Erziehungungspause beim Säugling.Wie sieht die Rechtslage au

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

TheCrowXX

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
4
Bewertungen
0
Zuersteinmal möchte ich euch alle mal hier nett Grüßen,bin seit eben auch Mitglied dieses Forums und ein dicken Lob an die Macher dieser Seite und deren die sich soviel Mühe geben.

Nun habe ich direkt mal eine Frage,die Sache sieht wie folgt aus:

Ich und meine Frau sind Hartz4 Empfänger und ich bin seit ca 5 1/2 monaten durchgehend Krank geschrieben.
Heute bekommt meine Frau einen Brief von der Sozialberaterin,darin steht das ich schon so lange Krank bin und nun meine Frau zum erstenmal zu einem Persönlichen Gespräch am Montag kommen und ihren Lebenlauf mitbringen soll.
Ich muß noch erwähnen,das wir eine Tochter haben die erst 13 Wochen Alt ist.
Nun meine frage,kann es sein,das die Beraterin nun versuchen will das meine Frau Arbeiten geht???(eigentlich können wir uns das nicht Vorstellen weil allein schon wegen dem Säugling)Wie sieht die Rechtslage aus,meine Frau müßte doch eine gewisse Erziehungspause haben oder nicht?Schließlich still sie ja auch unsere kl Maus.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
Herzlichen Dank im voraus euch allen.

mfg

TheCrowXX
 

Rupi

Elo-User*in
Mitglied seit
12 November 2006
Beiträge
59
Bewertungen
0
Hallo und Willkommen,

na hat denn deine Frau Erziehungszeit beantragt? Also bekommt ihr Erziehungsgeld?

Wenn ja braucht deine Frau nicht arbeiten gehen.
Wenn ihr Alg 2 bezieht, kann euch der SB natürl. auch mal zum persönl. Gespräch einladen. Der Lebenslauf wird wahrsch. zur Vervollständigung der Unterlagen gebraucht. Mit der Arbeitsuche kann man ja nie früh genug beginnen. Guck erstmal ob Erziehungszeit beantragt wurde.
VG Rupi
 

TheCrowXX

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hi Rupi ersteinmal vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ja wir bekommen Erziehungsgeld,aber Erziehungantrag gestellt???
Geht das denn wenn man Harz4 empfänger ist???
Das der Lebenslauf zur Vervollständigung reichen soll beweifel ich sehr stark.
Ich gehe ganz stark davon aus,das sie nun Versucht meine Frau an den Arbeitsmarkt zu Integrieren.
Naja sie wird mit sicherheit mit dem Argument kommen,das ich ja eh momentan Arbeitsunfähig geschrieben bin,und daher auf die kleine ja zuhause Aufpassen könnte.Ich könnte ja auch versuchen sie zu Stillen :) .
Freue mich weiterhin auf Antworten & Tipps.

mfg

TheCrowXX
 

Rupi

Elo-User*in
Mitglied seit
12 November 2006
Beiträge
59
Bewertungen
0
Hallo nochmal,

deine Frau bekommt also Erziehungsgeld, dann müsste sie eigentl. mal einen Antrag auf Erziehungszeit gestellt haben, denn dafür ist ja dieses Erziehungsgeld gedacht,dass man/Frau eben die Kinder für eine gewisse Zeit zu Hause betreut. Kindergeld ist was anderes. Es müsste ja auf dem Berechnungsbogen stehen, was für Geld ihr bekommt. Kindergeld sind ja € 154,- fürs 1. Kind, die werden ja dann wieder abgezogen. Das Erziehungsgeld bleibt und darf nicht abgezogen werden.

Wenn das so ist mit dem Erziehungsgeld, dann wird ihr auch keine Arbeit für die Zeit der Erziehung vermittelt.Es sei denn deine Frau hat um Arbeitsangebote gebeten.

VG Rupi
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten