EV abgegeben, Fehler !!! Insolvenz, wenn EV nicht gelöscht wird, bitte um schnellen Rat

Leser in diesem Thema...

Jonny70

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
234
Bewertungen
23
Guten Morgen

Mein Haus wurde 1 Jahr zuvor Zwangsversteigert.Ich (zur der Zeit Hartz Empfänger) habe letztes Jahr immer wieder mal gelbe Briefe, Mahnbescheide bekommen. Das ist mir sehr auf die Psyche gegangen. Da habe ich das Gericht gefragt was ich machen kann. Man sagten mir wenn ich EV ablegen würde, bekäme das Gericht diese Briefe. Da habe ich nicht lange überlegt und habe EV abgelegt (ich wurde nicht aufgefordert dieses abzugeben, wollte nur meine Ruhe haben).
Durch die EV habe ich jetzt eine negative Schufa. Das Gericht sagt das die EV 2 Jahre läuft. Ich habe noch eine Restschuld von 50000 € bei der Bank. Diese haben mir einen Vergleich von 8000 € vorgeschlagen. Dieses Geld habe ich nicht und kann mir es auch nicht leihen.
Jetzt bin ich Rentner habe dadurch einiges mehr an Geld. Habe der Bank vorgeschlagen das Sie mir die 8000 € per Kredit geben und ich den Vergleich damit eingehen könnte. Die Bank sagte, das Ihre Partnerbank dieses machen würde wenn der negative Schufa Eintrag gelöscht wird. Wenn aber die EV noch 1 Jahr läuft bekomme ich das Geld von der Bank nicht und muss Insolvenz beantragen. Jetzt stößt das es mir auf das ich die EV abgegeben habe.

Gibt es einen Weg das ich die EV löschen kann oder eine andere Möglichkeit das ich die Insolvenz umgehen kann ?

Vielen Dank.

Gruss
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.851
Bewertungen
4.000
AW: EV abgegeben, Fehler !!! Insolvenz, wenn EV nicht gelöscht wird, bitte um schnellen

habe letztes Jahr immer wieder mal gelbe Briefe, Mahnbescheide bekommen. Das ist mir sehr auf die Psyche gegangen. Da habe ich das Gericht gefragt was ich machen kann. Man sagten mir wenn ich EV ablegen würde, bekäme das Gericht diese Briefe.
Da habe ich nicht lange überlegt und habe EV abgelegt (ich wurde nicht aufgefordert dieses abzugeben,

Das ist jawohl murks, davon habe ich ja noch nie gehört, nicht was die Psyche betreffen könnte, sondern den ganzen Rest der hier steht.
Das Gericht nimmt also nun die an dich gerichtete MB alle entgegen und prüft auch und kann es auch, ob die dort geltend gemachten Forderungen berechtigt sind, ist das tatsächlich möglich.

Durch die EV habe ich jetzt eine negative Schufa. Das Gericht sagt das die EV 2 Jahre läuft. Ich habe noch eine Restschuld von 50000 € bei der Bank.

Du wirst ganz sicher nicht nur durch die abgegebene Vermögensauskunft eine negative Schufa haben, das mal nur am rande und die Aussage betreffend der EV, ist auch nicht korrekt.

Gibt es einen Weg das ich die EV löschen kann

Eine Vermögensauskunft bleibt für drei Jahre im öffentlichen Schuldnerregister des Amtsgericht. Von dort aus bezieht auch die Schufa und alle anderen Auskunftssuchenden mit berechtigten Interesse ihre Informationen.

Wenn die Ursache für die Abgabe der Vermögensauskunft erledigt ist, kann man eine vorzeitige Löschung aus dem Register beantragen.
Diesen Löschungsbeschluss schickt man dann der Schufa sowie allen anderen Auskunfteien und drängt auf Löschung des betreffenden Eintrags.


Bitte :icon_pfeiff:

Nachtrag,
Nach Hinweis eines Users, korrigiere ich meine nicht korrekte Aussage, betreffend 3 Jahre

Gemäß § 802k ZPO Absatz 1 Satz 4 wird eine Vermögensauskunft nach Ablauf von 2 Jahren seit Abgabe gelöscht bzw. wenn vor Ablauf dieser 2 Jahresfrist, eine neue Vermögensauskunft eingereicht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten