistungen nach diesem Buch werden nicht für Zeiten vor der Antragstellung erbracht.
bezieht auf den ALG Anfangsantrag.

Über eine vorherige Beantragung steht nichts im § 309 SGB III
4) Die notwendigen Reisekosten, die der meldepflichtigen Person und einer erforderlichen Begleitperson aus Anlaß der Meldung entstehen, können auf Antrag übernommen werden, soweit sie nicht bereits nach anderen Vorschriften oder auf Grund anderer Vorschriften dieses Buches übernommen werden können.

Es war doch ein Meldetermin, oder?
 
Oben Unten