Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austrete?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
O

Oh Mann

Gast
Hallo!
Eine Frage: Ich bin Erzieher und auf Stellensuche.
Viele Stellen gibt es in konfessionellen Einrichtungen.
Ich weiss aber aus Erfahrung, dass ich den Kindern nichts von Gott und so weiter erzählen will/kann. Ich bin 100% ungläubig.
Jetzt muss ich mich ja trotzdem bei den ganzen kirchlichen Stllen bewerben, Diakonie, Caritas etc - es ist sehr mühseelig und nervig denen vorsichtig im Vorstellungsgespräch zu erzählen, dass ich das o.g. nicht kann und nicht will. Ich bin eigentlich nur noch Mitglied in der Kirche, weil die über 10 Jahre meine Arbeitgeber waren und ich mich von daher verpflichtet fühle.

Aber in der akuten Situation überlege ich schon fast, auszutreten.

Meine Arbeitsvermitlerin wird aber sicherlich die Kinnlade runterfallen wenn ich mit dieser Neuigkeit zu ihr komme - die wird sicherlich nach ner Sperrzeit schreien.

Was meint ihr - könnte das passieren, weil ich durch mein Verhalten ne Arbeitsaufnahme erschwere?

Grüße
OM
 
E

ExitUser

Gast
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Die Frage nach der Konfession im Vorstellungsgespräch ist unzulässig.
Hier darf geschwindelt werden.

Ich würde also gleich angeben, dass ich konfessionslos bin.
 
D

Don Vittorio

Gast
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Grundgesetz Artikel 4

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Das geht dass JC nichts an.
 
D

Don Vittorio

Gast
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Die Frage nach der Konfession im Vorstellungsgespräch ist unzulässig.
Hier darf geschwindelt werden.

Ich würde also gleich angeben, dass ich konfessionslos bin.

Stimmt nicht ganz :

In den meisten Arbeitsverhältnissen sind auch Fragen nach einer Partei- und Religionszugehörigkeit sowie politischen Ansichten verboten. Lediglich in sogenannten Tendenzbetrieben wie kirchlichen Einrichtungen oder in Parteien können Fragen hierzu erlaubt sein – aber: auch das nur abhängig von der zu erledigenden Aufgabe.

Vorstellungsgespräch: Was darf der Chef den Bewerber nicht fragen? | ZEIT ONLINE

Und da kirchliche Arbeitsplätze Konfessionsgebunden sind/sein können,muss man hier ehrlich Auskunft geben.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Warum nicht klare Verhältnisse schaffen? Was willst DU selbst?

Aus der Kirche austreten, in den Bewerbungen konfessionslos angeben und die Diskussionen haben ein Ende.


Caritas & Co. werden langfristig auch Nicht-Christen anstellen müssen, sonst haben sie kein Personal mehr.

Auch den Austritt kann man dem JC beruhigt mitteilen. Dann müssen kirchliche Stellenangebote ausgeklammert werden und kann schon keine Sanktion bekommen.

Auch gibt es mittlerweile viele konfessionslose Einrichtungen. Konzentriere Dich in Deinen Bewerbungen auf die - da ist die Erfolgschance größer.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

O,K, ich gebe mich geschlagen,

Weil die Frage nach der Konfession zulässig ist, darf ich hier rein rechtlich gesehen auch nicht schwindeln.
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.950
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Tritt halt aus der kirche aus.
Nur weil Du lange bei einem kirchlichen Einrichtung gearbeitet hast, fühlst Du Dich gebunden, lehnst aber alles christliche ab ?

Tritt aus und teile der SB mit, Dass Du bei Caritas & Co keine Chance hast und dadurch eine Bewerbung sinnlos ist.

Der derzeitige ist so: Du bist Mitglied in einer christlichen Gemeinde und hast Dich also auch zu bewerben.
Es wird Dir kein SB oder gar SG glauben, das Du mit denen nichts am Hut hast.
 
O

Oh Mann

Gast
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Also, noch mal zur genaueren Erklärung:
Ich hatte in den letzten 14 Tagen meine 1. Vorstellung bei meiner Arbeitsvermittlerin.
Die hat mir nun zigs Vermittlungsvorschläge zukommen lassen, 15 Stck in 10 Tagen.
Weill ich aber bei meinem Termin "damals" noch in der Kirche war und das auch angegeben habe, schickt die mir nun auch Angebote von krichlichen Arbeitgebern.

Wenn ich jetzt austrete, besispielweise morgen, muss ich das beim Arbeitsamt sicherlich als Veränderung melden - und das grenzt ja die für mich möglichen Stellen um mindestens 50% ein.

Da ist die Sorge.
 

Kranzi

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
163
Bewertungen
53
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Hallo
Du kannst eintreten und austreten wo du willst, das geht dem Jobcenter nichts an.
Du kannst jederzeit aus Kirche austreten , sowas kann und darf laut unserer Verfassung und dem gg nicht sanktioniert werden.

mfg kranzi
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

man muß die sache von einer anderen seite diskutieren

wäre es einem konfessionslosen zuzumuten, einer kirche beizutreten, wenn er dadurch einen arbeitsplatz sicher hätte ?

und die antwort ist klar : NEIN

nachtrag:

oder eine verheiratete frau sucht eine arbeit und will sich scheiden lassen. wenn sie eine anstellung bei der kirche will, dürfte sie sich nicht scheiden lassen. müsste sie dann verheiratet bleiben ?

auch hier die antwort : NEIN
 

Feuerdorn

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
197
Bewertungen
96
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

man muß die sache von einer anderen seite diskutieren

wäre es einem konfessionslosen zuzumuten, einer kirche beizutreten, wenn er dadurch einen arbeitsplatz sicher hätte ?

und die antwort ist klar : NEIN

Das seh ich aber anders.. es geht doch nicht um Zumuntung, sondern Schlichtweg um einem ARbeitsplatz. Wer hat schon das Glück, seinen TraumARbeitsplatz zu haben. Die Wenigsten. Und Religion hat, mMn, nichts mit dem ARbeitsplatz zu tun.
Das ist Willkür der Kirchen. Wird ja immer mal wieder heiß diskutiert. Es gibt etliche Petitionen, dass das endlich getrennt wird. Es kann doch nicht sein, dass ich nur dann einen Job bekomme, wenn ich die Lehren der christlichen Kirche den Kindern beibringen soll. Das ist immer noch Sache der Eltern. Da gibt es viel wichtigere Dinge, worauf man in einer Kita, usw. achten müßte.

nachtrag:

oder eine verheiratete frau sucht eine arbeit und will sich scheiden lassen. wenn sie eine anstellung bei der kirche will, dürfte sie sich nicht scheiden lassen. müsste sie dann verheiratet bleiben ?

auch hier die antwort : NEIN

Soweit kommt's noch. Ich will mich Scheiden lassen und muss auch noch fragen, ob ich darf :icon_motz::icon_motz: Ich glaub manchmal ich lebe noch im Mittelalter und nicht im 21. Jahrhundert....

Deshalb bin ich der Meinung (allerdings weis ich nicht, in wie weit das Rechtens ist) das der Austritt aus der Kirche nur mich persönlich etwas angeht und sonst niemand. Wenn ich im nachhinein austreten, muss die SB halt damit leben, ansonsten wäre ich in meiner Freiheit eingeschränkt - geht gar nicht!
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

@feuerdorn

beim AG kirche, bist du bei einer scheidung, nicht nur geschieden, sondern auch arbeitslos, sprich den job los.
wir leben schliesslich in keinem laizistischen land........
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.950
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Kannst dir auch "Thor's Hammer" als Kette umhängen und damit zum Vorstellungsgespräch gehen.:icon_hihi:
 

Feuerdorn

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
197
Bewertungen
96
E

ExitUser

Gast
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Jetzt muss ich mich ja trotzdem bei den ganzen kirchlichen Stellen bewerben, Diakonie, Caritas etc - es ist sehr mühseelig und nervig denen vorsichtig im Vorstellungsgespräch zu erzählen, dass ich das o.g. nicht kann und nicht will. Ich bin eigentlich nur noch Mitglied in der Kirche, weil die über 10 Jahre meine Arbeitgeber waren und ich mich von daher verpflichtet fühle.

Du solltest vielleicht den tatsächlichen Gläubigen die Ehre geben und die Gelegenheit beim Schopfe packen, Deinem Opportunismus ein Ende zu machen.

Meine Arbeitsvermitlerin wird aber sicherlich die Kinnlade runterfallen wenn ich mit dieser Neuigkeit zu ihr komme - die wird sicherlich nach ner Sperrzeit schreien.

Ich denke mal, die Sonderangebote an Halskettchen und Amuletten waren vielleicht nicht ganz ernsthaft gemeint. Ich würde darüber gar keinen Ruß machen.

Wenn Du einen Vermittlungsvorschlag bekommst und eingeladen wirst, dann gehst Du hin. Und sobald Dich der Arbeitgeber fragt, antwortest Du zutreffend. Die Arbeitslosnverwaltung hat eh den Ruf, auf passende Vermittlung keinen Wert zu legen. Die schießen noch ganz andere Böcke, als Dich zur Kirche zu schicken.

Was meint ihr - könnte das passieren, weil ich durch mein Verhalten ne Arbeitsaufnahme erschwere?

Passieren kann alles Mögliche. Daß man es dort mit den Gesetzen (das Grundgesetz inbegriffen) nicht immer so genau nimmt, ist hinlänglich bekannt. Im Fall der Fälle mußt Du eben zum Sozialgericht und denen Beine machen.
 
P

Pichilemu

Gast
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

@feuerdorn

beim AG kirche, bist du bei einer scheidung, nicht nur geschieden, sondern auch arbeitslos, sprich den job los.
wir leben schliesslich in keinem laizistischen land........

Und man bekommt auch gleich eine dreimonatige Sperre bei der AfA, weil die fristlose Kündigung selbst verschuldet war. Denn dabei machen die keinen Unterschied ob man wegen noch einigermaßen verständlichen Gründen gekündigt wurde oder wegen Banalitäten wie einer Scheidung, einem Kirchenaustritt oder auch dem Eingehen einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft.

Zum Glück ist der TE bereits arbeitslos und darf dann ausnahmsweise mal auch seine Grundrechte in Anspruch nehmen. Schließlich ist das im Gegensatz zur Kündigung nicht sanktionierbar.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Und man bekommt auch gleich eine dreimonatige Sperre bei der AfA, weil die fristlose Kündigung selbst verschuldet war. Denn dabei machen die keinen Unterschied ob man wegen noch einigermaßen verständlichen Gründen gekündigt wurde oder wegen Banalitäten wie einer Scheidung, einem Kirchenaustritt oder auch dem Eingehen einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft.

Die machen eben, was man sich gefallen läßt.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Die Kirchen legen wert auf die Kirchenzugehörigkeit. Deshalb ist im Lebenslauf unbedingt die Religionsangehörigkeit anzugeben: nach Austritt konfessionslos.

Auf die bereits erhaltenen 15 Vermittlungsangebote würde ich mich so bewerben. Vermutlich kommen Absagen, die Du für das JC dokumentierst ohne näher darauf einzugehen warum.

Solltest Du beim nächsten Termin wieder kirchliche Vermittlungsangebote auf Deine Konfessionslosigkeit hinweisen und um andere Angebote bitten.

Sollten die wissen wollen, wann der Austritt erfolgte: muss ich nachschauen und notfalls an den Datenschutzbeauftragten wenden.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Hallo @ Oh Mann,

1.) ist es meiner Meinung nach oberstes Gebot, seiner "Inneren Einstellung" zu folgen -

> ich bin ausgetreten als seinerzeit die ganzen Waffengeschäfte des Vatikan in die Öffentlichkeit traten. Mittlerweile hätte ich schon wieder mehrmals austreten mögen, die Kirchen liefern ja immer mal wieder Gründe dafür. Dinge, die sich meiner Meinung nach nicht mit dem geschriebenen biblischen Wort vereinbaren lassen.

--Du kennst ja die Formel mit dem Wasser und dem Wein....

2.) Einem MA des JC steht es nicht zu, an meiner inneren Überzeugung zu rütteln, oder diese gar manipulieren (durch indirekte Erpressung) zu wollen, das würde garantiert zu "Unannehmlichkeiten" führen.

Seit Jahren interessiere ich mich für ein bestimmtes, anerkanntes, Ehrenamt, da diese Plätze ausschließlich von den zwei Hauptkirchen angeboten werden, habe ich keine Chance !

> Einer sagte: ....(sinngemäß)" ...wenn ich gleich wieder eintreten würde....mit Handkuß".... .

>> Das ist aber nicht meine Überzeugung.

Ich bin davon überzeugt, dass ihnen über kurz oder lang das "frische" Personal ausgehen wird.:smile:

Das merkt man schon am Text der Ausschreibungen, im vergangenen Jahr stand da nichts mehr von katholisch oder evangelisch, es ist jetzt schon egal, erst beim Anruf dort, sagen sie Dir, dass du wenigstens einer, der beiden, angehören solltest.

>> Ich warte noch weiter........

Ergo: folge Deiner Überzeugung - oder suchst Du eine Stelle als Pharisäer ?

Berenike
.
 

rumpfi

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Oktober 2013
Beiträge
118
Bewertungen
123
AW: Erzierh auf Stellensuche - wenn ich aus der Kirche austrete, bekomme ich dann Spe

Grundgesetz Artikel 4

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

Das geht dass JC nichts an.

Nichts für ungut aber das JC und Grundgesetz? :icon_lol::icon_lol:
Das ist rechtsfreier Raum.
 
O

Oh Mann

Gast
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

So, hab mich grad von der Kirche abgemeldet, also ausgetreten.
Morgen melde ich das beim Arbeitsamt - ich kann euch ja informieren was die dazu sagen.

Nein, auf die 15 Bewerbungen bekomme ich keine Absagen, die meisten wollen mich, in der Branche herrscht tatsächlich Fachkräftemangel.

Dennoch, ich kann und will ich nicht "Gott dein guter Segen" singen... :)

Im großen und ganzen bin ja nicht ich es der eine Arbeitsaufnahme verhindert, ich würde ja für die Arbeiten, aber die Diskriminieren mich ja wegen meiner (nicht-)Religion. Eigentlich ist das ja gemäß dem AGG verboten, aber die Kirchen dürfen es halt.
Obwohl deren Einrichtungen (Kindergärten) zu 100% vom Staat und somit vom Steuerzahler bezahlt werden darf die Kirche diejenigen Arbeitssuchenden ausschließen, die nicht in der Kirche sind - letztlich ein Skandal. Einer von 1000enden.
War grade aufm Amtsgericht - deren Gebäude habe auch ihrer besten Tage hinter sich - seit ca. 40 Jahren.
Unserer Staat fällt auseinander und die Herrschenden findenes es gut.
Dazu passt eine Meldung von Oxfam: Bereits ab dem nächsten Jahr gehört dem reichsten 1% der Weltbevölkerung mehr als allen anderen 99% zusammen.
Aloha... :(
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.477
Bewertungen
16.249
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Bundessozialgericht ( AZ: B 11a AL 63/06 R )

Gegen die Kündigung ist auch aus Sicht der Richter des Bundessozialgerichtes nichts einzuwenden, weil die Kirchen das Recht hätten, einen Austritt als Pflichtverletzung und damit als Kündigungsgrund zu werten.
Da ein Kirchenaustritt jedoch eine Gewissensentscheidung sei und die Religionsfreiheit zu den höchsten Gütern gehöre, könne eine Sperrzeit nicht als statthaft angesehen werden.
Aus diesem Grund zog die Arbeitsagentur für Arbeit also ihre Berufung zurück und das Urteil des Sozialgerichtes Mainz, welches zur gleichen Entscheidung kam, hat weiterhin bestand.​
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
AW: Erzieher auf Stellensuche - droht mir eine Sperre, wenn ich aus der Kirche austre

Schaut mal in Artikel 137 Abs. 3 Weimarer Verfassung in Verbindung mit Artikel 140 Grundgesetz.


Artikel 137 Weimarer Reichverfassung

(3) Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken des für alle geltenden Gesetzes. Sie verleiht ihre Ämter ohne Mitwirkung des Staates oder der bürgerlichen Gemeinde.


Artikel 140 Grundgesetz

Die Bestimmungen der Artikel 136, 137, 138, 139 und 141 der deutschen Verfassung vom 11. August 1919 sind Bestandteil dieses Grundgesetzes.

Danach kann ein religöser Arbeitgeber die Einstellung von der Religionszugehörigkeit abhängig machen. Das ermögtlich auch Kirchengerichte für eigene Angelegenheiten.

Aber da es ja eine Religionsfreiheit gibt kann Dich das Jobcenter nicht sanktionieren nur weil Du aus der Kirche austrittst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten