EU-Ausländer nach Arbeitsverlust Existenzlos

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

boerni666

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo, ich habe einen Finnischen Kumpel. Er spricht fließend Finnisch, perfekt Schwedisch, perfekt Englisch und ein bisschen Deutsch und Italienisch

Er hat vom 8. August 2009 bis zum heutigem tag dem 26.august hier in Deutschland als Au-Pair gearbeitet. Er wurde aus persönlichen Gründen von der Familie entlassen.

Zur zeit lernt er Deutsch auf der Volkshochschule, spricht schlecht deutsch, macht aber gute Fortschritte.

Nun wohnt er bei mir. Er wollte eigentlich nach dem Au-Pair aufenthalt hier in Deutschland wohnen und als Koch arbeiten (hat in Finnland eine Koch ausbildung abgeschlossen), weil er in Finnland keine Perspektive für sich sieht.


Er hat nun 2 Optionen:

1.: Er hat bereits die Finnische Botschaft angerufen, die würden ihn ein Ticket zurück nach Finnland besorgen, er müsste es in Finnland abarbeiten.

2.: Einen Job in Deutschland suchen, da wir beide (ich und mein kumpel, der finne) nicht glaueb dass er von heute auf morgen einen job findet, wird er eine Weile als ALG2 empfänger hier leben müssen.


Ist 2. Realisierbar? also kann er ALG2 in Deutschland empfangen?

Ich habe bereits das gefunden: Hartz IV für arbeitslose EU-Bürger - Kölner Stadt-Anzeiger


Bitte helft uns, ich würde nicht gerne einen guten Freund verlieren, und er würde gerne hier in Deutschland wohnen und arbeiten! (wie er sagt: In Relation to Germany: Finnland sucks.)
 

animas

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
Hallo, ich habe einen Finnischen Kumpel. Er spricht fließend Finnisch, perfekt Schwedisch, perfekt Englisch und ein bisschen Deutsch und Italienisch

Er hat vom 8. August 2009 bis zum heutigem tag dem 26.august hier in Deutschland als Au-Pair gearbeitet. Er wurde aus persönlichen Gründen von der Familie entlassen.

......

Er hat nun 2 Optionen:

1.: Er hat bereits die Finnische Botschaft angerufen, die würden ihn ein Ticket zurück nach Finnland besorgen, er müsste es in Finnland abarbeiten.

2.: Einen Job in Deutschland suchen, da wir beide (ich und mein kumpel, der finne) nicht glaub dass er von heute auf morgen einen job findet, wird er eine Weile als ALG2 Empfänger hier leben müssen.

.....
Bitte helft uns, ich würde nicht gerne einen guten Freund verlieren, und er würde gerne hier in Deutschland wohnen und arbeiten! (wie er sagt: In Relation to Germany: Finnland sucks.)

Das Finnland nicht ein Paradies ist habe ich auch schon erfahren.
Deutschland ist jedoch viel schlimmer. Lass Deinen freund diese deutsche ARGE kennen lernen.
Wenn er so sprach talentiert ist, kann er das Land auch wieder verlassen.
in Österreich und der Schweiz suchen sie gute Köche.
Als EU Ausländer mit hiesigen Wohnsitz muss dei ARGE im helfen, wenn er bedürftig ist.
Dann wird er aber seinen kopf voll haben mit dieser "Grundsicherung" und die Alternativen nicht mehr oder nur schwer finden können. Die ARGE hilft und fördert, aber sicher nicht im Sinne der Kunden.
Wenn Dein Freund schreiben kann, dann sollte er über H 4 in Finnland und Schweden berichten.
Ich wünsche Euch viel Glück
:icon_pause:
 

boerni666

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
nach langen wegen vom sozialamt, zum bürgerservice, zur ausländerbehörde und zur arge, kann er hier in deutschland alg2 beziehen.

er sucht schon fleißig nach jobs im gastronomie bereich, ist froh dass die grundsicherung gesichert ist und er im fall aller fälle nicht nach Finnland zurück muss.
 
F

FrankyBoy

Gast
Bin EU-Ausländer und mit ALG bzw. ALG II hatte ich nicht mehr Probleme, als deutsche Mitbürger auch - dass ist kein Problem - jedenfalls kein größeres, als bei allen anderen auch.

Du schreibst, dein Kumpel möchte als Koch arbeiten - bin Inhaber eines Fast-Food-Tempels aber wir kochen mit "gutem, handwerklichem Geschick" und bieten eine Qualität, die sich ein wenig von der üblichen Imbiss-Zene abhebt - müsstest mir mal per PN euern Heimathafen nennen.

Tja - Deutschland, ALG II, Arbeitsmarkt - ich wünschte ich könnte nun etwas erfreulicheres schreiben.
 
E

ExitUser

Gast
Hier mal einen interessanten Aufsatz aus der neuen info also.

Der Leistungsausschluss des § 7 Abs. 1 Satz 2 SGB II auf dem gemeinschaftsrechtlichen Prüfstand, von: Frank Schreiber

www.info-also.de

Dr. Frank Schreiber ist Richter am Sozialgericht Wiesbaden.
 

inVivo

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2007
Beiträge
65
Bewertungen
8
so ging es mir mal in FR und UK, hatte keine Chance, Dein Kumpel hat Glück gehabt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten