Eure Meinung? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Bräuchte mal Hilfe zu einer echt böden Situation...

Am Freitag Mittag schaue ich in den Briefkasten , den der Briefträger nie benutzt und nur Reklame reinkommt(Habe 2 Einwürfe da das früher ein 2 Familienhaus war) und finde eine Mitteilung der RWE das ein offener Betrag von 345 € plus 40 € Inkassogebüühren bis Samstag zu zahlen sind sonst wird Samstag Strom abgesperrt:eek:
Der Breif wurde laut Datum bereits am Mittwoch reingeworfen ...allerdings in den unbenutzen Kasten inden ich mal alle 2-3 Tage schaue

So, da meine Strom und Gas Zahlungen von der Arge überwiesen werden , Anruf bei RWE ...kann ja nicht sein... Antwor doch seit Februar nix mehr eingegengen:icon_eek:.

Devinitiv habe ich aber das Geld gekürzt um diese Kosten von der Arge erhalten , so das ich natürlich davon ausgehe das die das lieb und rav überweisen

Anruf bei Arge Freitags Nachmittags natürlich ohne Erfolg..... Ich bekam natürlich Panik... 3 Kinder davon eins behindert ohne Strom...geht gar nicht :icon_kotz:

Also ochmals Anruf bei RWE das ich das erst Montag regeln kann .... aber die haben kein erbarmen wenn Geld bis Samstag morgen 8 Uhr nicht überwiesen dann Strom weg.

ich also alles Geld was ich so habe plus Geld geliehen von meinem Freund zusammengekratzt und ab zur Bank bar überwiesen .

Wieder Anruf an die RWE bzw dem Callcenter dort ...natürlich wieder jemand anderes an der Strippe....gesagt habe es nun bar eingezahlt aber leine Möglichkeit Beleg zu faxen wie gehts nun weiter?
Auch hier noch mal der Hiweis an die Dame kan aber eh alles nicht sein weil Arge...sie Moment ic schaue mal ... 1 Minute später ...öhm ja die Arge hat Zahlungen auf ein altes Kundenkonto überwiesen ...also Ihr Konto ist ausreichend gedec nehme die Sperre raus .
Ich super ...aber ich habe ihnen ja eben 385 € überwiesen in denen auch noch 40€ Inkassogebühren waren...die können ja da noch nicht bei sein ...sind aber nun weck... somit auch mein restliches Geld zum Leben für diesen Monat ...bitte überweisen sie mir das schleunigst zurück.
Die Dame sagte dann aber das geht nicht , das wird Ihrem Konto gut geschrieben brauchen sie halt die nächsten 2 Monate nicht zahlen ,wir überweisen grundsätzlich nicht zurück.

Ich hab ihr dann nochmal erklärt das das mein Geld zum Leben ist , sie konnte mir da aber nicht weiter helfen....

Was soll ich denn jetzt machen .... wer ist Schuld ...RWE? Arge? Ich selber weil ich so blöd war????

Ach ja habe nie ne Mehnung über den Betrag bekommen.Habe letztens ne Mahnung über den monatlichen Betrag bekommen da angerufen und als Auskunft erhalten das das geld ja bis zum 20. da sein muss Arge aber erst zum 1. überweist ...somit sich das immer überschneidet

Verzweifelte Grüße
Petra
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
da definitiv eine Überzahlung stattgefunden hat muss die ARGE Dir das Geld auszahlen, was sie ja nun für die nächsten zwei Monate spart, das musst Du ihnen ja eh mitteilen, nicht das die jetzt auch noch für die nächsten zwei Monate überweisen

Du weist ihnen das Darlehen dafür nach und dann sollen sie Dir das Geld auszahlen
 

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Danke , so hatte ich mir das auch gedacht ...bin gespannt ob die das auch so sehen oder die Schuld bei mir oder der RWE suchen.

Klar muss denen ja mitteilen das die auf ein falsches Konto überweisen
 
E

ExitUser

Gast
Ich super ...aber ich habe ihnen ja eben 385 € überwiesen in denen auch noch 40€ Inkassogebühren waren...die können ja da noch nicht bei sein ...sind aber nun weck... somit auch mein restliches Geld zum Leben für diesen Monat ...bitte überweisen sie mir das schleunigst zurück.
Die Dame sagte dann aber das geht nicht , das wird Ihrem Konto gut geschrieben brauchen sie halt die nächsten 2 Monate nicht zahlen ,wir überweisen grundsätzlich nicht zurück.

Ich hab ihr dann nochmal erklärt das das mein Geld zum Leben ist , sie konnte mir da aber nicht weiter helfen....
Hallo Petra,

jemanden von einem Callcenter würde ich sowieso nichts glauben. Auf dem Schreiben der RWE ist sicherlich auch eine Fax-Nummer angegeben.

An Deiner Stelle würde ich einen kurzen Brief per Fax an die Geschäftsleitung der RWE senden. Schreib dazu einfach die normale Adresse der RWE rein und als Zusatz "Geschäftsleitung". Im Brief selbst kurz die Situation nochmal schildern (so wie Du es hier geschrieben hast) und um schnellstmögliche Rücküberweisung bitten. Bankkonto nicht vergessen, dann brauchen die nicht wieder zu suchen.

Fax gibt es in jedem Internet-Shop. Auch in Schreibwarenläden stehen oft Fax-Geräte. Und in jeder Postfiliale ist ebenso Faxen möglich.

Falls Du dies nicht tun möchtest so würde ich sofort am Montag morgen die ARGE aufsuchen, den Beleg bezüglich Einzahlung an RWE mitnehmen. Von dem Gespräch mit der Dame erzählen und um ein Darlehen bitten. Vielleicht ist ja eine sofortige Auszahlung direkt bei der ARGE möglich. Nimm am besten einen Beistand mit. Dann hast Du einen Zeugen.

Viel Erfolg und ein schönes WE wünsch ich Dir.

LG


Editiert: Arania war so schnell bzw. ich so langsam mit schreiben. Schliesse mich dem Beitrag von Aranja an :icon_smile:
 

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Danke werde ich tun...

Ob man eine Bareinzahlung zurückholen kann ??? Weis das jemand???
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Nein, das geht nicht, falls die RWE sich da stur stellt würde ich um die Auszahlung bei der ARGE für die nächsten zwei Monate an Dich bitten, da die ja bezahlt sind
 

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
schriftlich oder lieber vorbei gehen bei der Arge?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Also ich wäre am Montag sofort da
 

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Ok Danke Arania und Muci ...Euch auch ein schönes WE.

Werde dann berichten.
 

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Hallo Petra,




Falls Du dies nicht tun möchtest so würde ich sofort am Montag morgen die ARGE aufsuchen, den Beleg bezüglich Einzahlung an RWE mitnehmen. Von dem Gespräch mit der Dame erzählen und um ein Darlehen bitten. Vielleicht ist ja eine sofortige Auszahlung direkt bei der ARGE möglich. Nimm am besten einen Beistand mit. Dann hast Du einen Zeugen.

Viel Erfolg und ein schönes WE wünsch ich Dir.

LG


Editiert: Arania war so schnell bzw. ich so langsam mit schreiben. Schliesse mich dem Beitrag von Aranja an :icon_smile:
Darlehn? Das müsste ich doch dann zurückzahlen???
 

oni71

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Huhu,
war heute morgen bei der ARGE und es kam wie ich es mir gedacht habe.Aussage der SB ich kann Ihnen kein Geld auszahlen muss die RWE machen...
Das einzige was cih machen kann , ist für die beiden nächsten Monate die Zahlung bei der RWE rausnehmen und an sie überweisen.

Na Klasse wovon soll ich nun den Rest des Monats leben?????????:icon_neutral:

Antwort nehmen sie sich nen ANwalt und klären das mit der RWE.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten