• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

etwas durcheinander wegen papierkram

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
hallo bin neu hier. finde die infos super.
mein problem: bin beim psychater nervenarzt in behandlung. bin hartz 4 empfänger. alter 33. hatte mehrere jahre leider drogen genommen.aufgehört habe ich vor 10 jahren.leider hat es ein bischen schaden hinterlassen so wie der druck meines vaters. konnte nie irgendwo länger als 2-3 jahre arbeiten. denke zuviel bin oft leider laut. und kann leider mit der ungerechtigkeit und all dem schlimmen in der welt nicht so locker umgehn gedanklich.
jetzt hat mein nervenarzt mir bescheinigt das ich depressiv und angstpsychose habe und mich "eingeschränkt arbeitsfähig" attestiert.
dann habe ich problem mit gerichtsstrafe und gerichtshilfe dame sagte, wenn mein arzt attestiert "nicht arbeitsfähig" fällt die strafe ganz weg. hab jetzt also zwei atteste von meinem arzt!so nun hat das arbeitsamt vorher schon von sich aus gesagt medizinischer dienst antrag ausfüllen und auf termin warten. welcher attest zählt nun und welchen wird mein arzt vorgeben wenn der medizinische dienst anfragen sollte?und ich möchte schon arbeiten aber nur so 4-5 stunden.vielen dank
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Für den medizinischen DIenst zählen alle Unterlagen sämtlicher Ärzte, die Dir Atteste ausgestellt haben, allerdings werde sie dort selber eventuell noch Untersuchungen anstellen um zu einem Gutachten zu kommen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten