• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Erwerbsunfähigkeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Fallstudie

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,



Ich bin jahrelang krank gewesen, habe mit Ach und KRach aber dennocj mein Studium beendet. Mich beworben, nichts bekommen.
Bin dann nach Berlin gezogen und habe hier gerade ALG II beantragt.
Gerade habe ich meinen ersten Vermittlungsvoschlag bekommen.
Ich merke aber, daß bei mir überhaupt nichts mehr geht.
Wie kann stelle ich jetze einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeit/ Sozialgeld, ohne daß die denken, ich will mich drücken.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo Fallstudie,
schön, dass du hierher gefunden hast. Damit deine Frage sach- und fachgerecht beantwortet wird, schiebe ich sie mal in die Schwerbehindertenabteilung zu Kalle. Da bist du bestens aufgehoben. :)
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#3
Fallstudie sagte :
Hallo,

Ich bin jahrelang krank gewesen, habe mit Ach und KRach aber dennocj mein Studium beendet. Mich beworben, nichts bekommen.
Bin dann nach Berlin gezogen und habe hier gerade ALG II beantragt.
Gerade habe ich meinen ersten Vermittlungsvoschlag bekommen.
Ich merke aber, daß bei mir überhaupt nichts mehr geht.
Wie kann stelle ich jetze einen Antrag auf Erwerbsunfähigkeit/ Sozialgeld, ohne daß die denken, ich will mich drücken.
Hallo :stern:

... also ich bin nicht Kalle, aber möchte trotzdem was zu deiner Frage schreiben.

An deiner Stelle würde ich es so ähnlich dem Sachbearbeiter mitteilen und um eine Untersuchung beim ärtzlichen Dienst des AA wegen Feststellung der Arbeitsfähigkeit bitten.

Vorher auch mal mit dem eigenen Hausarzt darüber reden der dann zu diesem evtl. Termin sowieso Unterlagen beisteuern muß....

Dann könnte geklärt werden ob Du lt. ärztlichen Dienst (der ist dafür zuständig) mehr oder weniger als 3 Stunden am Tag arbeitsfähig bist.

Fällst Du unter diese 3 Stunden fällst, wirst Du dann sowieso übergeleitet ....

Antrag auf Erwerbsunfähigkeit ( EU-Rente) wird je nach Rentenzeitenvorlauf warscheinlich eh nicht gehen .....
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#4
Mein lieber Arco !
Gut gemacht, Wurststückchen gekriegt. :lol:

Spaß beiseite, Arco hat schon einiges Gutes geschrieben.

Die Untersuchung muß durch die Arge erfolgen. Nennt sich Überprüfung der Erwerbsfähigkeit. Die kannst Du Formlos schriftlich bei der Arge beantragen.

Alle ärztliche Befunde und Unterlagen sollten zur Verfügung gestellt werden.

Du könntest auch gleich einen Rentenantrag stellen. Arco meinte die Anwartschaftzeiten. Die können aber auch gegeben sein, wenn die Erkrankung bzw. der Rentenfall innerhalb von 6 Jahren nach der Ausbildung eintritt. Dann ist keine Anwartschafzzeit nötig.

Also, ruhig mal im Vorwege bei der Rentenversicherung anrufen und prüfen, ob schon die Möglichkeit besteht. Und dann wählen, welche Möglichkeit richtig für Dich ist.
 

Fallstudie

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#5
ganz herzlichen Dank!

ich bin aber erst zum ersten den Monats nach Berlin gezogen und habe hier noch keinen Arzt aufgesucht. Muß ich die Unterlagen zur Amtsärtzlichen untersuchung von meinem alten Arzt aus Hamburg anfordern, oder reicht es wenn ich bei meiner Krankenkasse eine Chronik der bewilligten Therapiemaßnahmen anfordere...?

Das ganz zieht sich doch bestimmt wieder endlos lange hin.
Wenn ich in der Zeit der Antragsbearbeitung Jobangebote ablehne oder Krankheitsbedingt nicht zu Bewerbungsgesprächen fahre, stehen mir doch bestimmt Leistungskürzungen bevor.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#6
Also, die Unterlagen aus Hamburg fordert der Ärztliche Dienst der Arge an. Da haste nix mit zu tun.
Die Therapieübersicht der KK ist da nicht so hilfreich.
Und wenn Du die Anträge stellst, dann sollten die Dich erst einmal in Ruhe lassen. Solange die gesundheitliche Probleme nicht geklärt sind können sie Dich eigentlich nicht vrmitteln oder in Maßnahmen stecken.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten