EU Rente endet - Krankschreiben

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

marien

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2010
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo, bin neu hier im Forum und freue mich das es sowas gibt.
Nun zu meinem Problem. Meine EU Rente endet am 30.November 2010. Der neue Antrag wurde im Juni gestellt und im August abgelehnt. Habe dann Widdereinspruch durch die VDK eingeleitet. Das alles läuft noch. Habe mich zum 01.12.10 beim Arbeitsamt arbeitsuchend gemeldet, weil ich ja von irgendwas leben muss, obwohl ich nicht arbeitsfähig bin. Mein Arzt wollte mich sofort Krankschreiben, aber ich habe bedenken, das ich vom Arbeitsamt dann keine Leistung mehr bekomme. Habe mit der VDK gesprochen, die meinten auch, das ich wenn ich mich krankschreiben lasse, keine Leistung von Arbeitsamt bekomme. Weis hier einer Rat? Würde mich freuen wenn mir einer bei meinem Problem helfen könnte. Viele Grüße Marien
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.961
Bewertungen
2.048
Wenn du au bist, heißt doch noch nicht, dass du gegenüber der Arge nicht vermittlungsfähig bist. Vermittlungsfähigkeit wird zunächst vermutet und kann durch einen gelben Schein nicht widerlegt werden. Wenn die Arge dich in die Grusi schicken will, muss sie dich vorher zum Amtsarzt schicken. Wenn du nicht arbeiten kannst, bist du au.
 

marien

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2010
Beiträge
3
Bewertungen
0
Vielen Dank für die rasche Antwort. Ich bin Gesundheitlich AU, was auch meine Ärzte bescheinigen können ( Atteste liegen beim Arbeitsamt vor ) Nur habe ich Angst, wenn ich mich Krank ( Krankschreiben lasse ) bei der ARGE melde, das ich keine Leistung bekomme. Und sorry was heist Grusi?
 

Kaulquappe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
974
Bewertungen
8
Vielen Dank für die rasche Antwort. Ich bin Gesundheitlich AU, was auch meine Ärzte bescheinigen können ( Atteste liegen beim Arbeitsamt vor ) Nur habe ich Angst, wenn ich mich Krank ( Krankschreiben lasse ) bei der ARGE melde, das ich keine Leistung bekomme. Und sorry was heist Grusi?

Soviel ich weiß, "Grundsicherung."
 

nordlicht22

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 Juni 2010
Beiträge
3.754
Bewertungen
1.032
ich würde da vorsichtig dran gehen.

Wichtig ist dieses berühmte Kreuzchen - das was man nicht ankreuzen sollte. Steht irgendwas von "für wie viele Stunden sind sie vermittelbar" oder so in der Art. Schreibst Du da rein das Du nicht arbeiten kannst, dann werden sie den Antrag abweisen.

ALG I bekommt nur wer dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

Du würdest dann an ALG II verwiesen werden und die schicken Dich zum Sozialamt.

Also erst einmal da keine Angabe machen. Du bist kein Arzt und kannst damit auch keine Angabe machen wie lange Du arbeiten kannst. Da die DRV Dich "gesund" entlassen hat musst Du Dich mit diesem IST Zustand erst einmal anfreunden.

Die DRV ist recht schnell mit den Widersprüchen - meine Erfahrung.

Grusi = Grundsicherung

ALG I ist meist mehr. Stelle den Antrag ohne Angabe ob krank oder nicht. Du willst das erstmal probieren. AU kannst Du dann immer noch machen. Wer weiß - vielleicht finden die sogar einen Job für Dich.

Wenn Du einen SBA hast frage beim Integrationsamt nach wegen Eingliederung in den 1. Arbeitsmarkt.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.961
Bewertungen
2.048
Wenn du H4 haben willst, musst du ankreuzen, dass du der Arbeitsvermittlung grundsätzlich zur Verfügung stehst, sonst wirst du in die Grusi (Grundsicherung) abgeschoben. Das alles hört sich paradox an, ist es aber nicht, denn eu, au und bu sind Begriffe, die unterschiedlich definiert werden und für deren Feststellung andere Behörden zuständig sind. Die Doppeloma hat dies in einem Beitrag ganz schön auseinandergebröselt (ich weiß leider nicht mehr wo). Vielleicht meldet sie sich ja noch.
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2010
Beiträge
1.881
Bewertungen
1.019
Der Bezug von Rente wegen voller Erwerbsminderung kann ggf. die Anwartschaft für einen Anspruch auf ALG I erfüllen. Das Arbeitsamt geht dann entweder von der Verfügbarkeit aus oder muss die Nahtlosigkeitsregelung des § 125 SGB III anwenden. Auf der sicheren Seite ist, wer sich der Arbeitsvermittlung entsprechend den gutachterlichen Feststellungen zur Verfügung stellt - ganz unabhängig davon, dass ein Verfahren wegen EM-Rente läuft.
 

schwarzerengel48

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Juni 2007
Beiträge
46
Bewertungen
0
So Viel wie ich weis hat man Anspruch auf Alg1. Übrigens erwerben Sie durch den Bezug einer EM-Rente einen neuen
- allerdings recht geringen - ALG I Anspruch, da für die ALV Pauschalbeiträge seitens der Rentenversicherung für jeden EM-Rentner abgeführt werden.

Grüße
schwarzerengel48
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten