• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Existenzgründungsberater/Einstiegsgeld

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sternenkind22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2006
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo an alle!!

Finde dieses Forum sehr hilfreich und bedanke mich für die vielen Infos die man hier bekommt.
Habe allerhand zum Thema Existenzgründung gelesen und möchte nun eine Frage stellen. Vorab: bin 33 und Alleinerziehend, möchte mich selbstständig machen, Branche: Wellnessmassage und Meditation, Verkauf

Ich habe Gestern ein Termin bei einem Existenzgründungsberater wahrgenommen und bin nun ehrlich gesagt total verwirrt.
Der gute Herr hat mir eine Kopie vorgezeigt, wo erklärt wird das man mit dem Einstiegsgeld nach spätestens 6 Monaten der Selbstständigkeit sein lebensunterhalt komplett selbst tragen muss, da sonst angeblich keine förderung stattfinden würde. Und viele andere Angstmachereien kamen seinerseits noch dazu.

Habe mich erst einmal ruhig verhalten und dieses Gespräch über mich ergehen lassen: Nun meine Frage: Kann ich mir einen Existenzgründungsberater selbst aussuchen oder bin ich gezwungen mit dem von meiner zuständigen Arge empfohlenen zusammen zu arbeiten?
Das ganze Ding stinkt gewaltig, habe keine Lust auf Machtspielchen und möchte nur meinen wunsch so vernünftig und friedlich wie möglich realisieren.

Ich weiß auch das ich einen Geschäftsplan brauche. Reicht ein von mir erstellter plan aus oder muss es in zusammenarbeit mit einer glaubhaften stelle geschehen.ich dachte da an die IHK, wenn erfordelich, da ich meine das die wenigstens positiver eingestellt sind.

Vielen Dank für alle Kommentare die mir weiterhelfen,

Liebe grüsse Sternenkind22
 

zulu

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Sep 2005
Beiträge
115
Gefällt mir
6
#2
Die Bedingungen, wer wann warum wieviel Einstiegsgeld bekommt, sind von ArGe zu ArGe verschieden, jede kocht da ihr eigenes Süppchen, da es eine Kann-Leistung ist.
Von einem "Berater" steht im SGB 2 allerdings nichts.
Auch nichts davon, dass die Selbständigkeit nach sechs Monaten tragfähig sein muss (welche ist das schon?!!).
Die Angstmacherei gehört dazu, lass Dich nicht beirren.
Fakt ist einfach, dass es Selbständigen in diesem Land nicht leicht gemacht wird und viele wieder aufgeben (müssen).
Aber "Wellness" scheint mir ein guter Markt zu sein. Kalkulier Deine Preise gut, zu billig ist genauso schlecht wie zu teuer.
Und sieh zu, dass Du möglichst lange noch im ALG2-Bezug bleibst, denn sonst musst Du viel Geld für KV und RV bezahlen.
Viel Glück!
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#3
Wieso Existenzgründungsberater ? Und vor allem, wieso soll der dir zu einer Existenz helfen, wenn er deine Idee selbst nutzen könnte ?

Mein Tip : bleibe solange wie es geht in ALGII und beginne nebenberuflich - damit bist du zumindest versichert. Die Versicherungskosten sind nicht zu unterschätzen.
Kalkuliere richtig und vollständig. Dir hat der "Berater" (wer war das überhaupt) Angst gemacht ? Vielleicht hat er nur deine Träume etwas verwackelt oder die Realität reingelassen.
Informiere dich über Fristen - damit du z.B. einen evtl. ALGI Anspruch nicht verlierst (waren bei mir 3 Jahre).
wer möchte dich alles abzocken (Gebühren, Steuervorschüsse, Kosten,.....)

Und vor allem : Plane den worst case !!!

Buchtip : Jagd auf Existenzgründer - gibt es auch online zu lesen - hier suchen oder googlen.

viel erfolg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten