Es gibt keinen Streitwert, darf ich mich trotzdem an das Verwaltungsgericht wenden?

FreshTaste

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 September 2014
Beiträge
27
Bewertungen
1
Ich will das Jobcenter zu einem Verhalten verpflichten und infolgedessen mich an das Verwaltungsgericht wenden. Mir wird seit Langem schon meine Rechte vorenthalten, obwohl mir bestimmte Ansprüche zustehen. Ein Anspruch möchte ich nicht über das Sozialgericht durchsetzen (Dauer), deshalb will ich mich an das Verwaltungsgericht wenden. Das Problem hierbei: Es gibt keinen Streitwert, darf ich mich trotzdem an das Verwaltungsgericht wenden und klagen?
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
4.992
Bewertungen
7.336
AW: Es gibt keinen Streitwert, darf ich mich trotzdem an das Verwaltungsgericht wende

Steht dir der Weg zum Verwaltungsgericht offen oder ist explizit das Sozialgericht zuständig?
Das wäre erstmal im Vorfeld zu klären. Schau dazu mal in § 51 SGG.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.289
AW: Es gibt keinen Streitwert, darf ich mich trotzdem an das Verwaltungsgericht wende

Ein Anspruch möchte ich nicht über das Sozialgericht durchsetzen (Dauer), deshalb will ich mich an das Verwaltungsgericht wenden.
Na ja, was du nur für dich am liebsten möchtest - oder auch nicht - wird sicherlich in dieser Angelegenheit der Gerichtsauswahl niemanden wirklich interessieren, denn für die korrekte Gerichtszuständigkeit gibt es nunmal Vorschriften und Bedingungen, denn die korrekte Wahl der Gerichtsbarkeit ist schliesslich kein Wunschkonzerte nach eigenem Belieben. :wink:
 
Oben Unten