• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Eskalation im Jobcenter: 30-Jährige Mutter wirft mit Stuhl nach Sachbearbeiterin

Albertt

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
349
#1
9 Juli 2015

NEUENMARKT / KULMBACH. Weil sie mit der Leistungssperre des Jobcenters nicht einverstanden war, verlor eine 30-jährige Mutter aus Neuenmarkt im Herbst letzten Jahres die Beherrschung und warf einen Bürostuhl in die Richtung der Sachbearbeiterin. Diese wurde nicht verletzt, doch die Werferin musste sich am Donnerstagmorgen dennoch vor dem Amtsgericht verantworten.
Eskalation im Jobcenter: 30-Jährige Mutter wirft mit Stuhl nach Sachbearbeiterin | reporter24

Viel Spaß beim diskutieren!
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#2
Am darauffolgenden Tag, es war der 1. September 2014, kam es gegen 12 Uhr im Büro der Sachbearbeiterin zum Eklat. Die junge Mutter hatte kein Geld erhalten und erschien daher im Kulmbacher Jobcenter. Die 58-jährige Mitarbeiterin blieb jedoch stur und beharrte auf ihre Vorschriften und Paragraphen. Als die 30-Jährige zu verstehen gab, dass auch Kinder unter der Sperrung des Geldes leiden und nun hungern müssten, soll die Sachbearbeiterin gesagt haben, dass ihr das absolut egal sei. „Und dann flog der Stuhl halt in die Ecke“, sagte die aufgebrachte Mutter nun in der Hauptverhandlung am Donnerstag in Kulmbach. Hier wurde nämlich ihr Einspruch gegen einen Strafbefehl der Staatsanwaltschaft verhandelt.
Erst mit einer unfassbaren Äusserung Öl ins feuer giessen und dann heulend Anzeige erstatten . Sind diese SB überhaupt Menschen ??
 

Albertt

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
349
#3
Ist doch gängige Praxis! Zumindest dann, wenn die SB-Wahrscheinlichkeitsrechnung zu eigenen gunsten ausfällt.
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Gefällt mir
1.308
#4
Wieso fällt es mir nur so verdammt schwer auch nur das geringste Mitgefühl für die Sachbearbeiterin aufzubringen? :biggrin:
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
#6
Wer die Musik bestellt, der muss sich das Stück dann auch anhören.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.228
Gefällt mir
8.310
#7
es war der 1. September 2014
Hätte die Presse mit dem Artikel nicht wenigstens noch die nicht einmal mehr ganz 2 Monate bis zum 01. September 2015 warten können, dann hätten sie ja auch gleich zum einjährigen Stuhlflugjubiläum gratulieren dürfen. :icon_hihi:
 

hilftmir

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jul 2015
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#8
ich finde..
SBs sollten jährlich untersucht und bestens geschult werden.
ich habe auch ein pyschopaten als SB.
SB sagte mal:Wenn ich sie da drausen sehe,es wird etwas schlimmes passieren.
Dies nur,wegen Ablehnung von einen EGV unterschrift.
SB würde steuern zahlen und ich würde Faulensen.
ich habe angst von SB.Aber nicht so das SB mich schlägt,sondern das SB so behaupten würde.
d.h während einer Sitzung SB steht auf und schlägt sich selbst.SB wird dann behaupten,das ich das war : (

Sachen gibt's..
sollte nur gründlich bearbeitet werden :biggrin:

ELO ich bin brav.Dies,Dank eure unterschtützung und Wissen.

Liebe Grüsse
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#10
Gehe DU besser niemals mehr ohne Beistand zum Amt. Hast ein Recht auf einen Beistand, § 13 SGB X.

Ansonsten rechne ich damit, dass nun alle Stühle in den Ämtern mit
Flugdatenschreibern und GoPros ausgestattet werden, bringt ja auch den Lieferanten etwas ...
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#11
Hl. Geistl:

Sind die SB noch Menschen?
NEIN! Es sind A..lö... und sonst nichts. Wir hatten schon mal Zeiten, in denen Paragraphen und Vorschriften wichtiger waren als Menschenrechte und Menschenleid und Leute, die sich dran gehalten haben (und Leute, die sich nicht daran gehalten haben, die gab es auch, aber nicht genug, war aber auch noch viel fürchterlicher in jenen Zeiten) :icon_motz:

Patenbrigade:

Der Stuhl ist hoffentlich nicht kaputt gegangen.
:icon_hihi:

Bla 47:

Was ist wohl früher alles Richtung Erzeuger geflogen ? Der zahlt ja auch nichts aus an seine Ex-aggro-Frau sowie den Kindern. Glaube der ist froh, das er weg ist !
Je mehr A..lö.. um einen rum sind, umso mehr steigt eben der Adrenalinpegel - ich kann die Frau verstehen - Umsichtiger zu handeln wäre vielleicht besser gewesen.

Die Schlagzeile: Jobcenter kürzt Mutter Geld und lässt die Kinder hungern und Sachbearbeiter zuckt die Schulterun und ist es egal
wäre vielleicht wirksamer gewesen.

@ Neudenkender:

Ansonsten rechne ich damit, dass nun alle Stühle in den Ämtern mit
Flugdatenschreibern und GoPros ausgestattet werden, bringt ja auch den Lieferanten etwas ...
... und der Staat freut sich und lacht sich ins Fäustchen seine heimlich gebunkerten zig Millionen mit scheinheiligem Grund in die eigene Staats-Sicherheit investieren zu können - an Deutschlands Schulden - Ideologie glaube ich schon lange nicht mehr

Gibt auch ein interessantes Video von Popp zum Thema Staatsfinanzierung Deutschland oder so ähnlich

ach ne - das Geld für die Sicherheits-Stühle werden dem Steuerzahler abgezwackt, das Geld für Elos fließt ja auch in die Verwaltung - und das heimlich gebunkerte Vermögen bleibt weiter unangetastet
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#12
Mir tut der Stuhl mehr leid als die SB (...der Stuhl kann nun wirklich nichts dafür)

Roter Bock
 
E

ExitUser

Gast
#14
Hmm, für mich sind so etwas Kleinigkeiten, die nicht groß in der Presse erwähnt werden müssten.
Es wird ja auch nie erwähnt, wie viele Maßnahmeteilnehmer nach der Maßnahme psychisch schlechter drauf sind als vorher. Und dies ist viel viel schlimmer.

Aber immer die bösen Elo´s.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#15
Gibt es schon ein Spendenkonto oder so für die Mutter da? Weiß da jemand was? Man will ja nicht unsolidarisch sein, ohne aber (physische) Gewalt gutzuheißen ...
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#16
ja, eine Schweigeminute für den Stuhl :biggrin:

und dann für die Mutter und ihre Kinder

der Rest entfällt zu unserer Entlastung :biggrin:
 

Roter Drache

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jul 2013
Beiträge
105
Gefällt mir
0
#17
Brandanschlag aufs Kanzleramt ging übern Ticker, was ist da ein Stuhl ?
Mann wurde verhaftet, danach verschwand die Meldung ?
Haben wohl schiss.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.178
Gefällt mir
13.180
#18
Liebe Brüderinnen und Schwesterern,

ich schlage hiermit die SB, der Der Eilige Stuhl erschien, zur Seligsprechung vor.

Möge sie auch irgendwann einmal heilig gesprochen werden, und als die Heilige Sankt Ion das staatlich verordnete Heilfasten überwachen.

So. Weihrauch und Myrrhe für alle!
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#19
@ Roter Drache: ein Musiklehrer war es, was geht??? :eek:

Brandanschlag aufs Kanzleramt: Musiklehrer in Untersuchungshaft - SPIEGEL ONLINE
Ein Richter erließ gegen den 48-jährigen Musiklehrer aus Berlin-Steglitz am Freitag Haftbefehl - "wegen Brandstiftung in acht Fällen", wie Martin Steltner, der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, SPIEGEL ONLINE mitteilte.
Eine Strickleiter genügte, um in das Gelände des Bundeskanzleramtes zu gelangen :icon_mrgreen:

Wozu zahlt der Steuerzahler Millionen Euro in die Staats-Sicherheit ??
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#20

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.621
Gefällt mir
8.740
#21
Richter sprechen auch nicht mehr das was sie sollten.

Freispruch zweiter Klasse
Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft, wurde das Verfahren dann gegen die Auflage von 15 Arbeitsstunden vorläufig eingestellt.


Weil die 30-Jährige noch ein Baby zu versorgen hat und strafrechtlich noch nie in Erscheinung getreten war, blieb das Gericht bei dieser dann doch sehr milden Auflage.
Bestraft wegen was? Weil sie sich aufgeregt hat das man ihre und die ihrer Kinder Existenzgrundlage entzogen hat. Ist anscheinend nicht wichtig. Schade das der Richter nie in so eine Lage kommen wird. Das hätt ich gern gesehen.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#22
Hoffentlich kriegt sie wenigstens n Euro / 15 Stunden :icon_rolleyes:

Hoffentlich kriegt sie einen Job in der Tafel oder in der Obdachlosenverköstigung - da könnten Lebensmittel für sie und ihre Familie abfallen


@ Swawolt: na ja, Stuhl schmeißen könnte glaube ich auch als Vandalismus durchgehen??

oder Bedrohung (der SB :rolleyes:) und drohen ist ja eine Straftat wie ich glaube meine zu wissen - insofern sich die SB bedroht gefühlt hat :)rolleyes:)

und schließlich wird der von Boes geschilderte Fall eintreten:

gedemütigt

ausgerastet

bestraft

und sie wird weiter bettelnd angekriechen müssen, bei der Drec*s-SB = doppelte Demütigung, bzw. dreifach wegen der aufgebrummten Straf-Arbeit (Nachsitzen) noch
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#24
Offen: Ist doch ne klare Straftat. Von daher ist sie da sehr gut weggekommen. Sehr milder Richter.

Man sollte sich schon im Zaum halten können, sonst geht man denen doch bloß auf den Leim, die Provokationen sind doch gezielt.

Hat Glück gehabt, die Mutter ...
 

hilftmir

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jul 2015
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#25
Der Stuhl wird Versteigert.
Wir akzeptieren nur Geld.
Bitte,nicht eure Leben dafür einsetzen.
Verlieben oder Streicheln davor verboten.
Der Stuhl wird mit einer Schaufensterpuppe(SB)und eine Schock Szene dazu geliefert.
h :eek:
mfg
 

Magie57

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Aug 2011
Beiträge
757
Gefällt mir
238
#26
„Und dann flog der Stuhl halt in die Ecke“, sagte die aufgebrachte Mutter nun in der Hauptverhandlung am Donnerstag in Kulmbach.
Schön blöd von der Mutter das so zu sagen. :icon_frown:

Denn die Frage ist, hatte die SB einen Zeugen der beweisen konnte das es sich tatsächlich so zugetragen hat? :icon_kinn:
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
#27
Na, ja, die Dame kann sich ja noch rausreden sie meinte die Windel des Nachwuchses... :icon_hihi:
 
E

ExitUser

Gast
#28
Auch im Rahmen des Strafverfahrens hatte die 30-Jährige einen ersten Hauptverhandlungstermin versäumt. Doch da lag sie mit vorzeitigen Wehen auf dem Sofa.
Immerhin: Die oberfränkische Presse zeigt noch Verständnis dafür, daß die Mutter dem Gerichtssaal einen anderen Platz für die möglicherweise kurzfristig anstehende Entbindung vorzog. Mag die Truppe jemand für's Bundesverdienstkreuz vorschlagen?
 
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
698
Gefällt mir
1.013
#29
Weil sie mit der Leistungssperre des Jobcenters nicht einverstanden war, verlor eine 30-jährige Mutter aus Neuenmarkt im Herbst letzten Jahres die Beherrschung und warf einen Bürostuhl in die Richtung der Sachbearbeiterin. … Doch gleich drei Aufforderungen am Stück blieben unbeachtet.
Bei drei Terminversäumnisse sind die Leistungen nur um jeweils 10% (§ 32 SGB II) zu kürzen und nicht die Leistungen einzustellen. Das die SB das Gesetz falsch angewendet hat, wird nicht erwähnt.
 
Mitglied seit
21 Jun 2015
Beiträge
456
Gefällt mir
77
#30
Bei drei Terminversäumnisse sind die Leistungen nur um jeweils 10% (§ 32 SGB II) zu kürzen und nicht die Leistungen einzustellen. Das die SB das Gesetz falsch angewendet hat, wird nicht erwähnt.
Richtig,aber falsch wenn der SB annimmt das der LE sich gar nicht mehr im Einzugsbereich aufhält.
Also immer in alle Richtungen denken.:biggrin:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.178
Gefällt mir
13.180
#31
Diese Art der Leistungseinstellung ist im rechtlichen Rahmen aber nur bei Kenntnis von Tatsachen möglich.

Also nichts mit "annehmen", "in Richtungen denken" oder mit Tarot-Karten legen.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Gefällt mir
4.433
#34
Wie immer in ähnlichen Fällen, wird hier das weitere Schicksal des eigentlichen, und zudem noch unschuldigen, Opfers einfach nicht mehr erwähnt: Wie geht es eigentlich dem Stuhl? Wie geht der mit seiner Traumatisierungserfahrung um? Wird der überhaupt noch Elos - vor allem Mütter - auf sich sitzen lassen?

Habt ihr denn hier so gar keine Empathie mit den eigentlichen Opfern? :icon_evil:

War das vielleicht alles daher sogar ein gef***t eingeschädeltes Kompott???

Soll ich meine JC-Gespräche jetzt alle besser nur noch im Stehen führen, gerade auch aus Mitgefühl?
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.178
Gefällt mir
13.180
#37
Bei drei Terminversäumnissen(wahrscheinlich noch ganz ohne Reaktion)kommt der SB bestimmt auf den Gedanken.
Schaue noch mal in #29 und #30 nach, dann weißt Du auch, worum es geht.

Der/die/das SB kann von mir aus denken, dass unter der Antarktis Reichsflugscheiben mit Balkenkreuzen drauf gelagert sind. Völlig wumpe.

"Denken", wenn es denn überhaupt das richtige Wort in diesem Zusammenhang ist, hat hier nichts zu suchen.
"Kenntnis von Tatsachen" und dann klappt es auch mit der Zahlungseinstellung.

Alles andere ist nämlich rechtswidrig.
 

hilftmir

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jul 2015
Beiträge
12
Gefällt mir
0
#38
Die(SBs) haben einfach nicht zu denken.

Alles was die denken ist..
ein Hebel vom 10% bis 100% Markierung.
dieser Hebel wird auch aus Neugier an Menschen verwendet um Reaktionen zu überprüfen und um sich selber zu erhöhen oder für wichtig zu halten usw.
Wir sind keine versuchs Kaninchen.
 
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
698
Gefällt mir
1.013
#39
Bei drei Terminversäumnissen(wahrscheinlich noch ganz ohne Reaktion)kommt der SB bestimmt auf den Gedanken.
Es spielt keine Rolle, was die Mitarbeiter im Jobcenter denken. Es kommt auf die Tatsachen an. Dem § 32 SGB II kann entnommen werden, wie mit Meldeversäumnissen zu verfahren ist.

Bei jeder Leistungseinstellung sind vom SB auch die Gründe anzugeben, warum die Leistung eingestellt wird. Des Weiteren ist es Aufgabe der staatlichen Organe, Grundrechtsverletzungen nach Möglichkeit auszuschließen (vgl. 1 BvR 224/05, Rn. 15).
 

with attitude

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.703
Gefällt mir
2.882
#40
Richtig,aber falsch wenn der SB annimmt das der LE sich gar nicht mehr im Einzugsbereich aufhält.
Also immer in alle Richtungen denken.:biggrin:
Musste Morgen nicht zum " Dienst" ?

wieder jemand der hier seine Gehirnwäsche verbreiten will...

:rolleyes:

lass dich behandeln... :icon_surprised:
 
Mitglied seit
21 Jun 2015
Beiträge
456
Gefällt mir
77
#41
Musste Morgen nicht zum " Dienst" ?
Bin AU :biggrin:
wieder jemand der hier seine Gehirnwäsche verbreiten will...
Ist alles schon geschehen,dann ist das Geschrei groß.
Wenn die Kohle ausbleibt,weil man sich nicht kümmert.

:rolleyes:

lass dich behandeln... :icon_surprised:
Schon geschehen,die erste Chemo ist drin.:wink:

Aber das geht dich gar nichts an,:icon_evil:
Deine Unterstellungen kannst du behalten.
 
Oben Unten