Existenszerstörung Kleinselbständiger Arge Köln/Bonn

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Andreas66Koeln

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
ich bin ein ehemals Kleinselbständiger der in der Medienbranche(Film,TV,Musik) tätig war.
Ich hab viele jahre als Festangestellter Lichttechniker gearbeitet und
ordentlich in das System eingezahlt.Vor Hartz V und Euro.
Ich habe mich dann selbständig gemacht und versucht einen kleinen Kundenkreis aufzubauen.Mein netto lag zwischen 1300 und 2000 Euro monatlich.
Meine erblindete Mutter lebte von ihrer zu kleinen Rente und ergänzender Sozialhilfe in Bonn.Als sie 2005 verstarb musste ich ein
Antrag bei der Arge Bonn auf Übernahme der Beerdigungskosten stellen.8700 Euro mit Allgemeiner Friedhofspflege der Stadt Bonn.
Ich musste nun bei meinem Steuerberater eine Zwischenbilanz meiner Buchhaltung vorlegen damit mein Gewinn ermittelt werden kann.Kostete 400 Euro!
Der Antrag wurde abgelehnt mit der Begründung mann könnte diese
Bilanz nicht lesen weil man keine Fachleute wäre.Was eine unglaublich Willkür.Die folgen waren Lohnpfändungen und dadurch keine Aufräge mehr.
Da ich mir keine Arbeitslosenversicherung leisten konnte bin ich nun,mittlerweile bei der Arge Köln gelandet.
Seit 10 Jahren wohne ich nun in Köln und Umgebung.Habe viel für den Wdr und andere gearbeitet.Ich habe meine Sachbearbeiterin daraufhingewiesen das ich nicht als Bittsteller sondern als Empfänger des von mir eingezahlten Geldes komme.
Das hätte ich wohl besser nicht getan.Die folgende Odysee des Leides möchte ich hier nicht schildern wegen einer vermeintliche Opferrolle.Gebe sie aber gerne persönlich preis.
In nur 8 Monaten hat die Arge Köln es geschafft mir meine Gesundheit(Untergewicht) und meine Obdach zu nehmen.
Die Fallmanagerin lehnte bis letzte Woche die Wohnungen ab in die
ich hätte ziehn können.Hat meine Akte an die Obdachlosenbehörde geschickt.Erledigt.Antrag auf Einlagerung meines Hab und Gutes.Abgelehnt.Ich hab meinen Hausstand auf die Strasse entsorgen müssen.
Über ihr sexuelle Gesinnung weiss ich nichts konkretes,aber ich kenne mich aus.Vermutlich werde ich wegen Männerhass diskriminiert.Dieses ist ein Eindruck von mir und keine sexistische Äusserung.Wer sich auch wegen sowas betroffen fühlt möge sich bei mir melden.Ich habe es mir nun als freischaffender und freidenkender Künstler zur Aufgabe gemacht für Menschlichkeit und Solidarität einzutreten,für uns alle und ohne Rücksicht auf mein Privatleben.Was natürlich heisst das ich mich im Clinch mit den Behörden befinde und keine Zeit mehr hab meinem Job nachzugehn.Im Moment wohne ich bei Freunden in Ehrenfeld und hoffe nun auf das Wohnungsamt.
An entspanntes Arbeiten ist nicht zu denken.Pures Überleben ist angesagt.
Die Opferrolle lehne ich ab und will konstruktiv und Gewaltfrei an einer Verbesserung dieses Menschenverachtenden Systems mitarbeiten.
Bin für jede Hilfe dankbar und hab selber auch viel beizutragen.
Meinen Nachnamen lass ich wegen der Suchmachinen weg.
Was ist aus diesem Land geworden..
Liebe Grüsse aus Köln
Andreas
freischaffender Obdachloser Künstler
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
ja gehe mal zu den KEA`´s mittwochs 11.00 - 14.00 h

oder nach bonn montags


und nicht mehr ohne beistand bei denen vorbeigehen (auch durch die KEA´s)


und nichts mehr ohne einstweilige anordnung beim sozialgericht!!!


und herzlich willkomen in der interessengemeinschaft köln


rate mal wie ich auf meine signatur komme

NICHT GEFALLEN LASSEN!!!
 

Andreas66Koeln

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
vielen Dank für die Resonanz...werde mich mit den Keas hier in Köln in Verbindung setzen..hätte ich schon früher machen sollen..ich brauch halt als alleinstehender Mann einen Zeugen oder Rechtsbeistand...
Vielleicht auch jemanden der mich in meiner Impulsivität zurrück hält.
Mein Problem ist das ich aus Gründen der Selbstachtung nicht anders kann wie die Behörden darauf hinzuweisen, das sie nur die Verwalter meines eingezahlten Geldes sind,von den Arbeitnehmern und Steuerzahlern entlohnt werden,und somit alles für unser Wohl zu tun haben.Geben und Nehmen eben.
Ich könnte nachwievor Selbständig arbeiten..das wäre der Arge Köln auch am liebsten..ist ja klar..aber wie soll ich das machen?Mit 12 kg weniger und ständigem Hunger ist es echt schlecht schwere Scheinwerfer auf zu hängen...Ich möchte hier auch nochmal in aller Deutlichkeit sagen das ich gerne arbeiten gehe und nicht zu dem Klientel gehöre die einfach nur dagegen machen und keinen Bock haben,nur mit Steuerklasse 1 musst du dir richtig den ***** aufreißen um auf 2000 euro netto zu kommen..meiner meinung nach ein Mindestlohn für alle hart Arbeitenden.
Da ich praktisch mit Arge Bonn und Köln im Clinch liege--scheint das das richtige Forum für mich und werde es auch tatkräftig unterstützen.Ich habe hervorragende Kontakte zu Fernsehleuten und Journalisten und ich bin in allen relevanten Netzwerken vertreten.Nur leider ist die Medienbranche auch ferngesteuert.
Für meinen Fall wäre am wichtigsten die Willkürbescheide rechtlich prüfen zulassen und das Sozialgericht kostenfrei zu bemühen.
Ansonsten?!Hab ich meinen Magen an das wenige Essen gewöhnt.
Ohne meine türkischen Freunde hier in Ehrenfeld würde es mir viel schlechter gehn..die lassen keinen hungern..im Gegensatz zu meinen deutschen Nachbarn..Was ist aus diesem Land geworden..
mfg
Andreas
Ps.Mir ist es übrigens Wurst ob sich hier Argenten rumschleichen
Ich hab nichts zu verbergen und steh zu meiner Meinung und das Erlebte ist echt.
 

Rechte wahrnehmen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Oktober 2008
Beiträge
1.057
Bewertungen
363
ja stelle mal deine bescheide hier - anonym - ein. in den jeweiligen rubriken.

(mehrere denken besser, und haben mehr wissen als einer)

einscannen

wenn es nicht geht

abschreiben


bis 4 jahre zurück kann ein überprüfungsantrag gestellt werden!!!


aber damit kennen sich andere viel besser aus,

die dir bestimmt gerne auskunft geben.


ein hoch auf deine türkischen freunde.

viele grüße und anerkenntnis ihrer leistung von mir, bitte ausrichten.


sei gegrüßt Andreas


Dieter
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten