Erwerbsunfähigkeitsrente: Beantragung der Fortsetzung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

FrankCGN

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2012
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo zusammen,

ich unterstütze meinen erkrankten Partner so gut es geht in seinen Angelegenheiten.

Seit Anfang 2010 kann dieser aufgrund einer schweren chronischen PTBS nicht mehr arbeiten. Er erhielt nach der Aussteuerung aus dem Krankengeld aufgrund der Infos, die ich aus diesem Forum habe, :danke: problemlos ALGI. Sein Antrag auf EU-Rente verlief auch (wie üblich) nicht ohne Stress mit Gutachtern etc. wurde aber am Ende in 2012 für drei Jahre genehmigt.
Da ein in 2011 gestellter Reha-Antrag als Antragsdatum gewertet werden musste, wurde rückwirkend gezahlt.
Das bedeutet, ALGI und ein Teil des Krankengeldes flossen aus der Nachzahlung an die Sozialversicherungsträger zurück und die Befristung der Rente erfolgte bis Ende Mai 2014.

Der Rentenversicherungsträger hat nun in einem Schreiben darum gebeten, "innerhalb von vier Wochen" ggf. die Verlängerung zu beantragen.
Therapeutin und Arzt meines Partners halten das auch für unbedingt notwendig.

Frage 1: Gibt es eine Frist für die Beantragung der Verlängerung? Wir würden nämlich gerne das Vorliegen einiger neuer Befunde abwarten, als den Folgeantrag "nackt" zu schicken. Im Zweifel würden wir dieses aber natürlich doch so tun, wenn es tatsächlich eine gesetzlich vorgeschriebene Frist für den Antrag auf Verlängerung der Rente gibt. (keine entsprechende Belehrung in den mitgeschickten Papieren zu finden)

Frage 2: Das von ihm bezogene ALGI wurde vollständig zurück gezahlt und die Bewilligungsbescheide wurden aufgehoben. Hat mein Partner damit wieder Anspruch auf ALGI? Falls "ja": Was ist die Berechnungsgrundlage? Letztlich müsste er sich ja bei Auslaufen der Rente Ende Mai spätestens bis 28.02.14 beim Amt melden und sollte wissen, was Sache ist.

Danke für Eure Zeit und vor allem "Schöne Feiertage!"

Frank.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo FrankCGN,

Der Rentenversicherungsträger hat nun in einem Schreiben darum gebeten, "innerhalb von vier Wochen" ggf. die Verlängerung zu beantragen.
Therapeutin und Arzt meines Partners halten das auch für unbedingt notwendig.

Das ist ein Standardschreiben, wenn man eine Zeitrente bekommen hat, denn die Zahlungen enden zunächst mal automatisch nach Ablauf der Befristung (so steht es ja auch im Bescheid), die DRV "erinnert" freundlicherweise (ca. 4 - 5 Monate) vorher daran.

Frage 1: Gibt es eine Frist für die Beantragung der Verlängerung? Wir würden nämlich gerne das Vorliegen einiger neuer Befunde abwarten, als den Folgeantrag "nackt" zu schicken. Im Zweifel würden wir dieses aber natürlich doch so tun, wenn es tatsächlich eine gesetzlich vorgeschriebene Frist für den Antrag auf Verlängerung der Rente gibt. (keine entsprechende Belehrung in den mitgeschickten Papieren zu finden)

Die Frist ist im Prinzip das Ablaufdatum der ersten Renten-Bewilligung, letztlich ist es der DRV egal, wann man den Antrag (auf Verlängerung) jetzt stellt.
Kommt er nicht rechtzeitig dort an oder meinen die noch was zusätzlich zu veranlassen (erneutes Gutachten z.B.), dann kann es passieren, dass die Entscheidung länger dauert, als die Zahlung der aktuellen Rente.

An seiner Stelle würde ich das soweit ausfüllen, an passender Stelle auf die noch folgenden aktuellen Befunde (von Dr.X / Dr. Y) hinweisen und das einfach (nachweislich) dort hinschicken.
Entweder wird dann abgewrtet oder die verlängern auch ohne weitere Befunde /Rückfragen.

Ich hatte auch eine recht kurze Bewilligung in die Zukunft übrig (rückwirkend fast 2 Jahre schon weg), da gab es noch nichts Neues als der Antrag ausgefüllt wurde ... nach knapp 2 Wochen hatte ich den neuen Bescheid im Briefkasten ... in meinem Falle nun sogar ohne erneute Befristung (bis zur Altersrente) ... :icon_daumen:

Welche Rechtsfolgen-Belehrung soll es dazu geben, die Rente läuft einfach ab und wird nicht mehr gezahlt, wenn die Verlängerung nicht (rechtzeitig) beantragt/bewilligt wird ... das steht doch schon im Bescheid so drin, bei einer Zeitrente ... :icon_kinn:

Frage 2: Das von ihm bezogene ALGI wurde vollständig zurück gezahlt und die Bewilligungsbescheide wurden aufgehoben. Hat mein Partner damit wieder Anspruch auf ALGI? Falls "ja": Was ist die Berechnungsgrundlage? Letztlich müsste er sich ja bei Auslaufen der Rente Ende Mai spätestens bis 28.02.14 beim Amt melden und sollte wissen, was Sache ist.

Es ist unerheblich ob die AfA ihr Geld teilweise oder vollständig zurückbekommen hat, der Anspruch auf ALG I (gemäß Nahtlosigkeit § 145 SGB III) besteht erneut, wenn man vorher zuletzt auch ALGI bezogen hat und sich die Entscheidung zur Verlängerung der Zeitrente verzögern sollte.

Das gleiche trifft zu wenn die DRV eine Verlängerung ablehnen sollte, was durchaus auch schon vorgekommen ist ...
Zur "Meldung" liegst du richtig, falls er bis dahin noch keinen neuen Bescheid bekommen hat, dann raten die aber (in diesem Falle) auch zum Abwarten.

In welcher Höhe das ALGI dann gezahlt wird weiß ich nicht, die Ansprüche nach dem letzten Einkommen könnten abgelaufen sein, dann gibt es sogenannte "fiktive Einkommen" die sich nach der absolvierten Ausbildung richten, was das genau in € bedeuten kann weiß ich aber nicht.

Vielleicht ist das ja auch auch alles schneller erledigt als man jetzt glaubt, einfach erstmal abschicken und überraschen lassen ...

Fohes Fest und MfG Doppeloma
 

FrankCGN

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 August 2012
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo,

vielen Dank für die informative Antwort. Das macht mir echt wieder ein wenig Mut und bringt gerade meine (verhältnismäßige) Gelassenheit wieder zurück.

Noch alles Gute für das neue Jahr und viele Grüße

Frank.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten