es geht los. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
hallo zusammen.

ich stehe am anfang meiner hartzigen karriere. antrag abgegeben, erstes gespräch mit meinem sb gehabt.

da hatte ich schon gute zwei wochen eine menge in diesem forum gelesen. und gelernt. so konnte das gespräch mit diesem sb zielstrebig verlaufen, was angesichts meiner eher speziellen situation, eigentlich nicht zu erwarten war.

wir haben uns im vorfeld auf eine bewerbung die woche geeinigt, und eigentlich sollte deutlich genug geworden sein, dass ich für irgendwelche massnahmen eine handfeste begründung haben will, weil ich es für unzulässig halte kursplätze zu belegen, die zwar teuer bezahlt, aber in keiner weise zur besserung meiner - wie gesagt eher speziellen - situation beitragen werden.

gleichwohl war er gehalten mir ein neukundenseminar als pflicht zu offerieren. dazu habe ich ein flugblättlein erhalten, dem nicht mehr zu entnehmen ist als das wo, wie lange und welche module. mir wurde eine ganz- oder halbtagsteilnahme angeboten.

eigentlich finde ich es recht interessant, als neukunde des jc seminiert zu werden, was meine kundschaft betrifft. es könnte nicht schaden, den untericht am geschehen dieses forums auszurichten. ich wüsste nicht, wo man sonst so kompetent, zeitnahe und dauerhaft über alg-II- und jobcenterbelange informiert wird.

die module sind:

1. rechte und pflichten nach dem sgb II
fördermöglichkeiten des jobcenters
standortanalyse
potentialsanalyse

auf letzteres bin ich gespannt. meine letzte massnahme - out of germoney - wird mich mein leben lang erheitern.

2. erschliessung des arbeitsmarktes
erstkontakt zu arbeitgebern
arbeitsmarkt
bewerbungsunterlagen
gesprächsvorbereitung- und durchführung (bindestrichsetzung übernommen)
assensment center

eine gesprächsvorbereitung würde ich meinen dozenten im vorfeld dringend empfehlen...

3. arbeitsrechtliche hintergründe
probezeit
arbeitsverträge


ist doch prima. zuletzt kriegt man rechtskunde für arbeitende. sehr sinnvoll. vielleicht erschliesst sich mir noch, wie das meiner arbeitssuche förderlich sein kann.



noch diese woche darf ich meine egv erwarten. die vorfreude lässt sich kaum noch bändigen. sicherlich wird dieses neukundenseminar an erster stelle stehen. danach ist dann eh alles gut.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
was den träger dieses seminars angeht, lässt sich folgendes erfahren. es handelt sich anscheinend um ein renomiertes bildungsinstitut, das zweifelsfrei hochwertige ausbildungsmöglichkeiten verfügbar macht. im umkreis meines wohnorts werden bereits solche neukundenseminare für die jcs durchgeführt. neben dem üblichen bla bla nehme ich zur kenntnis:

Zielgruppe sind Menschen, die im Jobcenter () des Kreises () als Arbeit suchend gemeldet sind und Arbeitslosengeld II erhalten.


das dürfte zu interessanten kalkulationen führen. fragt sich halt, ob man grundsätzlich mit allen antragstellern rechnen darf, oder nur mit denen, bei denen festgestellt wurde, dass sie von diesem kursangebot profitieren.



Über ihren Vermittler bei der GAB (Gemeinsam für Arbeit und Beschäftigung) erhalten sie einen Termin für das Bewerbungszentrum. Zusammen mit sogenannten Coaches wird zunächst in einer ganz individuellen Beratung analysiert, wo die Stärken und Schwächen der Bewerber liegen („Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?“).



das ist allerliebst. man erhält einen termin über den vermittler (was zur hölle ist die GAB?) und die coaches analysieren in individueller beratung. wer wünscht sich sowas nicht? wer bin ich? was kann ich? was will ich?


ich für meinen teil befasse mich seit annähernd einem halben jahrhundert mit diesen fragen, mehr oder weniger halt. ich möchte keinem coach zumuten, das bei einem termin herausfinden zu sollen. abgesehen davon erkenne ich in der beantwortung dieser fragen durch einen coach keinen zwingenden nutzen. gewiss würde es mir auch nicht weiterhelfen einem coach zu erklären, wer ich bin... und was ich will... erst recht nicht was ich kann...



Berndt: „Sobald klar ist, welcher Job in Frage kommt, schließt sich ein passend abgestimmtes Training an, um die Kunden fit und sicher für das Bewerbungsverfahren zu machen.“ Dafür stehen ausreichend PC-Plätze mit Internetzugang für die Recherche zur Verfügung. Außerdem können Arbeitssuchende auf nahezu alle Instrumente bei der Stellensuche zugreifen.



aha. auch supi. aber ich habe selbst einen rechner. alle onlineinstrumente stehen mir zur verfügung. was nahezu alle instrumente der stellensuche angeht, die täten mich interessieren. welche gibt es denn? das jc mal ausgeschlossen, weil: das ist ja nicht wirklich eine...



Dabei können die aktuellen Stellen- und Onlinemärkte der Zeitungen und Arbeitsagenturen genutzt werden.


aha. ein echtes plus. aber ein eigener internetanschluss ist trotzdem viel geiler.



Das Plus des Bewerbungszentrums liegt gegenüber dem alten Angebot darin, dass in Einzelfällen auch Kontakte zu Arbeitgebern hergestellt werden. „Das hat es bislang nicht gegeben“, hofft Heike Berndt, dass es mit einem gut geplanten Vorgehen und einer professionellen Vorbereitung gelingt, möglichst schnell und gezielt Menschen wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren und eine neue Beschäftigung zu finden.



GRÖHL! MEHR DAVON! WIE KANN MAN SOWAS NICHT WOLLEN? Die Frau hofft, dass es sowas noch nicht gegeben hat!



Die Angebote des Bewerbungszentrums sind für die Kunden übrigens

kostenfrei.


jau. voll der sozialstaat. täte mich interessieren was dieses angebot des bewerbungszentrums kostet. schliesslich soll es ja wohl ein verpflichtendes angebot sein, so, wie ich das verstanden habe...



allerdings täte ich mir von den drei modulen ein wenig mehr als sowas versprechen. vor allem kommt mir punkt zwei modul eins bei dieser darstellung doch arg zu kurz. täte mich schliesslich auch interessieren, ob es fördermöglichkeiten für das jobcenter gibt, wo das doch solche kalkulationsgrundlagen bietet.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
die egv

leider keine wortmeldungen zu dem neukundenseminar... naja...

liegt vielleicht am titel...?


heute habe ich die egv bekommen. vielleicht kommt dazu was...


1. das jc unterstützt mit folgenden leistungen:

- übernahme der bewerbungsaktivitäten bla bla bis 150 euro/jahr, sofern die kostenübernahme vorher beantragt wurde, und nachweisen muss ich...

(abgesprochen war bis zu 5 euro pro bewerbung, davon steht da nix.)

- übernimmt fahrtkosten zu vorstellungsgesprächen, sofern vor fahrtantriitt beantragt.

(er sagte, innerstädtisch ginge da nix, davon steht da nix...)

- das jc bietet die teilnahme an dem neukundenseminar, siehe oben.

- verpflichtet sich zur übernahme der angemessenen kosten für die teilnahme, soweit dies für die berufliche eingliederung notwendig ist.

(da habe ich die befürchtung, dass probearbeiten, praktikum oder ähnliches zu erwarten ist. aus den o.g. modulen geht das nicht wirklich hervor. ich steh allerdings gar nicht drauf ohne lohn zu arbeiten. ein unternehmer bietet seine waren oder dienstleistungen ja auch nicht unentgeltlich an, um sein angebot zu etablieren.)



2. meine bemühungen:

- teilnahme an dem neukundenseminar (gem. §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §46 SGB III. (soll nächste woche anfangen)

- mitwirkungspflichten hierbei: einhalten der mit dem träger vereinbarten termine, aktive mitarbeit bei bemühungen, mein potential in bezug auf eingliederung in den arbeitsmarkt zu nutzen.

sowie: aktive mitwirkung bei allen auf die berufliche eingliederung abzielenden leistungen. hierzu gehört auch die annahme von arbeitsangeboten durch den dritten, der verpflichtet ist, mir nur zumutbare angebote zu unterbreiten.

aktive mitwirkung bis zum ende der zuweisungsdauer.

das seminar läuft vier wochen halbtags.

- und meinen lebenslauf muss ich im mai vorlegen.


(kein wort von wöchentlichen/monatlichen bewerbungen, obwohl das auch thema war, er sprach von vieren im monat.)


- sicherstellen, dass ich persönlich an jedem werktag durch briefpost erreichbar bin.

- änderungen sofort melden und einem aufenthalt ausserhalb des ortsnahen bereichs vorab zustimmen lassen.

- leistungsanspruch enfällt bei nicht genehmigter ortsabwesenheit.

- zustimmung ist nicht nötig wenn ich sozialversicherungspflichtig beschäftigt bin, mit einer arbeitsgelegenheit gefördert werde, eine beschäftigung mit beschäftigungszuschuss habe, mit einer eingliederungsmassnahme beglückt werde. auch dann soll ich die ortsabwesenheit dem sb zur kenntnis bringen.

diese egv behält grundsätzlich so lange ihre gültigkeit, so lange sie hilfsbedürftig sind der die hilfsbedürftigkeit entfällt.

aber:

sollte aufgrund von wesentlichen änderungen in ihren persönlichen verhältnissen eine anpassung der vereinbarten massnahmen und pflichten erforderlich sein, sind sich die vertragsparteien darüber einig, dass eine abänderung dieser egv erfolgen wird.

ebenso wenn sich herausstellt, dass eine integration in den arbeitsmarkt nur aufgrund von anpassungen und änderungen der vereinbarung erreicht bzw beschleunigt werden kann.

dann die rechtsmittelbelehung.

mit allem einverstanden, alles erklärt gekriegt, beim nächsten termin über ergebnisse berichten, exemplar erhalten

noch nicht unterschrieben.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
danke.

so arg wie ihn berlin ist es hier anscheinend nicht. der antrag ist ja schon gestellt. die egv hat der sb aufgesetzt, vor dem seminar. allerdings mit den eingebauten änderungen... die sich vermutlich aus dem seminar ergeben sollen...

demnach scheint die zuweisung ohne vorherige feststellung meines schulungsbedarf in ordnung zu sein. oder sagen wir: rechtmässig.

sobald die gruppendynamischen spielchen losgehen, sie sind mit ihrer yacht auf hoher see und ein feuer bricht aus... geht bei mir die klappe ganz runter. und pseudopsychologische motivationssprüche lösen bei mir ganz plötzlich allergien aus, die ich nur schwer kontrollieren kann...

vor allem stellt sich die frage: was tun, wenn die mich arbeitserproben lassen wollen. hier ne werkstatt fegen, da ein paar daten eingeben, irgendsowas, ohne lohn... da steh ich nicht drauf. wer meine arbeitskraft testen will, soll dafür zahlen. bin doch kein auto, das man erst mal probefährt ehe man es auftankt.
 
E

ExitUser

Gast
AW: die egv

leider keine wortmeldungen zu dem neukundenseminar... naja...

liegt vielleicht am titel...?


heute habe ich die egv bekommen. vielleicht kommt dazu was...


1. das jc unterstützt mit folgenden leistungen:

- übernahme der bewerbungsaktivitäten bla bla bis 150 euro/jahr, sofern die kostenübernahme vorher beantragt wurde, und nachweisen muss ich...

(abgesprochen war bis zu 5 euro pro bewerbung, davon steht da nix.)

- übernimmt fahrtkosten zu vorstellungsgesprächen, sofern vor fahrtantriitt beantragt.

(er sagte, innerstädtisch ginge da nix, davon steht da nix...)

- das jc bietet die teilnahme an dem neukundenseminar, siehe oben.

- verpflichtet sich zur übernahme der angemessenen kosten für die teilnahme, soweit dies für die berufliche eingliederung notwendig ist.

(da habe ich die befürchtung, dass probearbeiten, praktikum oder ähnliches zu erwarten ist. aus den o.g. modulen geht das nicht wirklich hervor. ich steh allerdings gar nicht drauf ohne lohn zu arbeiten. ein unternehmer bietet seine waren oder dienstleistungen ja auch nicht unentgeltlich an, um sein angebot zu etablieren.)



2. meine bemühungen:

- teilnahme an dem neukundenseminar (gem. §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §46 SGB III. (soll nächste woche anfangen)

- mitwirkungspflichten hierbei: einhalten der mit dem träger vereinbarten termine, aktive mitarbeit bei bemühungen, mein potential in bezug auf eingliederung in den arbeitsmarkt zu nutzen.

sowie: aktive mitwirkung bei allen auf die berufliche eingliederung abzielenden leistungen. hierzu gehört auch die annahme von arbeitsangeboten durch den dritten, der verpflichtet ist, mir nur zumutbare angebote zu unterbreiten.

aktive mitwirkung bis zum ende der zuweisungsdauer.

das seminar läuft vier wochen halbtags.

- und meinen lebenslauf muss ich im mai vorlegen.


(kein wort von wöchentlichen/monatlichen bewerbungen, obwohl das auch thema war, er sprach von vieren im monat.)


- sicherstellen, dass ich persönlich an jedem werktag durch briefpost erreichbar bin.

- änderungen sofort melden und einem aufenthalt ausserhalb des ortsnahen bereichs vorab zustimmen lassen.

- leistungsanspruch enfällt bei nicht genehmigter ortsabwesenheit.

- zustimmung ist nicht nötig wenn ich sozialversicherungspflichtig beschäftigt bin, mit einer arbeitsgelegenheit gefördert werde, eine beschäftigung mit beschäftigungszuschuss habe, mit einer eingliederungsmassnahme beglückt werde. auch dann soll ich die ortsabwesenheit dem sb zur kenntnis bringen.

diese egv behält grundsätzlich so lange ihre gültigkeit, so lange sie hilfsbedürftig sind der die hilfsbedürftigkeit entfällt.

aber:

sollte aufgrund von wesentlichen änderungen in ihren persönlichen verhältnissen eine anpassung der vereinbarten massnahmen und pflichten erforderlich sein, sind sich die vertragsparteien darüber einig, dass eine abänderung dieser egv erfolgen wird.

ebenso wenn sich herausstellt, dass eine integration in den arbeitsmarkt nur aufgrund von anpassungen und änderungen der vereinbarung erreicht bzw beschleunigt werden kann.

dann die rechtsmittelbelehung.

mit allem einverstanden, alles erklärt gekriegt, beim nächsten termin über ergebnisse berichten, exemplar erhalten

noch nicht unterschrieben.

Diese EGV ist schon deshalb rechtswidrig, weil sie den Passus enthält: Diese EGV bleibt 'ewig' gültig. :icon_mued:

Allerdings werden Dir bestimmt die EGV Experten Ghansafan und Paolo, Blinky und wie sie alle heißen noch weitere Details erklären.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Diese EGV ist schon deshalb rechtswidrig, weil sie den Passus enthält: Diese EGV bleibt 'ewig' gültig. :icon_mued:

Allerdings werden Dir bestimmt die EGV Experten Ghansafan und Paolo, Blinky und wie sie alle heißen noch weitere Details erklären.
im briefkopf steht: gültig bis datum - soweit zwischenzeitlich nichts anderes vereinbart wurde. hatte ich übersehen, weil ich mich gleich auf den text gestürzt habe.

der wortlaut erlaubt es allerdings, die egv jederzeit (vorzeitig) über den haufen zu schmeissen, und das wird wohl eher nicht richtig sein...



Die GAB's (Gesellschaft für Arbeit u. Beschäftigung) sind hier Anstalten öffentlichen Rechts und sind nur für die Vermittlung (Fallmanagement) der HE zuständig.
jau, danke. sind offenbar schon sehr weit verbreitet... in ganz verschiedenen bereichen...
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
ich hatte schon mal so'n coaching... da wurde herausgefunden, für welche jobs ich mich am allerbesten eigenen täte... mit nem freundlichen computerprogramm... uneingeschränkte zustimmung, vom coach, von den anderen teilnehmern, von mir. leider war nix zu machen.

am geeignetsten bin ich zum pastoralassistenten. der macht den brückenschlag zwischen spiritualität und sozialarbeit in der gemeinde. gibbet nur bei die katholen, und da muss man auch einer sein. ein aktiver. trifft nicht zu . an nichtkatholen haben die programmierer wohl nicht gedacht...

gleich danach: moderator bei radio oder fernsehen. hat sich irgendwie auch nix dazu ergeben...

man darf gespannt sein...
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.518
Bewertungen
56
Danke Piedro für deine Beiträge, sie lesen sich trotz der Misere immer so, dass ich lächeln muss. :icon_daumen:
Und lächeln ist schön. :icon_smile:
Behalte deinen Humor.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
ich werde wohl nicht anders können. und mir tun die leute leid, die ihren humor verlieren, obwohl ich das sehr gut verstehen kann. wem die lebensgrundlage verweigert wird hat in der regel nix mehr zu lachen, und wenn dann auch noch kinder betroffen sind eh nicht. und die haben dann meist auch nix mehr zu lachen...

sich auskennen ist da hilfreich. all die ganzen ratschläge und hilfestellungen hier sind unbezahlbar. vielleicht schlage ich den martin doch noch für das bundesverdienstkreuz vor... am besten direkt beim gauck... der steht ja so auf freiheit...

was irgendwie auch lustig ist: für so ne egv hab ich doch ne weile zeit, bis die unterschrieben wird - oder eben nicht. wie geht sich das dann aus, dass ich nächste woche schon dieses seminar machen wollen muss? wenn ich das richtig verstanden habe, setzt sowas doch ne egv oder nen va voraus... den nächsten termin habe ich ende mai. als wir heute durch waren fragte ich nach dem nächsten. und der ist nach dem seminar. schon seltsam, das...
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
ich erlaube mir dann mal lästig zu werden.

dieses seminar soll ja nächste woche schon losgehen. und da würde ich mich gern auskennen, ob ich muss, kann oder vielleicht gar nicht darf, weil da gar keine anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
ausser mir eigentlich nix... muss wohl nen neuen thread aufmachen, mit nem knalligeren titel...
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Habe Martin das gefragt, was sein "Beitrag" eigentlich soll??:icon_kinn:

Gruß:icon_pause:
ändert nix, dass ich wohl noch mal neu betiteln muss. hier kommt ja nix. und nächsten dienstag soll die massnahme losgehen.

die mängel in der egv sind mir (wenigstens zt) dank euch ja schon klar. denke ich. bei den bewerbungskosten ist der höchstbetrag festgestellt, aber nicht, was für die einzelbewerbung angemessen sein soll. die passage vonwegen gültig bis was festgestellt wurde was änderung erfordert steht im widerspruch zum gültigkeitsvermerk im kopf. dass innerstädtische fahrtkosten nicht erwähnt wurden, der sb meinte, die werden nicht erstattet, ist wohl vorteilhaft.

aber: ich soll am dienstag beim träger vorsprechen, und damit beginnt das seminar sofort, eine zuweisung oder wie das heisst habe ich nicht. definiert wird sie nur über den flyer, mit dem ich oben aufgemacht habe. und nach der egv wird dem träger eingeräumt, mir "arbeitsangebote" zu machen, die ich dann annehmen muss, weil alles, was er mir anbietet, zumutbar sein muss. es kommt mir vor, als handelte es sich bei diesen arbeitsangeboten nicht unbedingt und einen job, und was anderes brauch ich nicht. unbezahltes probearbeiten oder eignungserprobung für 1-euro-job oder so will ich mir nicht anschaffen lassen, schon gar nicht vom dritten.

da würde ich schon gern wissen, was ich darunter zu verstehen habe und ob das so richtig ist. meine nackenhaare sagen: nö.

und die spezies hier sagen nix. frust.

aber ist ja auch noch nix montag... wenn nix kommt mach ich halt neu auf...
 
E

ExitUser

Gast
@ Piedro

möglicherweise bittest Du einen Mod, diesen thread unter EGV zu verschieben. :)

VG
 

rslg

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 August 2011
Beiträge
952
Bewertungen
217
danke. hab keine ahnung wer hier mod ist. (ganz leicht erröte)
Drück einfach auf das Dreieck links unten neben dem Beitrag, dann kommst du am schnellsten zu den Mods.
Ansonsten unter "wer ist online" alle die blau eingefärbt sind.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Drück einfach auf das Dreieck links unten neben dem Beitrag, dann kommst du am schnellsten zu den Mods.
Ansonsten unter "wer ist online" alle die blau eingefärbt sind.
gute idee.

ich habe dich gerade gemeldet. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Piedro,

dann melde ich mich auch mal.:biggrin:

Also, hast Du Deinen Bewilligungsbescheid schon ?

Ohne diesen musst Du gar nichts machen, erst mit dem Zugang des Bescheides ist Deine Hilfebedürftigkeit bestätigt und dann erst bist Du leistungsberechtigt.

Ohne eine unterschriebene EGV oder Zuweisung musst Du auch nicht zur Maßnahme.

Das ist eine Maßnahme nach §45 SGB III und nicht nach §46 SGB III, wurde ab 1.4. geändert.

Wie lange soll die Maßnahme gehen ?

Eingliederungsmaßnahmen dürfen die Dauer von 8 Wochen nicht überschreiten, § 45 SGB III.

Die Maßnahme in der EGV ist nicht bestimmt, Maßnahmeinhalte,Zeitaufwand.

Irgendwelche Flyer sind nicht relevant.
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Hallo @Piedro,

dann melde ich mich auch mal.:biggrin:

Also, hast Du Deinen Bewilligungsbescheid schon ?

Ohne diesen musst Du gar nichts machen, erst mit dem Zugang des Bescheides ist Deine Hilfebedürftigkeit bestätigt und dann erst bist Du leistungsberechtigt.

Ohne eine unterschriebene EGV oder Zuweisung musst Du auch nicht zur Maßnahme.

Das ist eine Maßnahme nach §45 SGB III und nicht nach §46 SGB III, wurde ab 1.4. geändert.

Wie lange soll die Maßnahme gehen ?

Eingliederungsmaßnahmen dürfen die Dauer von 8 Wochen nicht überschreiten, § 45 SGB III.

Die Maßnahme in der EGV ist nicht bestimmt, Maßnahmeinhalte,Zeitaufwand.

Irgendwelche Flyer sind nicht relevant.
nö, is noch nix bewilligt. ich brauche noch kontoauszüge meiner auslandsbank. die sind in arbeit und kommen nächste woche. :biggrin:

es dauert vier wochen halbtags, drei wochen ganztags. ich hatte die wahl. mein hund hat gesagt halbtags ist besser. er sagt aber bestimmt auch: gar nicht ist noch besser.

ich denke, ich werde am ersten tag mal hingehen, mir anhören was da abgehen soll und dann nix mitmachen, was mir nicht sinnvoll und berechtigt vorkommt. es sei denn ich bin mangels feststellung meiner bedürftigkeit gar nicht berechtigt diesen service in anspruch zu nehmen. dann warte ich doch lieber noch ein wenig. :biggrin:
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
stimmt, § 46 ist für die eingliederung behinderter. haben die was? so schlimm is ja nu nich... :icon_dampf:
 
Oben Unten