Eskalation im Jobcenter: 30-Jährige Mutter wirft mit Stuhl nach Sachbearbeiterin (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Albertt

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
9 Juli 2015

NEUENMARKT / KULMBACH. Weil sie mit der Leistungssperre des Jobcenters nicht einverstanden war, verlor eine 30-jährige Mutter aus Neuenmarkt im Herbst letzten Jahres die Beherrschung und warf einen Bürostuhl in die Richtung der Sachbearbeiterin. Diese wurde nicht verletzt, doch die Werferin musste sich am Donnerstagmorgen dennoch vor dem Amtsgericht verantworten.
Eskalation im Jobcenter: 30-Jährige Mutter wirft mit Stuhl nach Sachbearbeiterin | reporter24

Viel Spaß beim diskutieren!
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Am darauffolgenden Tag, es war der 1. September 2014, kam es gegen 12 Uhr im Büro der Sachbearbeiterin zum Eklat. Die junge Mutter hatte kein Geld erhalten und erschien daher im Kulmbacher Jobcenter. Die 58-jährige Mitarbeiterin blieb jedoch stur und beharrte auf ihre Vorschriften und Paragraphen. Als die 30-Jährige zu verstehen gab, dass auch Kinder unter der Sperrung des Geldes leiden und nun hungern müssten, soll die Sachbearbeiterin gesagt haben, dass ihr das absolut egal sei. „Und dann flog der Stuhl halt in die Ecke“, sagte die aufgebrachte Mutter nun in der Hauptverhandlung am Donnerstag in Kulmbach. Hier wurde nämlich ihr Einspruch gegen einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft verhandelt.
Erst mit einer unfassbaren Äusserung Öl ins feuer giessen und dann heulend Anzeige erstatten . Sind diese SB überhaupt Menschen ??
 

Albertt

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
Ist doch gängige Praxis! Zumindest dann, wenn die SB-Wahrscheinlichkeitsrechnung zu eigenen gunsten ausfällt.
 

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.487
Bewertungen
1.327
Wieso fällt es mir nur so verdammt schwer auch nur das geringste Mitgefühl für die Sachbearbeiterin aufzubringen? :biggrin:
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Wer die Musik bestellt, der muss sich das Stück dann auch anhören.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.764
es war der 1. September 2014
Hätte die Presse mit dem Artikel nicht wenigstens noch die nicht einmal mehr ganz 2 Monate bis zum 01. September 2015 warten können, dann hätten sie ja auch gleich zum einjährigen Stuhlflugjubiläum gratulieren dürfen. :icon_hihi:
 

hilftmir

Neu hier...
Mitglied seit
3 Juli 2015
Beiträge
12
Bewertungen
0
ich finde..
SBs sollten jährlich untersucht und bestens geschult werden.
ich habe auch ein pyschopaten als SB.
SB sagte mal:Wenn ich sie da drausen sehe,es wird etwas schlimmes passieren.
Dies nur,wegen Ablehnung von einen EGV unterschrift.
SB würde steuern zahlen und ich würde Faulensen.
ich habe angst von SB.Aber nicht so das SB mich schlägt,sondern das SB so behaupten würde.
d.h während einer Sitzung SB steht auf und schlägt sich selbst.SB wird dann behaupten,das ich das war : (

Sachen gibt's..
sollte nur gründlich bearbeitet werden :biggrin:

ELO ich bin brav.Dies,Dank eure unterschtützung und Wissen.

Liebe Grüsse
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
Gehe DU besser niemals mehr ohne Beistand zum Amt. Hast ein Recht auf einen Beistand, § 13 SGB X.

Ansonsten rechne ich damit, dass nun alle Stühle in den Ämtern mit
Flugdatenschreibern und GoPros ausgestattet werden, bringt ja auch den Lieferanten etwas ...
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Hl. Geistl:

Sind die SB noch Menschen?
NEIN! Es sind A..lö... und sonst nichts. Wir hatten schon mal Zeiten, in denen Paragraphen und Vorschriften wichtiger waren als Menschenrechte und Menschenleid und Leute, die sich dran gehalten haben (und Leute, die sich nicht daran gehalten haben, die gab es auch, aber nicht genug, war aber auch noch viel fürchterlicher in jenen Zeiten) :icon_motz:

Patenbrigade:

Der Stuhl ist hoffentlich nicht kaputt gegangen.
:icon_hihi:

Bla 47:

Was ist wohl früher alles Richtung Erzeuger geflogen ? Der zahlt ja auch nichts aus an seine Ex-aggro-Frau sowie den Kindern. Glaube der ist froh, das er weg ist !
Je mehr A..lö.. um einen rum sind, umso mehr steigt eben der Adrenalinpegel - ich kann die Frau verstehen - Umsichtiger zu handeln wäre vielleicht besser gewesen.

Die Schlagzeile: Jobcenter kürzt Mutter Geld und lässt die Kinder hungern und Sachbearbeiter zuckt die Schulterun und ist es egal
wäre vielleicht wirksamer gewesen.

@ Neudenkender:

Ansonsten rechne ich damit, dass nun alle Stühle in den Ämtern mit
Flugdatenschreibern und GoPros ausgestattet werden, bringt ja auch den Lieferanten etwas ...
... und der Staat freut sich und lacht sich ins Fäustchen seine heimlich gebunkerten zig Millionen mit scheinheiligem Grund in die eigene Staats-Sicherheit investieren zu können - an Deutschlands Schulden - Ideologie glaube ich schon lange nicht mehr

Gibt auch ein interessantes Video von Popp zum Thema Staatsfinanzierung Deutschland oder so ähnlich

ach ne - das Geld für die Sicherheits-Stühle werden dem Steuerzahler abgezwackt, das Geld für Elos fließt ja auch in die Verwaltung - und das heimlich gebunkerte Vermögen bleibt weiter unangetastet
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Mir tut der Stuhl mehr leid als die SB (...der Stuhl kann nun wirklich nichts dafür)

Roter Bock
 

hilftmir

Neu hier...
Mitglied seit
3 Juli 2015
Beiträge
12
Bewertungen
0
Der Stuhl wird als mehr erwähnt.
Eine schweige Minute für den Stuhl :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Hmm, für mich sind so etwas Kleinigkeiten, die nicht groß in der Presse erwähnt werden müssten.
Es wird ja auch nie erwähnt, wie viele Maßnahmeteilnehmer nach der Maßnahme psychisch schlechter drauf sind als vorher. Und dies ist viel viel schlimmer.

Aber immer die bösen Elo´s.
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
Gibt es schon ein Spendenkonto oder so für die Mutter da? Weiß da jemand was? Man will ja nicht unsolidarisch sein, ohne aber (physische) Gewalt gutzuheißen ...
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
ja, eine Schweigeminute für den Stuhl :biggrin:

und dann für die Mutter und ihre Kinder

der Rest entfällt zu unserer Entlastung :biggrin:
 

Roter Drache

Forumnutzer/in
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
105
Bewertungen
2
Brandanschlag aufs Kanzleramt ging übern Ticker, was ist da ein Stuhl ?
Mann wurde verhaftet, danach verschwand die Meldung ?
Haben wohl schiss.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.326
Bewertungen
14.592
Liebe Brüderinnen und Schwesterern,

ich schlage hiermit die SB, der Der Eilige Stuhl erschien, zur Seligsprechung vor.

Möge sie auch irgendwann einmal heilig gesprochen werden, und als die Heilige Sankt Ion das staatlich verordnete Heilfasten überwachen.

So. Weihrauch und Myrrhe für alle!
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
@ Roter Drache: ein Musiklehrer war es, was geht??? :eek:

Brandanschlag aufs Kanzleramt: Musiklehrer in Untersuchungshaft - SPIEGEL ONLINE
Ein Richter erließ gegen den 48-jährigen Musiklehrer aus Berlin-Steglitz am Freitag Haftbefehl - "wegen Brandstiftung in acht Fällen", wie Martin Steltner, der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, SPIEGEL ONLINE mitteilte.
Eine Strickleiter genügte, um in das Gelände des Bundeskanzleramtes zu gelangen :icon_mrgreen:

Wozu zahlt der Steuerzahler Millionen Euro in die Staats-Sicherheit ??
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.379
Bewertungen
4.433
Oben Unten