• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

eventuelle Sperrfrißt, ungerecht ? was kann ich dagegen unternehmen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ArmA

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Sep 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#1
Ich habe heute einen Brief vom der Bundesagentur für Arbeit bekommen.
In diesem wird mir vorgeworfen ich hätte mich nicht um eine vorgeschlagene Stelle bemüht und deshalb wird nun geprüft ob gegen mich eine Sperrfrißt verhängt wird.

Normalerweise soll ich so ein Vordruckzettel ausfüllen und mich so zum Fall äußern, ich habe aber vor am Montag selbst dort aufzukreuzen.

Folgender Sachverhalt:

Am 19.07 schickte mir die Agentur per Post einen Bewerbungsvorschlag zu einer Tätigkeit als Automobilverkäufer, die zwingend einen Führerschein voraussetzt. Außerdem hatte ich wegen meiner missglückten Lehre (Automobilkaufmann) überhaupt nichts mit dem Verkauf von Autos zu tun. Gut, der zweite Punkt lässt sich durch gewisse Einarbeit vielleicht noch bewerkstelligen aber das mit dem Lappen ist leider eine sich ewig langziehende Sache (mir wurde dir Führerschein entzogen)

Deswegen rief ich am 23.07 in dieser Firma an und fragte nach ob ich mich auch ohne Führerschein bewerben könnte. Natürlich folgte dann gleich die Frage,
wann ich den Schein denn wieder bekommen würde. Ich antwortete darauf: "in so ca einem halben Jahr" und dann hieß es lapidar, ne so einen wie sie können wir hier nicht gebrauchen.

Ok ich bewarb im Bezug auf diese Aussage nicht !

Meine Arbeitsvermittlerin weiß übrigens auch das ich momentan keine
gültige Fahrerlaubnis besitze.

kurz darauf flatterte ein erneutes Bewerbungsangebot ins Haus
es war kein Führerschein notwendig also bewarb ich mich dort ohne zu zögern, obwohl diese Arbeitsstelle 40 km weit entfernt lag,
die täglichen Zugfahrten die bei einer Zusage auf mich zu kommen würden behielt ich dabei natürlich im Hinterkopf.

Am 13.08 hatte ich einen Termin bei der Agentur,
dort schilderte ich den Fall mit dem Autohaus.
Leider war nur eine Urlaubsvertretung anwesend und nicht meine eigentliche Arbeitsvermittlerin.

Jedenfalls bin jetzt wegen diesem Schreiben ein bißchen nervös
denn das Autohaus wisse anscheinend von nichts und ich habe auch keine Ahnung welche(r) Beamte für diesen Wisch verantwortlich ist, da ich diese Sau kralle nicht entziffern kann.

Frage 1 : habe ich überhaupt noch Chancen diese Sperrfrißt zu verhindern ?
ich bin zum ersten Mal arbeitslos und ich weiß eben nicht ob das Amt trotz meiner Argumente einlenkt

zu mal mir jetzt schon das Geld im Voraus gesperrt wurde.

Frage 2: Falls ich eine Sperrfrißt bekäme, wie viele Wochen/Monate sind es, wenn man sich so wie ich (ALG1) zum ersten mal hat was zu schulden kommen lassen ?
 

wusel

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Gefällt mir
1
#2
du hast doch sicher dir den namen tag des anruffes gemerkt ?
hier steht nun zur sache aussage gegen aussage

wenn das autohaus dann meint man könne sie nicht gebrauchen wegen den fehlenden führerscheines dann ist das eine absage und damit ist der fall erledigt

das prob an der ganze sache ist dir wird man nicht glauben dafür den arbeitgeber und wenn dieser sagt
man weiss nix von ein gespräch mit dir dann schaut das übel aus

dann must du es beweisen das doch eines statgefunden hat
daher den namen und datum und uhrzeit wenns geht merken

also deinen SB die situation miteilen wie das genau war mit allen angaben
dann muss dieser entscheiden wem der mehr glauben schnecken mag

im forraus kann man einfach nicht so sperren oder kürzen
vorweg muss ein bescheid ergangen sein wo es drin steht wieviel und wie lang

gegen diesen bescheid in wieder spruch gehn die begründung am besten auch noch dazugeben damit das ganze sich nicht ellen lang in die länge zieht
am besten persöhnlich zur wiederspruch stelle gehn dort den wieder spruch abgeben und gegenzeichnen lassen
ab den tag an fängt die 3 monats frist an zu laufen wo die den wieder spruch fertig bearbeitet haben müssen

man kann es auch per post machen aber das dauert dann natürlich länger

du kannst noch ein gespräch mit deinen sb suchen und hoffen das dieser einsichtig ist und die sanktion zurück zieht
wenn nicht dann halt warten wie die wieder spruchstelle entscheidet ggf dann klage beim sozial gericht einreichen

mehr kannst du dann nicht machen
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
#3
Hallo,

Hast du evntl. einen Einzelverbindungsnachweis des Telefongesprächs? Dort steht wie lange man mit 'jemanden' in diesem Fall das Unternehmen telefoniert hat.


Gruß
Eka
 

ArmA

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Sep 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#4
Gut ich werde am Montag eh zur Agentur gehen.
und vorher ruf ich noch das Autohaus an und versuche mit dem Chef zu sprechen, da der Name dieser Frau die mir die Absage erteilte Mack war, die Uhrzeit weiß ich leider nicht mehr so genau, dürfte Vormittags zwischen 10-11 Uhr gewesen sein. Einzelverbindungsnachweise habe ich leider keine, die wären jetzt natürlich Ideal !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten