Es gäbe schon Fachkräfte..... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Escherndorfer Lump

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
31
Bewertungen
0
Hallo an Euch alle.

Heute habe ich im Focus Nr. 16 den Folgenden Titel: Es gäbe schon Fachkräfte.... gelesen.

Sehr Interessanter Artikel, auch unser Herr Marin Behrsing kam dort vor.

Ich habe einen Leserbrief an die Redaktion von Focus geschickt, hoffe wenigstens das er gedruckt wird.

Ich kann Euch empfehlen, Eure missliche Lage mit einem Leserbrief zum Ausdruck bringen zu lassen, allerdings sollte man den Artikel gelesen haben.

Lasst mal was von Euch hören oder schreiben und Eure Meinung dazu bringen.

Gruß Frank
 
E

ExitUser

Gast
Bei uns gibt es den Focus in der öffentlichen Bibliothek, neuestes Exemplar steht immer zum Lesen zur Verfügung.

Nicht daß jemand für das Blättchen unnötig Geld ausgibt.

Viele Grüße,
angel
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
ja ich fand den Artikel auch sehr interessant:icon_stern:
 

Gabi16

Elo-User*in
Mitglied seit
30 März 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
besonders der eine Artikel, aufschlussreich, warum wird der hier nicht eingestellt?

Das könnte ich Euch schreiben warum der Behrsing hier keine Eigenreklame macht :icon_neutral:

aber es kann ja sowieso keiner lesen außer der SuperModerator selber :icon_rolleyes: :icon_kotz2:
 
K

Kiel

Gast
Muß man das jetzt verstehen was gemeint ist?

Der Artikel war doch eigentlich wie immer beim Focus, 2 Seiten was geschrieben und fast nichts damit ausgesagt.

Und die Aussage von Martin Behrsing war doch nur das er gerne für einen Verband (welchem Verband ließ man aus) arbeiten will und das er überqualifiziert ist.
 
H

Hartz IV Opfer

Gast
... aber das Geld ist knapp. Zudem hält der Staat durch Sozialabgaben und Steuern auch noch schamlos die Tatzen auf.

Wer stellt sich denn noch da 40 Stunden hin,wenn er zugleich noch ALG II beantragen muss?
Wer eine gute Ausbildung hat,muss auch gut bezahlt werden.Aber eine Ausbildung ist in diesem Land anscheinend nichts mehr wert.
Vielleicht sollten sich die Unternehmen ihre Fachkräfte besser aus Polen und Rumänien holen.
 

Unwichtig

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Januar 2007
Beiträge
296
Bewertungen
0
Die Industrie beklagt immer einen Mangel an irgendwelchen Fachkräften, das liegt daran weil die sich immer nur die Rosinen rauspicken wollen. So nach dem Motto: ich habe zwar nur eine kleine Schweine-Firma, aber ich picke mir immer nur das Beste raus, auch wenn ich es nicht brauche.

Und dann kommt der kleine Deutsche Politiker mit seinen gehiramputierten Vorschlägen a la Wolfgang Schäuble und will die Fachkräfte aus Indien einfliegen.

Warum auch arbeitslose Deutsche Fachkräfte einstellen, wenn man für den gleichen Preis, einen Inder aus indien einfliegen kann der vor 3 Jahren zwar noch die Schweine gehütet hat sich aber heute schon Computer-Experte nennen möchte.
 

Nimrodel

Elo-User*in
Mitglied seit
18 April 2007
Beiträge
496
Bewertungen
1
...das liegt daran weil die sich immer nur die Rosinen rauspicken wollen...
...und davon sollen es möglichst auch nur die allerbesten sein!

In Deutschland gibt es genug gut ausgebildete Fachkräfte...Aber...

die einen sind zu jung, können folglich nicht die z. T. völlig unrealistischen erwarteten Bedingung erfüllen wie z.B. jahrelange Berufserfahrung (wo soll die auch herkommen, wenn man ihnen keine Chance gibt), Beherrschung mehrere Fremdsprachen, uneingeschränkte zeitliche und räumliche Flexibilität (ideal für junge Familien), die anderen sind zu alt, wobei man auf dem deutschen Arbeitsmarkt je nach Beruf schon mit 35 Jahren oder noch früher zu alt ist...man hätte dann allerdings die nötige Berufserfahrung, die Kinder sind meist aus dem gröbsten raus womit man dann wiederum flexibler wäre...aber...die Rente rückt dann näher und man geht dann wohl mehr zum Arzt als zur Arbeit, oder man sieht halt nicht mehr ganz so frisch aus und Geld wollen wir auch noch! ...das sind so meine Erfahrungen.
Wenn ich so manche Stellenanzeigen lese, dann muss ich :icon_lol:
...und wenn sie nicht gefunden haben, dann suchen sie noch heute...
 

Ironimus

Elo-User*in
Mitglied seit
20 April 2006
Beiträge
58
Bewertungen
0
Warum auch arbeitslose Deutsche Fachkräfte einstellen, wenn man für den gleichen Preis, einen Inder aus indien einfliegen kann der vor 3 Jahren zwar noch die Schweine gehütet hat sich aber heute schon Computer-Experte nennen möchte.
Ach woher denn. Wenn schon die Spargelstecher keine Lust mehr haben, zum
Hungerlohn nach Deutschland zu kommen, dann kommen die "Spezialisten"
doch auch nicht.Das spricht sich doch auch in Indien herum, daß dt.
Arbeitgeber allesamt dem neoliberalen Größenwahn verfallen.

Gruß Ironimus
 

Gabi16

Elo-User*in
Mitglied seit
30 März 2007
Beiträge
42
Bewertungen
0
Ach woher denn. Wenn schon die Spargelstecher keine Lust mehr haben, zum
Hungerlohn nach Deutschland zu kommen, dann kommen die "Spezialisten"
doch auch nicht.Das spricht sich doch auch in Indien herum, daß dt.
Arbeitgeber allesamt dem neoliberalen Größenwahn verfallen.

Gruß Ironimus

Größenwahn ist gut, aber das findet man hier im Forum auch - siehe :icon_twisted: :icon_twisted:

Ja ich weiß das dieser Beitrag nicht in Forum gelesen werden kann (12)
 
K

Kiel

Gast
Ach woher denn. Wenn schon die Spargelstecher keine Lust mehr haben, zum
Hungerlohn nach Deutschland zu kommen, dann kommen die "Spezialisten"
doch auch nicht.Das spricht sich doch auch in Indien herum, daß dt.
Arbeitgeber allesamt dem neoliberalen Größenwahn verfallen.

Gruß Ironimus
Da ist was Wahres dran!
 

rama

Neu hier...
Mitglied seit
3 April 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
...und davon sollen es möglichst auch nur die allerbesten sein!

In Deutschland gibt es genug gut ausgebildete Fachkräfte...Aber...

die einen sind zu jung, können folglich nicht die z. T. völlig unrealistischen erwarteten Bedingung erfüllen wie z.B. jahrelange Berufserfahrung (wo soll die auch herkommen, wenn man ihnen keine Chance gibt), Beherrschung mehrere Fremdsprachen, uneingeschränkte zeitliche und räumliche Flexibilität (ideal für junge Familien), die anderen sind zu alt, wobei man auf dem deutschen Arbeitsmarkt je nach Beruf schon mit 35 Jahren oder noch früher zu alt ist...man hätte dann allerdings die nötige Berufserfahrung, die Kinder sind meist aus dem gröbsten raus womit man dann wiederum flexibler wäre...aber...die Rente rückt dann näher und man geht dann wohl mehr zum Arzt als zur Arbeit, oder man sieht halt nicht mehr ganz so frisch aus und Geld wollen wir auch noch! ...das sind so meine Erfahrungen.
Wenn ich so manche Stellenanzeigen lese, dann muss ich :icon_lol:
...und wenn sie nicht gefunden haben, dann suchen sie noch heute...

Kann ich nur voll und ganz unterschreiben!!!

Wenn ich mir so meine Absagen anschaue.... entweder mit 39 zu alt, oder als Handels-Fachwirt überqualifiziert (wie hatte die damals von der IHK gesagt? Ihnen stehen dann alle Türen offen.....)
 

Borgi

Elo-User*in
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Es fehlen Fachkräfte, die für einen Hungerlohn arbeiten wollen!

Es ist doch teilweise eine Frechheit mit welchen Argumenten Arbeitgeber die Löhne drücken. Liebe Arbeitgeber: Zahlt uns Fachkräften einen ordentlichen Lohn, und wir kommen auch gerne zu euch. Zahlt ihr keinen guten Lohn, dann meckert aber bitte schön nicht, wenn wir Leistungen vom Staat entgegen nehmen! Ihr Arbeitgeber nutzt den Staat doch ums mehrfache mehr aus, als der Arbeitslose es tut!
In der Uni Hamburg arbeiten Lehrkräfte und Ehrenprofessoren als EEJ, nur damit die den Anschluss nicht verlieren. Da kann man mir nicht erzählen, dass dabei nicht reguläre Stellen abgebaut wurden. Sind Professoren keine Fachkräfte?
 
H

Hartz IV Opfer

Gast
Und an der Fachhochschule Gelsenkirchen unterschlagen sie sogar noch Fördergelder!!
 

Heiko1961

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
1.986
Bewertungen
22
Wie war das Sprichwort, "Mit meine Hände Arbeit und dem täglich Brot"?
Na ja, auch egal, denn es war einmal.:confused:
 

Heiko1961

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
1.986
Bewertungen
22
Ich habe heute beim Arzt den Artikel gelesen. Ist doch okay, was Martin geschrieben hat.:icon_daumen:

Ich habe zwar noch nicht weiter gesucht, aber kann man den hier auch nachlesen? Im Online- Fokus habe ich ihn nicht gefunden.
 

Faustus

Elo-User*in
Mitglied seit
26 September 2006
Beiträge
307
Bewertungen
3
hoffentlich sind die wirklich so schlau
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten