Experten schlagen Alarm - Droht jetzt jeden Herbst eine weitere Corona-Welle?

Leser in diesem Thema...

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
8.535
Bewertungen
24.060
Jeden Tage neue Rekorde und die Politik in Berlin dreht sich wieder nur um sich selber.
25-11-_2021_05-39-28.jpg
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
8.535
Bewertungen
24.060
Wen interessieren schon täglich 350 Tote wenn man sich und seinen Koalitionsvertrag beweihräuchern kann. Ich könnte noch mehr aufzählen aber das ist müssig.

Sachsen beantragt Verlegung von Corona-Intensivpatienten
Erstmals in der vierten Corona-Welle könnten in den kommenden Tagen Intensivpatienten aus Sachsen in andere Bundesländer gebracht werden. Der Freistaat hat die Verlegung von 20 Corona-Intensivpatienten beantragt, teilte das Sozialministerium auf Anfrage von MDR SACHSEN mit.
Quelle

Bayern: 50 Corona-Intensivpatienten sollen verlegt werden
Wegen Überlastung der bayerischen Krankenhäuser werden in den nächsten Tagen voraussichtlich 50 Corona-Intensivpatienten aus Bayern in andere Bundesländer verlegt werden. Wann und wohin, ist noch unklar. "Die Planungen laufen", sagte am Mittwoch der Nürnberger Branddirektor Marc Gistrichovsky, der die Planungen im Rahmen des sogenannten Kleeblatt-Mechanismus koordiniert. Die "Zielgebiete" würden nach der Erfassung der geeigneten Patientinnen und Patienten ermittelt. Bayern plant demnach derzeit mit circa 50 Verlegungen.
Quelle

So hoch ist das Risiko, auf eine Infizierte Person zu treffen
259824325_10165642970875564_1477631857053883910_n (1).png

Kwelle
 

Piiiter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
791
Bewertungen
1.565
Jeden Tage neue Rekorde und die Politik in Berlin dreht sich wieder nur um sich selber.

Ich hab mich heute früh richtig erschrocken... MoPo zeigt 76.399 an und dann so viele Schicksale... 100.000 Tote.... :cry:
Ich frag mich wann die "Regierung" endlich einen sinnvollen 2-3 Wochen Lockdown ankündigt.

Also wie immer in der deutschen Politk: hervorragend anfangen und dann stark nachlassen.

Ohje. Wenn die Ampel hervorragend anfängt, wie geht es dann nur weiter.... Viel mehr nachlassen geht ja kaum noch.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
1.210
Bewertungen
2.834
Ich hab mich heute früh richtig erschrocken... MoPo zeigt 76.399 an und dann so viele Schicksale... 100.000 Tote.... :cry:
Ich frag mich wann die "Regierung" endlich einen sinnvollen 2-3 Wochen Lockdown ankündigt.

Sinnvoller Lockdown oder Kontaktbeschränkung ist "blöde", weil morgen ist erst Black Friday, dann ist erst noch Fussball Bundesliga und Weihnachtsmarkt und Weihnachtsgeschenke und.........> Kann Ironie enthalten!

Nehme ich die Zahlen von Heute, dann haben gestern 76,399 Menschen die "Erstimpfung" bekommen. Vermutlich hat diese Denkweise die Politik. > Auch dies kann Spuren von Ironie enthalten!


Grundsätzlich kann ich jeden Unternehmer verstehen, der Angst vor einen richtigen Lockdown hat! Trotzdem ist diese deutsche Vorgehensweise völlig falsch, weil das Gesundheitswesen sonst wirklich bald mal zusammenfällt!
 

Nordmensch

Elo-User*in
Mitglied seit
25 März 2017
Beiträge
55
Bewertungen
123
Bei mir ist die Stimmungslage nur noch schockiert, bisher war es eine Stufe tiefer mit fassungslos und entsetzt.

Wenn ich mich nicht irre, haben wir zum 18x in Folge einen Rekordinzidenzwert sowie die bekannte Situation in den Kliniken. Gut, die Zahl der Neuinfizierten steigt prozentual nicht mehr so stark an. Aber sie steigt eben immer noch. Ich habe große Zweifel, ob man mit den beschlossenen "Maßnahmen" die Welle stoppen kann (wirkt ja eh erst nach ca. zwei/drei Wochen). Wir müssen aber ja dringend auch wieder herunter mit den Zahlen.

Es hilft wohl nur die altbekannte "Radikalkur" sprich Lockdown, "wat mutt dat mutt" sagt man bei uns im Norden. Wie das mit "Schnarch-Olaf" gehen soll, der sich zudem in "liberaler Geiselhaft" befindet, ist mir ein Rätsel.

Und bei alldem haben wir noch vier lange Wintermonate vor uns.
 
Zuletzt bearbeitet:

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
8.535
Bewertungen
24.060
Ja die Worte "Lockdown" und "Impfpflicht" fallen immer öfter. Ich denke das Sachsen, wie schon bei der 2G-Regel, wieder voran gehen wird. Allerdings scheint man es ja nicht so eilig zu haben etwas gegen die aus dem Ruder gelaufene Situation zu tun.

Sächsische Landesregierung rechnet offenbar mit Lockdown
Die Sächsische Staatsregierung geht davon aus, dass die gegenwärtigen Corona-Beschränkungen im Freistaat nicht ausreichen. Offenbar droht ein weitreichender Lockdown. Die "Leipziger Volkszeitung" zitiert ein Regierungsmitglied: "Es ist bereits jetzt klar, dass wir einen kompletten Lockdown brauchen, inklusive Handel und Gastronomie. Anders sei "die Pandemie nicht in den Griff zu bekommen".

Ähnlich argumentiert Ministerpräsident Michael Kretschmer im Gespräch mit der "Sächsischen Zeitung". Der CDU-Politiker fordert demnach größere Handlungsspielräume für die Länder bei der Pandemie-Bekämpfung. "Niemand macht leichtfertig einen Lockdown", sagt Kretschmer im Podcast-Interview bei Sächsische.de. Er geht laut Zeitungsbericht davon aus, dass es in den nächsten Wochen eine bundesweite Diskussion hierzu geben werde. Der Bund müsste für weitere Lockdowns aktiv werden, da das aktuelle Infektionsschutzgesetz dies derzeit den Ländern nicht ermöglicht.

Die Gefahr ist nicht von der Hand zu weisen. Es wird nur zu verhindern sein, wenn es ein kollektives Verständnis und gemeinsames Bewusstsein gibt, Kontakte zu vermeiden und die Maßnahmen einzuhalten. - So Michael Kretschmer Sachsens Ministerpräsident in der "Sächsischen Zeitung"
Quelle
 

Fusselsieb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 August 2020
Beiträge
429
Bewertungen
1.828
In den nächsten Wochen.
Klar, erst einmal muss die Regierung stehen, der Olaf zum Kanzler gekürt werden, die ganzen Minister vereidigt werden, das dauert natürlich alles.
So lange muss die Pandemie eben warten.
Und wenn dann endlich Zeit für die Pandemie ist, dann wird wieder halbherzig diskutiert, genölt und gestritten.
Hört mir doch auf Ihr Politiker, ich kann es nicht mehr hören.
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.969
Bewertungen
14.062
Sehe ich auch so. Mit einem weiter so gehen die Zahlen nie runter, dafür sind sie schon viel zu hoch und der bevorstehende Winter noch viel zu lang, und auch die Kinderimpfungen noch in zu weiter Ferne.

@Stauer
Beim dm kann man auch online bestellen und in die Filiale liefern lassen und dort bezahlen, sagte meine Nichte.

@xj3Qr1nL7ys
danke für dein Angbot. Ich hab eher aus Neugierde gefragt. Lebe luxeriös was Testen angeht. Habe noch 2 Tests daheim (einen brauchte ich ja neulich wegen der Erkältung) und die Teststation ist immer offen und nur 15min Fußweg entfernt.
Ansonsten hab ich auch 5 oder noch mehr Discounter und Supermärkte in fußläufiger Entfernung, dazu noch 2 Drogerien, und Apotheken auch einige.

Aldi sagte mir neulich, die Tests kommen wieder.

In der Zeitung stand, in unserem Testzentrum kann man auch einen PCR-Test machen lassen, kostet etwa 70 Euro.
Wer das braucht und zahlen kann...
 

LeopoldVonSchleck

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Juli 2016
Beiträge
257
Bewertungen
94
Unabhängig davon, was ich von der ganzen Hysterie halte, gehe ich auch inzwischen davon aus, dass wir wieder verarscht und in einen weiteren Lockdown gezwungen werden. Ich hab dazu jetzt eine ernstgemeinte Frage: Falls tatsächlich der Handel schließen muss und ich deswegen gesagt bekomme, man braucht mich beim Minijob nicht mehr (wir sind kein Lebensmittelmarkt) bzw. hat keine Arbeit für mich, wie verhält es sich dann mit meinem Lohn? Bekomme ich den dann trotzdem und falls nicht, muss das JC hier einspringen und zumindest wieder den vollen Regelsatz zahlen?
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.988
Bewertungen
4.361
man braucht mich beim Minijob nicht mehr (wir sind kein Lebensmittelmarkt) bzw. hat keine Arbeit für mich, wie verhält es sich dann mit meinem Lohn? Bekomme ich den dann trotzdem
Nein.

 

Piiiter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
791
Bewertungen
1.565
Tja, ohne Lockdown für 2-3 Wochen wird es nicht mehr gehen.
Selbst mit einem Lockdown vom 6. bis 20.12. würden die Zahlen noch bis zum 25.12. steigen... Wird Zeit das die Politik solangsam mal durchgreift, entscheidet, was auch immer.

Vermutlich wird das aber wieder alles ausgesessen und über Weihnachten ein Lockdown gemacht. Mit 1000 Toten täglich und 100.000 tägliche Neuinfektionen. Das wird ein Drama, das können wir uns gar nicht vorstellen.

Die Alten und vulnerablen Jüngeren haben das nachsehen.
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.988
Bewertungen
4.361
Endlich ist die Impfung für Kinder ab 5 Jahren da. Das wurde auch dringend Zeit.


Jetzt müssen die Menschen, wie bei den Erwachsenen auch, sie nur noch annehmen.
 

Enkomion

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
1.176
Bewertungen
627
Erkranken aktuell vermehrt Eltern, Väter, Mütter? Beinahe anzunehmen, aufgrund dieser Hiobsbotschaft.
Erschreckend, wie sehr die Kids bundesweit betroffen sein sollen🤥😷
 

Ruhrpottmensch

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
2.024
Bewertungen
2.277
Bei mir ist (in Richtung "Coronapolitik") gar keine "Stimmung" mehr vorhanden... 🤷🏻‍♂️🙊

Ganz ehrlich... Diesen Herbst/Winter hat es Berlin (ganz egal welcher Mensch oder welche Partei) komplett verkackt! Anders kann ich mir diese katastrophalen Zahlen momentan nicht erklären...

Daher gehe ich jetzt für mich, voll in den "Egomodus". Ich lamentiere nicht mehr lange rum, was man noch machen könne und wie man sich dabei am besten verhält... Nö... Ich geh für mich in meinen ganz eigenen Lockdown und hab alles abgesagt, was nur abzusagen ist. Stößt wegen dem Weihnachtsfest gerade auch in der Familie nicht auf viel Gegenliebe, ist mir aber ziemlich egal. Wenn der Rest der Familie meint, ein fast normales Weihnachten mit dem ständigen Kommen & Gehen von zig Leuten, feiern zu müssen... Bitte... Ich bin da raus. Auch wenn ich sehe, dass mein Bruder weiterhin an seiner tollen betrieblichen Weihnachtsfeier festhält... Soll er machen... 🤷🏻‍♂️

Die Menschen lassen sich doch von Berlin auch regelrecht "verarschen". Klar finden viele der Geimpften Einschränkungen nicht toll, sie sind doch angeblich so "sicher" (Spoiler: Offenbar ja doch nicht!). Und wenn dann die Politik noch alles dafür tut, einseitig zu verurteilen ("Es ist eine Pandemie der Ungeimpften!"), braucht man doch nur Eins und Eins zusammenzählen... 🤦🏻‍♂️

Traurig aber wahr... Dieses Jahr muss die Gesellschaft wohl halt tatsächlich noch viel mehr eins mit der Keule auf die Finger bekommen. Und ich unke jetzt mal:

Wenn die Lage sich bis Weihnachten nicht deutlich bessert, wird der große Knall zum Jahreswechsel kommen! 💥
 

JennyDiver

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2021
Beiträge
537
Bewertungen
856
Habt Ihr das schon gehört? Es gibt eine neue Variante aus Südafrika. Die soll gefährlicher sein und die Impfstoffe sollen dagegen nicht wirken.

 

avrschmitz

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
2.325
Bewertungen
5.282
Diesen Herbst/Winter hat es Berlin (ganz egal welcher Mensch oder welche Partei) komplett verkackt!
Die Gründe sind, zumindest für mich, klar. Es standen die Wahlen an. Da wollte es sich niemand vorher irgendwelche Stimmen kosten lassen. Andere Länder, die in der ersten und zweiten Welle noch das Sorgenkind waren, stehen jetzt besser da.

Ich bin davon ausgegangen, dass nach dem Sommer in D das Schlimmste überstanden ist. Aber was jetzt abläuft, ist katastrophal.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
9.312
Bewertungen
25.657
und die Impfstoffe sollen dagegen nicht wirken.
Das steht nicht im Artikel. Gerade bei solch hochsensiblen Themen bitte genau lesen:
....dass die Variante B.1.1.529 wegen ungewöhnlich vieler Mutationen nicht nur hoch ansteckend sei, sondern auch den Schutzschild der Impfstoffe leichter durchdringen könnte.
Es gebe Hinweise darauf, dass B.1.1.529 noch ansteckender sei als die Delta-Variante und dass die verfügbaren Impfstoffe weniger wirksam seien.
Zwischen "nicht wirken" und "weniger wirksam" ist halt immer noch ein Unterschied. Ist nicht böse gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Admin2

Administration
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
4.101
Bewertungen
13.556
Erschreckend, wie sehr die Kids bundesweit betroffen sein sollen🤥😷

Ja, stimmt, insbesondere wenn - wie bei uns - im Moment bereits 12 von 26 Schülern der 4. Klasse unserer Tochter wegen Corona fehlen.
Ab Montag machen wir daher auf eigenes Risiko Homeschooling, insbesondere die Boosterimpfung unsererseits (Eltern) - mangels Impfstoff - noch auf sich warten lässt.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
8.535
Bewertungen
24.060
Habt Ihr das schon gehört? Es gibt eine neue Variante aus Südafrika.
Es wird sogar schon darauf reagiert.
Bundesregierung schränkt Flugverkehr aus Südafrika wegen Virusvariante ein
Unerforschte Mutante: Die Bundesregierung stuft Südafrika ab Samstag als Virusvariantengebiet ein und unterbricht den Flugverkehr mit dem Land. Und: Saskia Esken schließt Lockdown im Winter nicht aus.
In Japan hat die Regierung eine Verschärfung der Grenzkontrollen für Einreisende aus Südafrika und fünf andere afrikanische Länder beschlossen, wie die Nachrichtenagentur Jiji meldet. Hintergrund sei die in Südafrika entdeckte neue Coronavirus-Variante.
Auch Indien reagiert auf die in Südafrika entdeckte neue Coronavirus-Variante: Internationale Reisende aus Südafrika und anderen Ländern sollen konsequent getestet und geprüft werden, wie das Gesundheitsministerium mitteilt. Hintergrund seien Berichte über die neue Virusvariante mit dem Namen B.1.1.529, der eine hohe Zahl von Mutationen zugeschrieben werde.
Quelle für beide Zitate
 
Oben Unten