• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Es geht aufwärts - Ein Jahr ARGE Burgenlandkreis

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Vertreter von Kreis und Agentur blicken zurück.

Arge-Geschäftsführer Berndt Lampe, Landrat Harri Reiche und Arbeitsagentur-Chef Dr. Gerd Kuhnert (von li.) sind im Großen und Ganzen zufrieden mit dem Erreichten.
Lesen: www.supersonntag-web.de

„Wir wollen nicht, dass jemand umziehen muss“, bringt Ralf Michel das Hauptziel auf den Punkt.

Mir persönlich fällt von hier aus der Ferne dazu ein: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten" www.berlinermaueronline.de

Einer der sich im Burgenland politisch und beratungsmäßig gut auskennt antwortete mir:
OhHHHHHHHHHH, uns geht es ja so gut ;-(((
Schwindler, und Lügner sind das!
Schwangere werden diskriminiert,
über 30jährige dürfen aus ihrem Elternhaus nicht ausziehen,
junge Frauen die Zwillinge geboren haben, bekommen nur 300,- Euro als Erstaussattung für beide Kinder,
Schimmel und Baumängel in der Wohnung sind kein Umzugsgrund mehr - man soll sich mit dem Vermieter auseinandersetzen - Ha Ha Ha !
Eigenheimbesitzer bekommen keine Grundmiete, nur die kalten und warmen Nebenkosten.
Man muss seinen Nebenjob kündigen und Maßnahmen machen - die nicht mal zu einem Arbeitsplatz führen.
Leistungsempfänger ohne Bezug werden quasi unter Druck gesetzt mit unsinnigen Maßnahmen, und sollen sich abmelden, damit sie beim rententräger nicht mehr gezählt werden usw. usw.
 

Bienchen

Neu hier...
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Das ist nicht nur im Burgenlandkreis so.
Bei uns ist es genauso.
Was sie den Menschen sagen ist nur Lug und Trug. Aber da kann man nehmen, was man will. Wir werden doch nur noch von früh bis spät belogen und betrogen.
Für alle diejenigen, die ihren Kopf (Gehirn) noch zum Denken benutzen, ist dies schon lange aufgefallen.
Ich persönlich glaube keinen Nachrichten usw. mehr. Es gibt ein paar Quellen, wo ich genau weiß, dass sie seriös sind. Deren Meinungen kann man auch nachvollziehen.

Senkungen der Bedarfsgemeinschaft kommen nur dadurch zustande, dass Arbeitslose in sinnlose Maßnahmen verfrachtet und mit allen Trx herausgerechnet werden. Außerdem fehlt noch der punkt, was die Abwanderung bzw. Auswandererung angeht. Viele kehren Deutschland den Rücken. Ich kann dieser Entscheidung nur gratulieren. Wohl dem, der in er Lage dazu ist und hier keinerlei Verpflichtungen hat.

Deutschland ist ein Auswanderungsland geworden !!!!

Der Burgenlandkreis gehört zu Sachsen-Anhalt. Sachsen-Anhalt war früher schon ein sehr seltsames Bundesland, um es mal gelinde auszudrücken. Was will man da hier erwarten. Wir brauchen doch nur den Landtag anzuschauen. Da wird einem schon schlecht.
Ich hatte mal vor einigen jahren die Gelegenheit, jemanden persönlich in einer Runde zu sprechen. Alles, was er gesagt hat, habe ich ihm widerlegt und meine eigenen Vorschläge gemacht. Es war wirklich sichtlich erleichtert, als die 60 minuten um waren.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten