Existenzgründerzuschuss/Krankheit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sherdyanto

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich habe mich heute angemeldet, weil ich im Moment ein wenig an der Kompetenz meiner Sachbearbeiter zweifele.

Ich habe im vergangenen Frühjahr meinen Job betriebsbedingt verloren und mich mittels des Existenzgründerzuschusses selbstständig gemacht. Im Spätherbst hatte ich dann eine Knöchelfraktur, die nicht ausheilte und kurz vor Weihnachten operiert wurde. Im Januar hatte ich dann aufgrund einer Thrombose einen Schlaganfall. Ich war bis Anfang April krankgeschrieben und seitdem renne ich der BA hinterher, weil ich die Aussage hatte, dass der Zeitraum der Zahlung unterbrochen sei. HEUTE (sic!) sagen sie mir nun, dass sie sich vertan hätten, die 9 Monate wären abgelaufen, ich hätte ja Krankengeld erhalten und könne nun nur noch in die Verlängerung gehen. Ich bin privat versichert und habe ein individuelles Krankentagegeld mit 42 Tage Karenz abgeschlossen. Frage: Können die einfach meinen durch 20 Jahre gezahlte ALV-Beiträge entstandenen Anspruch mit meinem Krankengeld verrechnen?

Davon abgesehen, dass durch den ganzen Horror der vergangenen Monate ein schwere Depression wieder aufgeflammt ist, die ich seit Jahren unter Kontrolle hatte. Nun gehe ich diese Woche wieder in die Klinik.

Ich meine, ich hätte mich ja noch Monate krank schreiben lassen können, aber ich wollte ja arbeiten.

Wenn das jetzt ein wenig wirr ist: ich bin gerade echt am Ende.

Was kann ich tun? Wer kann mir sagen, was mir rechtlich zusteht? Leider kenne ich das SGB nicht auswendig.

sherdyanto
 

isabel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.359
Bewertungen
74
Ich meine, ich hätte mich ja noch Monate krank schreiben lassen können
tue es einfach.

Wenn das jetzt ein wenig wirr ist: ich bin gerade echt am Ende.
Gerade deswegen solltest Du Dich Krank schreiben lassen.
Nun gehe ich diese Woche wieder in die Klinik.
Das ist richtige Entscheidung, Du musst Dich behandeln lassen.
Mit Schlaganfall ist es nicht zu spassen.
Was private KV angeht, kann ich nicht viel sagen, außer, wenn die Beiträge nicht gezahlt werden - ist es nicht mehr gültig. Erfahrung.
SGB2 - man muss Dich versichern, SGB12 auch. Wenn Du nicht mehr arbeitsfähig bist, ist SGB12 für Dich zuständig, also: Sozialhilfe.
Das muss aber durch einen Amtsarzt bestätig werden und gleichzeitig einen Rentenantrag gestellt werden. Solange muss die arge bezahlen.

Ich hoffe, dass sich andere melden, die mehr wissen. Vor allen, kannst Du schon mal die Beiträge von Muci lesen. Sie wird sich mit Sicherheit Morgen melden. Sie hat auch sehr fundiertes Wissen.

MfG
Isabell
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten