• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

etwas o.T.: Problem in Maßnahme

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo!
Ich komme ja eigentlich aus eigenem IT-Beruf, muss meine Zeit aber momentan in einer der üblichen Sinnlosmaßnahmen zubringen.
Wie das der Beruf nunmal so mit sich bringt, schaut man sich da auch mal die Rechner genauer an. Was ich da sehen musste, hat bei mir sämtliche Nackenhaare aufgestellt. Windows- und Office-Seriennummern sind geklaut, Windows-Updates sind ein Fremdwort Freeware-Software für Privatrechner wird lizenzwidrig eingesetzt, Firewalls sind ausgeschaltet,damit die Schnüffelsoftware des Maßnahmeträgers überhaupt funktioniert, das Intranet des Maßnahmeträgers mit vertraulichen Teilnehmerdaten ist problemlos zugänglich usw. Ich hab im Rahmen meiner Möglichkeiten "meinen Rechner" halbwegs sicher gemacht,was dem Typen,der sich dort Administrator nennt, ziemlich sauer aufstieß. Ich hab ja schließlich keine Lust auf Spyware, Bluescreens etc,mit denen sich meine Mitschüler rumschlagen. Ergebnis davon: Der "Admin" behauptete fälschlicherweise und mangels besserem Wissen,ich hätte das Admin-Passwort geknackt,da die Änderungen sonst nicht durchführbar wären. Nunja...wenn er meint...ich weiß es jedenfalls besser. Als Dank hab ich eine Abmahnung kassiert.
Gestern die nächste Aktion: Der Admin sollte auf allen Rechnern den Adobe Reader draufmachen (übrigens in Version 6.0...aktuell ist 9.0).. Wie ich heute vernommen hab,hat er über meinen Rechner besonders geschimpft,angeblich weil da ein Haufen "verbotene Software" drauf wäre. Nunja...wenn man Windows-Updates als verbotenen Software betrachtet,mag das sein...ansonsten ist aber nix auf dem Rechner,was auf den anderen Rechnern nicht auch drauf wäre. Genaugenommen bestehen die Rechner aus einer puren Windows 2000-Installation + installiertem Firefox+ MS Office...mehr ist nicht drauf.
Das Ende vom Lied:Ich werde wohl demnächst wieder zum "persönlichen Gespräch" gebeten...natürlich ist der unfähige Admin nicht anwesend,da er weiß,daß ich wesentlich kompetenter bin als er. Also überlässt er die Gespräche lieber der Maßnahmeleitung,die eh keinen Schimmer von der Technik haben.
Da die Maßnahmeleitung eh das Klischeebild vom faulen,versoffenen und strunzdummen Hartzer im Kopf hat (zeigen sie uns immer wieder offen),werd ich mit sachlichen Argumenten da nicht weiterkommen.
Hat jemand eine Idee,wie ich weiter verfahren sollte ? Irgendwie geht es gegen meine Berufsehre,wenn ich eine solch dilentantisch "gepflegte" IT-Anlage sehe und ausgerechnet solche Leute MIR noch was über Computer beibringen sollen.
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#2
Hallo Werniman.

das kam mir doch gleich irgendwie bekannt vor:
http://www.elo-forum.org/weiterbild.../41325-probleme-abmahnung-ma%DFnahme-tun.html

Ist das immer noch dieselbe Maßnahme in der Du da steckst? Du wolltest doch damals ein paar Schreiben an deren Leitung aufsetzen. Auch ein Brieflein an die Datenschutzbeauftragten wegen der frei zugänglichen Dokumente und ein paar Dinge mehr hatten wir dazu damals hier aufgelistet. Gabs/gits dazu schon was neues?

Um es mal ganz einfach zu sagen: Schalte in solchen Maßnahmen Dein Hirn einfach ab, überlass diese Herren Spezialisten sich selbst und fass die Rechner in Zukunft nicht mehr an. Bettle um permanente Aufsicht (wenn die das nicht nervt und sie dich in dann irgendwann in Ruhe lassen weiß ich auch nicht).

(BTW: wenn es dasselbe Thema ist könnten die Threads wieder zusammen geschoben werden)
 

Detmo2009

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
405
Gefällt mir
52
#3
Tja ich kenne das recht gut... Bei uns stehen hoffungslos überforderte Gurken mit Win2000 sowie XP rum die nach 10 minütigem Hochfahren halb zusammen Brechen unter der Last des "Ich-drücke-auf-Start" versuch eines Teilnehmers...

Zudem sind die Betriebssysteme auch von fraglicher Herkunft, von Office mit dem berühmten Serienkey (wer etwas Ahnung von der Materie hat weiss wovon ich rede) ganz zu schweigen.

Das Netzwerk ist soweit offen und einen Internet Filter gibt es nicht (Juhu, ganze Inet offen, blöd nur wenn der Rechner kaum eine Seite laden kann wegen Performanceproblemen...), zudem ist die einzige Spioniersoftware VNC. Tolles Remote Programm, aber schwachsinn wenn man heimlich dem Hartz4 Idioten über die Schultern schauen mag...

Da hilft nur eins: Solitär anschmeissen und den Tag vertrödeln! Mach dir erst keinen Kopf über die Technik die dort vorherschen, das macht einen nur bräsig, oder wie so manch einer bei uns zu sagen Pflegt: Das ist alles nur Kopffi*ken!

Weit schlimmer find ich die Zustände der meisten Monitore dort, bzw. auch die Belüftung der EDV Räume...

Der CNC Raum hat durchgängig TFT Monitore, dafür aber keine Fenster und keine Klimaanlage oder sonstige Belüftungsmöglichkeit. Kopfschmerzen garantiert!

Der andere EDV Raum dagegen hat asbach uralte Röhrenmonitore die neben unscharfen Flimmerbildern noch gern penetrante Piepgeräusche von sich geben, oder das Bild in grünen oder violetten Farben verzerren und verbiegen... Spätestens nach 5 Minuten schrift entziffern kommen schon die stechenden Kopfschmerzen...
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#4
Nun, die Arbeitsschutzgesetze müssen, das steht so in den Verordnungen drin, auch bei den Maßnahmen eingehalten werden, das gilt auch für die Vorschriften für die Arbeit an Bildschirmarbeitsplätzen.
Also: Gewerkschaft UND Gewerbeaufsichtsamt informieren.
Und es muß auch kein Mensch dulden, daß er mit illegaler Software hantieren muß. Also: Zoll, bzw. z.B. Microsoft informieren.
Und so weiter ... Muß nicht mit Namen sein, die gucken auch danach, wenn was anonym reinkommt.
 

M.aus.B

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Gefällt mir
28
#5
Glück Auf,

Tja ich kenne das recht gut... Bei uns stehen hoffungslos überforderte Gurken mit Win2000 sowie XP rum die nach 10 minütigem Hochfahren halb zusammen Brechen unter der Last des "Ich-drücke-auf-Start" versuch eines Teilnehmers...

Zudem sind die Betriebssysteme auch von fraglicher Herkunft, von Office mit dem berühmten Serienkey (wer etwas Ahnung von der Materie hat weiss wovon ich rede) ganz zu schweigen.
Was hast du denn - ist doch Dobb-Hartware. Ich kenne eine Bude, die betreibt doch tatsächlich neueste K6-2/ 350 Schätzer mit dem neuen Fenster 95 drauf, mit Büro 95. Und das im Jahre des Herrn 2007. Und weils so schön ist, (du weist ja, das Produkt reift beim und duch den Kunden) erschließt sich deren Verwendung beim intensiven Do-it Selber Probieren. Nein - der K6 ist ausgereift und schon vergammelt - das werdende Produkt ist der Kombjudderkurs selber !! :icon_klatsch:

Ach ja, einige dieser Veteranen der Technik hab ich doch tatsächlich Ende der Neunziger selber zusammengeschraubt. :icon_neutral::icon_neutral:

Aber inzwischen hat sichs ausgeträgert - die Truppe ist jetzt dort, wo sie hingehört - in der VERSENKUNG.
 

Holler2008

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
1.683
Gefällt mir
728
#6
Mit sowas habe ich mich auch rumgeschlagen.
Meine erste Reaktion tägliche Berichte an Arge und Maßnahmeleitung.
Zeit hat man dort ja und Drucken ist gratis.

Dann hieß es Admin hat erst in 2 Monaten Zeit - kein Problem solange PC-Spiele gespielt und Bücher gelesen, was ich auch zu Hause gemacht hätte.

Dann wurde auch mit Programmen mit falschen Lizenzen hantiert. Also weiter Mängelberichte abgegeben.

Wenn Programme fehlten, die ich brauchte (Adobe Reader, PDF Creator) habe ich den PC gewechselt und wenn keiner mit erforderlichem Programm frei war bin ich heim mit den Worten, das ist wichtig für meine Bewerbungen, und zu Hause habe ich das passende Programm.

Irgendwann wurden die so eingestellt, dass sie sich zurücksetzten bei jedem Programmstart, mitsammt Viren, die man jeden Morgen entfernte. Und die Viren wurden immer mehr.

Also nutze ich einen PC, bis der vor lauter Viren nicht mehr ging und habe dann den Platz gewechselt, bis keiner mehr ging.
Dauerte natürlich ein paar Tage, da ich die Viren nicht draufgemacht habe, sondern arbeiten musste, bis der PC sich welche fing.

Waren alle PCs für meine Zwecke und auch der der anderen Teilnehmer unbrauchbar, gab es so regelmäßig 1-2 freie Tage für alle.

Die Maßnahme (USS) wurde übrigens neulich erst ersatzlos geschlossen, warum wurde nicht mitgeteilt.
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
#7
Hm, wenn ich das so lese ... warum bekomme ich nicht so eine Maßnahme zugewiesen, sondern soll beim Anbau von Obst und Gemüse helfen? Sowas würde mir viel mehr liegen. Das würde ich noch freiwillig mitmachen. :cool:

Ich würde den Teufel tun und einen PC, den ich da nutze, absichern. Immer schön rein in die Kerben und Mängelberichte schreiben. :icon_daumen: Allerdings würde ich mich mit den zur Verfügung stehenden Programmen und Spielen zu Tode langweilen, glaube ich. Obwohl es ja etwas nostalgisches hat.
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#8
Das erinnert mich an meine Vergangene Maßnahme

17 Zöller mit Augenkrebsgarantie Windoof 98 und K6-2 Prozessoren und zwanzig Kisten an einer 2000´er Leitung.
Das war Interessant wenn zwanzig Leute nach Jobs Googelten.:icon_sleep:

Na ja wenigstens konnte man so lange sich eine Seite aufbaute Billard Spielen:icon_twisted:
 

Holler2008

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
1.683
Gefällt mir
728
#9
gibt doch auch Plattformen für Onlinegames und wenn du was installiert hast gab es nach einem Neustart keine Spur davon.

Man durfte nur nicht so doof sein und mitgebrachte Boxen einstöpseln:icon_neutral:

Allerdings hatte jemand so schöne Pornoklingeltöne fürs Handy. Da gab es dann eine Versammlung, Pornos wären verboten, der Leiter hätte genau gehört, worauf wir rumsurfen.
Ja klar, und das wo doch angeblich alle verbotenen Seiten gesperrt waren.

Auch gut, alle laufenden dir nicht geläufigen Prozesse schließen.
 

Detmo2009

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
405
Gefällt mir
52
#10
Hui, ein K6, da werden alte Erinnerungen wach, vor mehr als 10 Jahren hatte ich solche Kisten zuhause stehen. Aber heutzutage? Das lustige ist ja, das bei uns die Kisten alle mit P4 Prozessoren mit je min 2Ghz ausgestattet sind, eine tatsächliche Leistung aber im Bereich eines Taschenrechners haben.

Windows Boot ca. 5 Minuten (Egal ob 2k oder XP), bis die Tastatur Eingaben überhaupt am Bildschirm erscheinen gern mal bis zu einer Minute, bis ein Klick mit der Mouse registriert wird kann es auch mal eine Minute dauern.

Und DANN soll man mit den Kisten mit Office 2003 Arbeiten. Da läuft fast gar nichts drauf, lustig auch wenn man Powerpoint Präsentationen erstellen soll. Leistungstechnisch nicht drin...

Und dann kam letztens der Dozent tatsächlich auf mich zu und meinte ich könne für meine Bewerbungsunterlagen an den PC's etwas grafisch umsetzen. Auf meine Frage wie ich das machen solle:

"Geht das denn nicht mit dem Malprogramm da?"

Juhu... Windows eigener Bildeditor, ist was für Kinder zum spielen, mehr nicht.

Als ich ihm das sagte und ihm auch sagte, das ich wenn dann nur mit Photoshop CS arbeite kam tatsächlich:

"Kannst es ja morgen mit bringen und hier Installieren"

Ich sagte nur "ne geht nicht", mehr nicht denn meine Verwunderung war schon groß

1. ist eine Adobe Photoshop Lizenz sau Teuer und die werd ich dann ums verrecken nicht auf einen öffentlichen Computer preis geben

und

2. würden die Rechner da wohl schon bei der Installation entgültig die Gretsche machen XD

Übrigends durft ich schon des öfteren den Beamer für die werten Dozenten einschalten... Fachkenntniss Mangelware
 

fritzi

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2007
Beiträge
489
Gefällt mir
2
#11
Lustig zu lesen - aber da ihr das alles trotz eurer Fachkenntnis so mitmacht, schätze ich, wollt ihr das so :icon_smile:.

Oder wollte Werniman nicht einen Tipp, wie er damit nun umgehen soll?

Hat Rounddancer nicht die guten Hinweise gegeben?

Machen solche Maßnahmen vielleicht doch noch Spaß :cool:?
 

RudiRatlos

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
1.023
Gefällt mir
22
#12
Windows- und Office-Seriennummern sind geklaut, Windows-Updates sind ein Fremdwort Freeware-Software für Privatrechner wird lizenzwidrig eingesetzt,...
Kann man die da nicht irgendwo anschwärzen?:cool:
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#14
Microsoft würde sich über eine solche Info sicherlich freuen :icon_twisted:
 

pittiplatsch

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mai 2009
Beiträge
303
Gefällt mir
13
#15
Ich bin ja noch in einer Maßnahme, hatte mich eigentlich darauf gefreut weil es eine SAP Schulung ist. Da ich vorher eine andere Software ausprobierte und das als sehr gut und informativ empfunden habe, dachte ich SAP wird genauso geschult.

Pustekuchen.

Für jede Lerneinheit sind 37 Unterrichtsstunden veranlagt; jemand der eine schnelle Auffassungsgabe besitzt haut die Lerneinheit in ca. 2-3 Stunden runter. Man kann nämlich nur das sehr eingeschränkte, von SAP freigegebene Grundmodell benutzen - und da gibt es gerade mal 3 Übungen....

Als ich mit dem Maßnahmeträger darüber sprach meinte dieser, daß SAP es natürlich begrüßen würde, hier Blut zu lecken und dann einen nicht gerade billigen Kurs bei einem lizenzierten Vertragspartner oder direkt bei SAP zu machen. Außerdem würde diese sehr sehr sehr abgemagerte Version schon sehr sehr sehr viel Lizenzgebühr kosten.

Als nächstes wird DATEV kommen - und die Programme sind noch nicht mal auf dem Rechner. Dieses Problem gab es schon, als ich das erste Mal hier war mit dem Ergebnis, daß die Leute Rechner suchen mussten, auf denen die Software installiert war und auch funktionierte. Quasi eine Reise nach Jerusalem, ausgelegt auf 2 Räume und ca. 3 Rechner.....

Naja, zumindest habe ich viel Zeit, mich im Internet zu bilden und unsinnige Forenbeiträge zu schreiben :biggrin:
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#16
Noch lustiger an unserer Maßnahme war

alles mussten eine EGV unterschreiben,
einen Antrag auf Kostenübernahme (2700 Euro) für die Maßnahme an die ARGE,
und zu guter letzt eine Abtretungserklärung über die 2700 Euro.

Das alles in zwanzig Minuten und natürlich auf freiwilliger Basis.

Wenn ich heute darüber nachdenke :icon_neutral:

Einige Tage später haben die einen neuen Teppich gelegt und die Treppenstufen am Eingangsbereich saniert.
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#18
Hochflor und italienischer Marmor?:icon_kinn:
Bekommt man das für 54000 Euro ?

Ich habe mir sagen lassen das diese Institution in ein neues Gebäude umgezogen ist,kann also sein das die auch ein bischen gespart haben.

Übrigens meinte ich die ganze Etage im Untergeschoss
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#19
Für jede Lerneinheit sind 37 Unterrichtsstunden veranlagt; jemand der eine schnelle Auffassungsgabe besitzt haut die Lerneinheit in ca. 2-3 Stunden runter.
nun, der Träger kriegt ja sein Geld pro Unterrichtsstunde und Kopf ...

Man kann nämlich nur das sehr eingeschränkte, von SAP freigegebene Grundmodell benutzen - und da gibt es gerade mal 3 Übungen....
[/quote]

vermutlich haben die dem AA auch "verkauft", daß da ordentlich SAP geschult würde. Und dann sind sie nicht mal SAP-Schulungspartner,- oder wenigstens mit nem SAP-Schulungspartner unternehmerisch so verbandelt, daß sie, wie auch immer das konstruiert ist, dessen Lizenz, und damit originale SAP-Software benutzen könnten. Aber nein, die arbeiten mit der beschränkten Demoversion, die fast nichts kostet. Eigentlich sollten solchen Trägern die richtigen SAP-Schulungspartner an die Gurgel springen, wegen unlauteren Wettbewerbs.

Als ich mit dem Maßnahmeträger darüber sprach meinte dieser, daß SAP es natürlich begrüßen würde, hier Blut zu lecken und dann einen nicht gerade billigen Kurs bei einem lizenzierten Vertragspartner oder direkt bei SAP zu machen. Außerdem würde diese sehr sehr sehr abgemagerte Version schon sehr sehr sehr viel Lizenzgebühr kosten.
aber für unzureichendes Schulungsmaterial ist schon wenig Geld zu teuer ...

Im Grunde liegt es natürlich am Auftraggeber AA,- wenn die nicht die Ausschreibungen so fassen würden, daß nur der als Auftragnehmer akzeptiert wird, der nachweislich originale Schulungsmaterialien nimmt,- dann wären die Schulungen nicht an den billigsten Schrottanbieter zuzuschlagen, sondern an den billigsten der mit originalen Schulungsunterlagen arbeitenden Träger. In dem Fann an den billigsten echten SAP-Partnern.
 

gnom123

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2009
Beiträge
357
Gefällt mir
2
#20
Glück Auf,



Was hast du denn - ist doch Dobb-Hartware. Ich kenne eine Bude, die betreibt doch tatsächlich neueste K6-2/ 350 Schätzer mit dem neuen Fenster 95 drauf, mit Büro 95. Und das im Jahre des Herrn 2007. Und weils so schön ist, (du weist ja, das Produkt reift beim und duch den Kunden) erschließt sich deren Verwendung beim intensiven Do-it Selber Probieren. Nein - der K6 ist ausgereift und schon vergammelt - das werdende Produkt ist der Kombjudderkurs selber !! :icon_klatsch:

Ach ja, einige dieser Veteranen der Technik hab ich doch tatsächlich Ende der Neunziger selber zusammengeschraubt. :icon_neutral::icon_neutral:

Aber inzwischen hat sichs ausgeträgert - die Truppe ist jetzt dort, wo sie hingehört - in der VERSENKUNG.
Ohn man,das ist ja fast unglaublich.Den AMD K6-2/ 350 MHZ hatte ich mal vor 11 Jahren.:biggrin:
 

ShankyTMW

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.698
Gefällt mir
288
#22
Wollt ich,hab ich auch. Reaktion: Null.
Also nur an die Leitung von dem Kurs? Das da nix rum kommt war zu erwarten. Wir hatten damals auch zu: Datenschutzbeauftragte und ARGE geraten. Kam da auch nüscht?

Und wie sah das/die Schreiben aus? Wär interessant zu Wissen was Du da so schönes hin geschrieben hast und an wen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten