• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eure Erfahrungen mit dem SOVD zwecks EM-Rente

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Emma13

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Hallo an alle !!

Mich würde interessieren, welche Erfahrungen Ihr in dieser Richtung mit dem o.a. Verein gemacht habt - ich bin im Zweifel, ob ich nicht lieber den VDK oder sogar einen RA hätte einschalten sollen.

Wenn ich die Schreiben sehe, die vom SOVD an mich oder an die RV gehen, die voller Fehler sind, Termine nur nach Erinnerung eingehalten werden und auch sonst im persönlichen Gespräch nicht allzuviel juristisches Grundwissen vorhanden zu sein scheint - bin ich am Überlegen, ob ich die Angelegenheit nicht lieber einem Fachanwalt für Sozialrecht übergebe und eben das Kostenrisiko eingehe, aber vielleicht hier erfolgreicher bei der Durchsetzung der Rente bin (mein Rentenantrag wurde natürlich abgelehnt - mit der Maßgabe, ich könne noch mind. 6 Stunden leichte Arbeiten verrichten !!) :icon_kinn:

Was meint ihr - bin gespannt auf Eure Antworten und Erfahrungen ! :icon_smile:


Grüße - Emma
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.188
Bewertungen
1.869
Ruf doch mal beim VdK an und lass dir einen Rechtsberatungstermin geben, dann kannst du dir einen persönlichen Eindruck von dem Verein verschaffen.
Ich bin im VdK und 100%ig glücklich bin ich auch nicht. Auch ein RA für Sozialrecht kann eine Lusche sein. Bei mir läuft eine sozial-rechtliche Entschädigungsgeschichte. Ich war bei der Rechtsberatung beim Vdk. Ich fand die Beratung kompetent. Aber vertreten lassen wollte ich mich nicht, weil denen der Po in der Hose fehlt. Jetzt bin ich beim RA für Sozialrecht , ob ich mit dem glücklich sein kann, wird die Zukunft zeigen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Hier in Hamburg bin ich zufrieden mit dem VDK. Haben meine Rente durchbekommen und waren auch sonst ganz fit.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.188
Bewertungen
1.869
Gelibeh! Hat dir der VdK seine Schriftsätze zugeschickt, die er an die DRV geschickt hat? Mir hat der VdK bei dem Beratungstermin ein Merkblatt ausgehändigt, das beinhaltete, dass man mir nur ganz wichtige Schreiben von der Behörde zuschicken würde und Schreiben des VdK an die Behörde grundsätzlich nicht, es sei denn, ich würde eine Zusatzgebühr entrichten. Diese Klausel gefiel mir gar nicht.
Emma! Verteilt der SoVD auch solche Merkblätter?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Ich hab eigentlich die für mich wichtigen Sachen als Kopie bekommen.
 

Heliane

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jan 2010
Beiträge
61
Bewertungen
8
Ich finde die Beiträge beim SOVD, die man da zahlen muss, stehen in keinem Verhältniss zu den Leistungen, die die erbringen.
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Gelibeh! Hat dir der VdK seine Schriftsätze zugeschickt, die er an die DRV geschickt hat? Mir hat der VdK bei dem Beratungstermin ein Merkblatt ausgehändigt, das beinhaltete, dass man mir nur ganz wichtige Schreiben von der Behörde zuschicken würde und Schreiben des VdK an die Behörde grundsätzlich nicht, es sei denn, ich würde eine Zusatzgebühr entrichten. Diese Klausel gefiel mir gar nicht.
Emma! Verteilt der SoVD auch solche Merkblätter?
Ist beim SOVD genauso - Muzel !! :icon_neutral:Jede Handreichung muss extra "entlohnt" werden - alle Dinge, die die bisher für mich ausgefüllt und erledigt haben, hätte ich genausogut kostenlos selbst tätigen können - habe natürlich gedacht, hier wird wirklich was getan für mich - fühle mich ein bischen über den Tisch gezogen -

Ist das beim VDK auch so, dass man jeden Antrag, jeden Widerspruch und jede Klage als Mitglied bezuschussen muss - da hätte ich ja - wenn ich die Mitgliedsbeiträge noch hinzurechne, auch eine Rechtsschutzversicherung abschließen können :icon_sad:

Grüße - Emma
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Hier in Hamburg bin ich zufrieden mit dem VDK. Haben meine Rente durchbekommen und waren auch sonst ganz fit.
Leider weiss man ja nicht, an welchen "Halbwisser" man bei solchen Vereinen gerät - und beim SOVD hörte sich dies nach Ablehnung des Rentenantrags schon so an, als solle ich jetzt aufstecken - und gerade das werde ich natürlich nicht tun :icon_neutral::icon_eek:

Grüße - Emma
 

sozimod22

Neu hier...
Mitglied seit
18 Aug 2008
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ich finde die Beiträge beim SOVD, die man da zahlen muss, stehen in keinem Verhältniss zu den Leistungen, die die erbringen.
Ich habe 2007 schlechte Erfahrungen mit dem SOVD gemacht. Immer wieder forderten sie Atteste, verursachten hohe Kosten, waren schlecht organisiert. Die haben meine Akte verloren. Ich entzog Ihnen daraufhin das Mandat. Da arbeiten Schwerbhinderte (aufgrund ihrer Erkrankung), die ausfallen, keinen Kollegen haben, die die Geschicke weiterführen. Bürodamen die die Post ist Nirvana schicken. Eine Katastrophe!:confused:
 

flor

Neu hier...
Mitglied seit
23 Jul 2007
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo !
Also dazu möchte ich mal sagen das es immer auf den Landesverband oder Ortsverband ankommt. Habe lange Zeit in Bremen gelebt und dort beim SoVD war ich sehr gut aufgehoben und beraten bis hin zum Sozialgericht was mir keinen Cent gekostet hat außer meinen Mitgliedsbeitrag. Wohne jetzt im Land Brandenburg und muß sagen lieber SoVD ich bin mir nicht mehr sicher ob Ihr mich wirklich bei Problemen helfen könnt. Würde mal sagen ob der Verein oder ein anderer, es kommt immer auf die Leute an, an die man gerät. Vieleicht solltest Du Dich mal an die Hauptstelle in Berlin wenden, dann geht schon einiges anders, das habe ich hier auch so gemacht und es ging!!!

Gruß flor
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.188
Bewertungen
1.869
Beim VdK hätte ich 18 Euronen für den Widerspruch zahlen müssen (ohne Zusatzleistungen, wie Verschickung von Schriftsätzen) und jetzt zahle ich für den Widerspruch über eine RÄin für Sozialrecht (Komplettpreis) ohne Versicherungsschutz (habe leider keinen) 357 schlappe Rappen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Ich hab für Widerspruch 14€ gezahlt und nichts mehr extra. Für die Klage dann 28€, die ich in zweimal bezahlen konnte.
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Bewertungen
146
Ich soll für den Widerspruch 26 Euro - und für die Klage 50 Euro bezahlen - es kann ja wohl nicht sein, dass hier jeder Kreisverband nach Lust und Laune verfährt ........ sozial sieht für mich anders aus :icon_neutral:

Grüße - Emma
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.188
Bewertungen
1.869
An sich haben nur die einzelnen Landesverbände eigene Regelungen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten