Es sollen gemäß EGV fünf Bewerbungen im Monat geschrieben und mit Nachweis an die Vermittlerin geschickt werden. Wird das überprüft vom Arbeitsamt, ob man sich beworben hat?

Leser in diesem Thema...

TheSuspect

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Sep 2022
Beiträge
2
Bewertungen
0
Moin,

ein Kollege hat ALG 1 seid fast zwei Monaten, Anspruch bis Ende Februar 2023, dann kommt Bürgergeld. :love:

Er muss nach der EGV 5 Bewerbungen im Monat schreiben und die Namen der Firmen nennen. Er macht es so, er schreibt Datum, Firmenname und Position in der Firma hin, wenn er 5 Bewerbungen voll hat, schickt er die als pdf an die Vermittlerin vom Amt. Was ist, wenn er einfach das so macht, er macht die Info für die Vermittlerin vom Amt fertig und schickt es ab, aber er hat sich nicht beworben, kriegen die das raus, rufen die da an und Fragen, Person X hat er sich beworben? Der Kollege hat überhaupt keine Lust mehr in Deutschland zu arbeiten, Bürgergeld kommt ihm gelegen. Die Vermittlerin ist im selben Alter und lässt einen in Ruhe, VVs mit RFB kommen immer nur von den anderen, von ihr kommt nichts und auf VV mit RFB bewirbt er sich, aber Eigenbemühungen kontrollieren die? Denk VV werden die vom Amt prüfen, aber die Eigenbemühung?

Danke für die Hilfe . :)
 

Merzen

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
15 Mrz 2022
Beiträge
416
Bewertungen
210
Ja, man sollte damit rechnen.

Der Unterschied zwischen einer echten Bewerbung und einem Fake ist der, dass wenn die SB auf die Idee kommt, einen Nachweis zu verlangen, wie bei E-Mail Bewerbungen den Ausdruck der E-Mail oder bei Briefbewerbungen die Absage der Firma oder die SB ruft zur Überprüfung mal bei der Firma an, dann...

Dann hat dein Kumpel ein ganz großes Problem, denn dann kann die Arbeitsagentur alle Leistungen einstellen, weil ja dein Kumpel die Mitarbeit verweigert.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
10.731
Bewertungen
26.549
rufen die da an und Fragen, Person X hat er sich beworben?
Ja, das kann vorkommen.

Bürgergeld kommt ihm gelegen
Falls der "Kollege" der Meinung ist, dass das Bürgergeld jetzt ein bedingungsloses Grundeinkommen wird, dann sollte er sich noch mal dringend mit den geplanten Gesetzesänderungen auseinandersetzen. Auch beim Bürgergeld wird es Mitwirkungs- und somit auch Bewerbungspflichten geben inkl. dazugehöriger Sanktionen.

und auf VV mit RFB bewirbt er sich, aber Eigenbemühungen kontrollieren die?
Auch Bewerbungen auf VV sind Eigenbemühungen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
10.731
Bewertungen
26.549
@bebes
Ich gehe mal davon aus, dass der "Kollege" es nicht so offen kommuniziert, wie das hier getan wurde. Aber andernfalls hast du natürlich recht, wobei ich auch denke, dass die AfA da schon selbst entsprechend reagieren würde. ;)
 

TheSuspect

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Sep 2022
Beiträge
2
Bewertungen
0
Richtig TazD, er bewirbt sich ja noch, wollte aber vorher wissen, ob die Vermittlerin vom Amt das auch kontrolliert. Der Kollege ist in der Tat bescheiden.:giggle: Danke für die Antworten.
 
Oben Unten