• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Etikettenschwindel auf Staatskosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#1
Bergisch-Gladbach: Linkspartei wirft der CDU vor, Ein-Euro-Jobber als Wahlkampfhelfer zu mißbrauchen

Von Ralf Wurzbacher In Nordhein-Westfalen stehen am 30. August Kommunalwahlen an, und fast überall im Land werden auch die Orts- und Stadtvorsteher neu bestellt. In Bergisch-Gladbach grinst seit mehreren Wochen CDU-Spitzenmann Lutz Urbach von den Wahlplakaten, der gemeinsame Bürgermeisterkandidat von Konservativen und Freidemokraten. Nach Eigendarstellung geht seine Partei in Sachen Wahlwerbung mit »gutem Beispiel« voran. Um »wildes Plakatieren« zu verhindern, hat sie sich die Agentur Patchwork ins Boot geholt, die nach einem Stadtratsbeschluß die Vermarktung von Plakatflächen an Laternen koordiniert. Darüber hinaus, so CDU-Chef Thomas Hartmann auf der parteieigenen Webseite, fördere man »gerne die soziale und integrative Tätigkeit« besagter Firma.

29.07.2009: Etikettenschwindel auf Staatskosten (Tageszeitung junge Welt)
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#2
(...)
Unterstützung im Bemühen um Aufklärung erhält Die Linke vom Erwerbslosen Forum Deutschland (Elo-Forum). Dessen Sprecher Martin Behrsing sagte gegenüber jW, er wolle die Vorgänge überprüfen und gegebenenfalls juristische Schritte einleiten.
Ja, solch unglaubliche Schweinerei und Ausbeutung muss unbedingt aufgeklärt und bestraft werden!

Kaleika
 

Archibald

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
8 Aug 2008
Beiträge
1.039
Gefällt mir
463
#3
Diese Meldung sollte auch ein Aufruf an Betroffene in Bergisch Gladbach sein sich zu melden und diese Schweinereien ans Tageslicht zu bringen.

Das Verhalten von CDU/FDP hierbei ist typisch für die "Qualität" dieser Volksvertreter. Nichts hören/sehen (wollen), aber den Nutzen daraus ziehen bzw. die unter Androhung von lebensbedrohenden Maßnahmen gefügig gemachten Bürger zum eigenen Vorteil auszubeuten. Wie trefflich das ein weiteres Mal die Scheinheiligkeit dieser gesellschaftlichen "Patina" in Persona outet.

LG, Archibald
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten