• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Existenzgründungszuschus plus ALG II ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

fffrank

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
335
Gefällt mir
4
#1
Hallo Freunde !
Weiß jemand von Euch, ob man zur Ich-Ag , also 600 Euro auch noch den Höchstsatz von 345 Euro Alg II bekommen kann ?

Jemand in diesem Forum sagt, er habe dass vor Gericht durch gekriegt.
Ich glaube dass eigentlich nicht, denn die lassen einen doch beim Bezug von ALG II nicht lange die Selbstständigkeit ausüben.

Was meint Ihr ?


Grüße
franky
 

lopo

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Gefällt mir
17
#2
Hallo,

kann nur das Einstiegsgeld gemeint sein. Ich AG nur mit ALG I.

Wenn Sie Arbeitslosengeld II erhalten und eine Gründung planen, steht Ihnen als Förderung nur das so genannte Einstiegsgeld offen. Mit Hilfe des Einstiegsgelds können Sie bis zu zwei Jahre lang die Regelleistung beim Arbeitslosengeld II um 50 bis 100 Prozent erhöhen und zusätzlich noch etwas dazuverdienen. Außerdem erhöhen Sie Ihre Vermittlungschancen bzw. bauen sich aus der Sicherheit des Arbeitslosengeld II-Bezugs eine selbständige Existenz auf.
http://www.gruendungszuschuss.de/faq/einstiegsgeld/fragen/frage01 .shtml
 

zulu

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Sep 2005
Beiträge
115
Gefällt mir
6
#3
"Ich-AG" (=Existenzgründungszuschuss gem. SGB III § 421 l) gibt es nicht mehr (seit 1.7/1.8/1.9.2006??).

Wer den EGZ vorher beantragt und genehmigt bekommen hat und dann aus der Selbständigkeit (mit EGZ) nicht genügend Einnahmen für seinen Lebensunterhalt erwirtschaften kann, der hat Anspruch auf ALG2.
Andersrum (aus ALG2-Bezug den EGZ beantragen zwecks Selbständigkeit) geht nicht.
 

fffrank

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
335
Gefällt mir
4
#4
Danke zulu

Aber bekommt man dann zu den 600 Euro zusätzlich den Regelsatz von 345 Euro und noch Miete von ca. 250 Euro ?

Das wären ja über 1000 Euro für eine Person.

Grüße
franky
 
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
Hallo Franky,

Wie kommen Sie denn auf die 600 Euro? Erhalten Sie bereits den Exostenzgründungszuschuss oder auf welcher Basis rechnen Sie jetzt?

Wie bereits schon gesagt: Ich-AG gibts nicht mehr und gabs auch nur für ALG I-Empfänger. Der Nachfolger heisst Gründungszuschuss auch nur für ALG I-Empfänger.

ALG II-Empfänger erhalten nur das Einstiegsgeld und das ist auch keine Pflichtleistung, sondern eine Ermessensleistung und auch die Höhe ist nicht vorgeschrieben.

Falls Sie hier weitere Infos brauchen, hätte ich ein paar weiterführende Links anzubieten.

Gruß
Brotaufstrich
 

zulu

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Sep 2005
Beiträge
115
Gefällt mir
6
#6
Ja, wer z.B. am 31.3.2006 noch ALG1 bekommen hat und sich dann ab 1.4.2006 mit dem EGZ ("Ich-AG") selbständig gemacht hat und nun nach einem halben Jahr feststellt, das Einkommen aus der Selbständigkeit reicht nicht (für die Betriebskosten, den Lebensunterhalt, die Miete, KV usw usw), der kann ALG2 beantragen.
In diesem Fall wird der EGZ jedoch vermutlich als "Einkommen" angerechnet (wg. "Zuflussprinzip"), hier eben anders als im EStR, so dass die Rechnung der ArGe vermutlich ist:
Bedarf: 345,00 Euro Regelsatz + 250,00 KdU (z.B.) + 130,00 KV + 78,00 RV
= 803,00 Gesamtbedarf
Minus angerechenbares Einkommen:
600,00 (noch für sechs Monate, denn die 600,00 gibt es ja nur im ersten Jahr, danach 360,00, dann 240,00 Euro/Monat), minus Einkommen aus der Selbständigkeit: z.B. 100,00, macht 700,00 Einkommen bei 803,00 Bedarf, bleibt ein Anspruch auf ergänzendes ALG2 von 103,00 Euro/Monat.
Ist also nix mit "über 1.000,00 Euro/Monat", da es nur ergänzendes ALG2 gibt.
Warum fragst Du?
 

fffrank

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Feb 2006
Beiträge
335
Gefällt mir
4
#7
Danke

für Eure Hilfe.
Es geht hier um einen Verwandten von mir.
Es wurde ihm aber von der Arge gesagt, dass er halt nicht bedürftig sei, da er ja Ich-AG ihv 600 Euro bekommt.
Hat jemand von Euch andere Erfahrungen gemacht ?

Danke
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#8
Ergoogle Dir mal die beiden folgenden Entscheidungen, da wirst Du schon Einiges an Argumenten finden:
LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss v. 23.06.05 - L 8 AS 97/05 ER;
LSG Berlin-Brandenburg v. 27.09.05 - L 5 B 1002/05 AS ER
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten