EU-Kommissar gibt Deutschen Schuld an Euro-Krise (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

mirco

Elo-User*in
Mitglied seit
16 November 2009
Beiträge
256
Bewertungen
18
Deutschland muss als erstes für seine Wirtschaft sorgen.
Das darunter andere leiden ist zwangsläufig.
Dies ist aber nicht die Schuld von Deutschland sondern des Systems (Kapitalismus).

Das dies niemand so richtig sagen möchte sollte bei all den Goldman & Sachs Vertretern in und um die EU herum nicht wundern.
Ihr habt doch alle die G&S Dokus gesehen, oder?

lg
mirco
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
Deutschland muss als erstes für seine Wirtschaft sorgen.
Das darunter andere leiden ist zwangsläufig.
Dies ist aber nicht die Schuld von Deutschland sondern des Systems (Kapitalismus).

Das dies niemand so richtig sagen möchte sollte bei all den Goldman & Sachs Vertretern in und um die EU herum nicht wundern.
Ihr habt doch alle die G&S Dokus gesehen, oder?

lg
mirco
äh?????????????


du hast schon mitbekommen, dass unser Erfolg des Exportes maßgeblich darauf zurück zuführen ist, dass bei uns Hungerlöhne gezahlt werden, um in Griechenland, Spanien, Portugal Unganrn unsere Produkte so preiswert zu verkaufen, dass andere Länder (und fast alle in der EU) nicht mithalten können. Das ist genau das System Agenda2010, Hartz IV
 
Mitglied seit
20 September 2012
Beiträge
254
Bewertungen
75
Ja Laszlo Andor hat vollkommen Recht.
Nur Leider ist das Thema Armut = Niedrig- bzw. Hungerlöhne kein Thema unserer merkelschen Diktatur Elite.

Zumal ein Mindestlohn - genauso wie die Reichensteuer - laut dieser "Elite"
1. "Gift für die Beschäftigung" ist und
2. "nicht der gemeinsamen Position der christlich-liberalen Koalition" entspricht

Soll heißen, es wird sich nichts ändern. Im Gegenteil...
 

mirco

Elo-User*in
Mitglied seit
16 November 2009
Beiträge
256
Bewertungen
18
äh?????????????


du hast schon mitbekommen, dass unser Erfolg des Exportes maßgeblich darauf zurück zuführen ist, dass bei uns Hungerlöhne gezahlt werden, um in Griechenland, Spanien, Portugal Unganrn unsere Produkte so preiswert zu verkaufen, dass andere Länder (und fast alle in der EU) nicht mithalten können. Das ist genau das System Agenda2010, Hartz IV
yepp - darum schreibe ich ja auch, dass Deutschland in Form seiner Regierung (Agenda2010) zuerst für die Wirtschaft arbeitet = Exportweltmeister,
und danach sich um das maulende Volk kümmert. Falls dieses gehört wird...
Da die Regierung, laut Sahra Wagenknecht (letzte Günter Jauch Sendung), von Eliten bez. wird, macht die Regierung natürlich auch Politik für diese Elite. Für die wächst doch alles bestens!
Das ist in anderen EU Ländern nicht anders.

Ergo - solange das Volk sich nicht spürbar wehrt wird alles beim alten bleiben...

lg
mirco

PS: Jean-Claude Juncker.

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert", verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU in der Europapolitik ermuntert.
"Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
Quelle: DER SPIEGEL*52/1999 - Die Brüsseler Republik

Das sollte einem doch sehr zu denken geben was dieser Politiker über die Masse denkt. So werden wir dort wahrgenommen...!
 
E

ExitUser

Gast
'Schuld' ist natürlich blöd formuliert.

Durch die Einführung des Euros hat sich die per se die wettbewerbsfähigste Wirtschaft in Europa = Deutschland durchgesetzt.

Jetzt leben wir im 'Großmerkelianischen Reich', das Europa fest im Griff hat. Der dritte Griff nach der Weltmacht: Ausgang offen...
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Endlich sagt es mal wieder einer, noch dazu ein Ungar.
Ich denke, das wird unsere Politiker genauso wenig anheben, wie alles andere was im Ausland richtig erkannt wird.
Zudem denke ich, fehlt es im eigenen Land an einer gewissen Portion Erkenntnis, anders hätte es schon längst wenigstens den Versuch der Abhilfe gegeben.
 
N

Nustel

Gast
Durch diese Gleichmacherei, was beim Russen und in Jugoslawien nicht funktionierte, und nun auch der Brüsseler Versuch eine EuDSSR ins Leben zu rufen, der auch kläglich durch überdrehte Gier nach Geld scheitert, lebt nationalistisches rassistisches Gedankengut weltweit auf.
Schuld hat dieser ewige Versuch alles Gleich zu schalten. Es wird niemlas eine geinigte Welt gebe solange es Eliten gibt.
 
N

Nustel

Gast
Richtig.
Auch daran wird heftig gedreht. Der Goldstandart ist längst nicht mehr dem Papiergeld gleichgesetzt.
Und Gollum (Schäuble) Barosso, Draghi bluten nun die BRD richtig aus. Noch pennt Michel, aber wenns ans Eingemachte geht, dann schlurft auch die Handwerkergilde nach Berlin, doch Merkel und Co sitzen dann in Südamerika und entgehen Nürnberg2 HIHI
 
Oben Unten