Fahrerlaubnis bei SB vorlegen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

frank0265

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 April 2009
Beiträge
756
Bewertungen
171
Ist SBchen denn berechtigt, meine Fahrerlaubnis einzusehen ? Sie möchte eine Kopie deren haben, um meine Fahrerlaubnis - Klasse zu wissen.

Reicht es dem Amt für Schikane denn nicht, eine Kopie meiner Fahrzeugpapiere vorliegen zu haben ? Die musste man ja bei der Stellung des Hauptantrages 2004 mit beifügen.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Welche Fahrerlaubnis hast Du denn? Vielleicht kommt er auf die Idee den Busfahrer und LKW-Fahrer Mangel beheben zu wollen.

...und gleich hintendran ne schöne Dekra Massnahme.

Ne würde ich ablehnen! Soll er mal explizit den Gesetzestext raussuchen mit dem er Dich zwingen will die vorzulegen.

Ist eh ein Witz. Ich habe Klasse III (1979, graue Pappe) und nie umgeschrieben.

Roter Bock
 

frank0265

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 April 2009
Beiträge
756
Bewertungen
171
Welche Fahrerlaubnis hast Du denn? Vielleicht kommt er auf die Idee den Busfahrer und LKW-Fahrer Mangel beheben zu wollen.

...und gleich hintendran ne schöne Dekra Massnahme.

Ne würde ich ablehnen! Soll er mal explizit den Gesetzestext raussuchen mit dem er Dich zwingen will die vorzulegen.

Ist eh ein Witz. Ich habe Klasse III (1979, graue Pappe) und nie umgeschrieben.

Roter Bock

In einer Stellungnahme, die ich schreiben musste, habe ich SBchen schon angedeutet, die Fahrerlaubnis nicht vorzuzeigen. Und - wie mir bekannt ist, hat doch nur die Polizei dieses Recht, dass man die FE vorzeigt bei einer Kontrolle. Aber Sbchen im Jokecenter - nööö.

Musste Bewerbung schreiben, in der Arbeitgeber FE Klasse B und BE forderte. Soll Lkw über 7,5 t fahren....

Ich habe FE Klasse III (seit 1992). Noch der alte rosa Lappen.
 
E

ExitUser

Gast
Frag SB mal was für ein Kraut er raucht.

Deinen Führerschein musst du auf verlangen der Polizei und höchstens einem Arbeitgeber vorlegen, wenn es um einen Fahrerjob geht.
 

50GdB23

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.884
Bewertungen
353
BE ist glaub ich anhänger, aber nur, das doppelte vom Fahrzeuggewicht, wenn ich mich noch recht erinnere, mit dem alten klasse 3 darf man bis 7,5 fahren, aber auch nicht drüber.:icon_kinn:

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Außerdem haben die gar kein recht deinen FS zu verlangen warum??? Wollen die damit party machen? DU sagst was du für einen hast, dass reicht. Wenn er es anzweifelt, soll er bei den zuständigen Behörden nachfragen!!
 

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.373
Bewertungen
2.115
FS vorzeigen und auch noch Kopie verlangen.....hat die nicht mehr alle Tassen im Schrank :icon_motz:

Soll sie Dich fragen....vielleicht kriegt sie sogar eine Antwort,wenn Du gute Laune hast und es Dir in den Kram passt.Wie Roter Bock schon schrieb : "Ne würde ich ablehnen! Soll er mal explizit den Gesetzestext raussuchen mit dem er Dich zwingen will die vorzulegen." ......und nicht nur den 60iger zitieren,der reicht nicht für alles und jedes aus,nein,genau DEN Gesetzestext im SGB,der Einsicht und kopieren von Ausweispapieren,hier speziell FS erlaubt.


@Roter Bock OT

Sach mal Böckchen,kann es sein das die Allmachtsphantasien immer dreister werden....oder die SB immer dömmer :icon_kinn:

OTEnde
 

TickTack

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2012
Beiträge
243
Bewertungen
82
Nicht vorlegen und auch keine Kopie davon! Alles was Du vorlegst, kann irgendwann ein Bummerang werden.

Dreh den Spies um: Fordere den/die/das SB auf, schriftlich zu erklären, warum er dies so möchte, welche rechtlichen Grundlagen er dafür hat. Immerhin musst Du prüfen können, ob Du Dich ggf. in eine Sanktionsgefahr begibst.

Eine rechtliche Grundlage zur Vorlage könnte nur dann bestehen, wenn es darum ginge eine Ausbildung zu genehmigen, die den FS erfordert (Busschein etc.) - dann aber auch nur die Vorlage des Dokumentes.
 

Smiley32

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2011
Beiträge
481
Bewertungen
71
Sag SBchen nen schönen Gruß....im Rahmen von Amtshilfe soll er die Führerscheinstelle fragen....

Wo steht denn das man einen Führerschein haben muß?
 

alexander29

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Musste Bewerbung schreiben, in der Arbeitgeber FE Klasse B und BE forderte. Soll Lkw über 7,5 t fahren....
Du besitzt die Klasse C1E ich weiss nicht genau, ob nach Umschreiben ode vorher); nicht dass es da noch zu Problemen kommt.
Kraftwagen über 3,5 t zG1) bis 7,5 t zG1)
und Anhänger über 750 kg zG1)
Die Gesamtmasse des Anhängers darf nicht größer sein als die Leermasse des Zugfahrzeugs und die Summe der beiden zulässigen Gesamtmassen nicht größer als 12 t.
 

frank0265

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 April 2009
Beiträge
756
Bewertungen
171
Also ich finde, SBchen ist absolut gaga... . Na die kriegt meine FE nicht zu sehen. Von mir nicht !

Originaltext aus dem Schreiben von SBchen
" Nach bisherigem Stand ist davon auszugehen, dasss Sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis diese Tätigkeit nicht aufgenommen haben. Sie haben sich nicht beworben, da das Stellenangebot nicht mehr in der Jobbörse zu finden war und Sie nicht im Besitz des Führerscheins über 7,5 t sind.

Sie haben die Möglichkeit, sich dazu zu äußern (§ 24 Zehntes Buch SGB ).....

Bitte legen Sie auch einen Nachweis darüber vor, über welchen Führerschein Sie verfügen (z.B. Kopie Ihres Führerscheins)"
 
E

ExitUser

Gast
Dann will ich das mal aufbröseln, bevor Verirrungen entstehen.

In einer Stellungnahme, die ich schreiben musste, habe ich SBchen schon angedeutet, die Fahrerlaubnis nicht vorzuzeigen. Und - wie mir bekannt ist, hat doch nur die Polizei dieses Recht, dass man die FE vorzeigt bei einer Kontrolle. Aber Sbchen im Jokecenter - nööö.

Nur Vermittler vom JC fragt bei Berufskraftfahrern danach, weil für die Vermittlung relevant. Zeigen? Na, ja, bleibt jedem selbst überlassen, ob oder ob nicht!

Musste Bewerbung schreiben, in der Arbeitgeber FE Klasse B und BE forderte. Soll Lkw über 7,5 t fahren....

Das ist mit dem alten, nicht umgeschriebenen Führerschein nicht möglich. ich erkläre anhand von eingestellten Links auch gleich, warum nicht!

Klasse BE: Pkw mit Anhänger
Die Ergänzung zum Pkw-Führerschein für alle, denen die relativ leichten Anhänger der Klasse B nicht genügen.Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg (ausgenommen die in Klasse B fallenden Fahrzeugkombinationen).



Ab C1 fängt die Befristung auf fünf Jahre an und es wird meist auch eine Fahrerkarte benötigt.
Verlängerung um weitere 5 Jahre durch Eignungsnachweis nach Anlage 5 (Gesundheitszustand) und Anlage 6 (Sehvermögen)
Klasse C1: Mittelschwere Lkw

Diese Klasse erlaubt es, Lkw zwischen 3,5 und 7,5 t zu fahren. In der Praxis wird sie meist nur als Vorstufe für die Klasse C1E benötigt.
Kraftfahrzeuge — ausgenommen Krafträder — mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Klasse C1E: Mittelschwere Lkw mit Anhänger
Diese nationale Sonderklasse dient bisher vor allem dazu, Umschreibungen alter Klasse-3-Führerschein und ausländischer Pkw-Führerscheinklassen aufzufangen. Kosten und Aufwand für eine C1E-Ausbildung sind nämlich mit denen der Klasse CE beinahe identisch.

Der Erwerb der Klasse C1 setzt den Vorbesitz der Klasse B voraus. Der Erwerb der Klasse C1E setzt außerdem voraus, dass der Bewerber die Fahrerlaubnis Klasse C1 besitzt oder die Voraussetzungen für deren Erteilung erfüllt hat; in diesem Fall darf die Fahrerlaubnis der Klasse C1E frühestens mit der Fahrerlaubnis der Klasse C1 erteilt werden.



Kraftfahrzeuge der Klasse C1 mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg ;
die zulässige Gesamtmasse der Kombination darf 12.000 kg nicht übersteigen;
die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigen.

Klasse C: Lastkraftwagen

Mit dieser Fahrerlaubnis dürfen Lkw gefahren werden, die Anhänger sind dabei auf 750 kg beschränkt. In der Praxis wird man die Klasse C deshalb meist als Vorstufe zur Klasse CE benötigen. Das Mindestalter (18 Jahre) ist kein Druckfehler, aber unter 21 bleibt man von der gewerblichen Güterbeförderung weitgehend ausgeschlossen.

Klasse CE
Diese Fahrerlaubnis ist der vollwertige Ersatz für die ehemalige Klasse 2. Wie schon bei Klasse C beträgt das Mindestalter für den nicht-gewerblichen Verkehr aber nur noch 18 Jahre (ansonsten 21 Jahre).


Kann hier auch nochmal alles nachgelesen werden:


EU-Führerschein, Fahrerlaubnis Klasse CE / ¦ \ FAHRTIPPS.DE

alexander29 Zitat:
Zitat von frank0265
Musste Bewerbung schreiben, in der Arbeitgeber FE Klasse B und BE forderte. Soll Lkw über 7,5 t fahren....


Du besitzt die Klasse C1E ich weiss nicht genau, ob nach Umschreiben ode vorher); nicht dass es da noch zu Problemen kommt.
Kraftwagen über 3,5 t zG1) bis 7,5 t zG1)
und Anhänger über 750 kg zG1)
Die Gesamtmasse des Anhängers darf nicht größer sein als die Leermasse des Zugfahrzeugs und die Summe der beiden zulässigen Gesamtmassen nicht größer als 12 t.

Hier kann ich immer helfen! Kenn mich da gut aus.
Es sind zum Führen eines LKWs auch noch andere Sachen erforderlich. So einfach ist das heute nicht mehr. Es liegt die Vermutung nahe, dass hier wieder mal "Deppenalarm" beim JC ist, weil da ein SB sitzt, der keinen blassen Schimmer von der Transportbranche hat.
:icon_pfeiff: Wie vorteilhaft für die Vermittlung! :icon_eek::icon_pause:
 
X

xyz345

Gast
Übrigens, ein Führerschein (irgendwann mal gemacht) sagt auch NICHT aus, dass man diesen auch benutzen muss!
Es gibt viele Gründe, warum man dieses ablehnen kann. :icon_evil:


:biggrin:

Da kann SBchen überhaupt nichts machen. :biggrin:
 

frank0265

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 April 2009
Beiträge
756
Bewertungen
171
jetzt weiß ich jedenfalls, dass SBchen mich wieder nicht sanktionieren kann (versucht schon zum 3.Male)..... . Und sollte sie es wagen, dann beschreite ich den Rechtsweg (Widerspruch und Klage SG)
 
E

ExitUser

Gast
xyz345 AW: Fahrerlaubnis bei SB vorlegen
Übrigens, ein Führerschein (irgendwann mal gemacht) sagt auch NICHT aus, dass man diesen auch benutzen muss!
Es gibt viele Gründe, warum man dieses ablehnen kann.
Da kann SBchen überhaupt nichts machen.
Doch einen kleinen Haken hat das, aber nur geringfügig! Mit einen gültigen LKW-Führerschein in der Tasche wäre es Wahnsinn, sich bewußt ins Irrenhaus JC zu begeben! Alles, was gültige CE hat fährt und macht einen weiten Bogen um ALG II.:biggrin::icon_pause:

jetzt weiß ich jedenfalls, dass SBchen mich wieder nicht sanktionieren kann (versucht schon zum 3.Male)..... . Und sollte sie es wagen, dann beschreite ich den Rechtsweg (Widerspruch und Klage SG)
Solltesst du zu dieser Branche überhaupt mal noch mehr Info-Bedarf haben, immer gerne. Kannst mich auch per PN antippern.:icon_pause::biggrin:
 
X

xyz345

Gast
Doch einen kleinen Haken hat das, aber nur geringfügig! Mit einen gültigen LKW-Führerschein in der Tasche wäre es Wahnsinn, sich bewußt ins Irrenhaus JC zu begeben! Alles, was gültige CE hat fährt und macht einen weiten Bogen um ALG II.:biggrin::icon_pause:
Alle die gültigen Führerschein haben, aber nicht fahren, hartzen. :biggrin:
 
X

xyz345

Gast
@frank....

Wenn alle Stricke reißen sollten - was ich aber nicht glaube - dann hast eben warum auch immer im Moment nicht die Nerven oder den richtigen Blutdruck oder den gesunden Magen oder deine Tabletten kollidieren mit deinem gesunden Geisteszustand.... fürs Lkw-Fahren.

:biggrin:
 

frank0265

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 April 2009
Beiträge
756
Bewertungen
171
@frank....

Wenn alle Stricke reißen sollten - was ich aber nicht glaube - dann hast eben warum auch immer im Moment nicht die Nerven oder den richtigen Blutdruck oder den gesunden Magen oder deine Tabletten kollidieren mit deinem gesunden Geisteszustand.... fürs Lkw-Fahren.

:biggrin:

:biggrin::biggrin:
 
X

xyz345

Gast
Nur so nebenbei: Wer so alles auf einem Bock sitzt... :eek: .... da bekomme ich die Panik.
Ein Bekannter von mir hatte nen Herzinfarkt und sitzt wieder auf dem Bock gezwungenermaßen. :eek: Merkwürdig, früher ist man wegen Herzinfarkt & Co. in Frührente gegangen. Heute wird man wieder "gesund" geschrieben und auf die Menschheit losgelassen!

Seit dem fühle ich mich nicht mehr sicher im Straßenverkehr! :icon_evil:
 

TickTack

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2012
Beiträge
243
Bewertungen
82
Solche Argumentationen würde ich besser lassen. Landet das Schriftstück beim SB, ist es ein Leichtes (sogar staatsbürgerliche Pflicht) diese Information an die Führerscheinstelle weiter zu leiten. Hier kann dann schnell mal eine Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen das Resultat sein. Dafür braucht es keine Alkohol- oder Drogenfahrt oder polizeiliche Feststellung - noch nichtmal einen Gerichtsbeschluss oder ein Urteil. Das kann die Führerscheinstelle bei begründetem Verdacht alleine veranlassen.
 
Oben Unten